Echtheits- und Erhaltungseinschätzung Reichsmünzen

Registriert
20.04.2018
Beiträge
903
Punkte Reaktionen
477
Hier sieht man es bei einer Fälschung sehr gut, Bild 11:

ist jetzt die Frage, ob die verlinkte Fälschung ein Hausmann ist oder eine andere Fälschung.
Aber selbst wenn, dann wird wahrscheinlich das Prägebild von einer echten Münze abgekupfert sein und die Eigenheiten entsprechend übernommen worden sein :confused:
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.063
Punkte Reaktionen
6.176
ist jetzt die Frage, ob die verlinkte Fälschung ein Hausmann ist oder eine andere Fälschung.
Aber selbst wenn, dann wird wahrscheinlich das Prägebild von einer echten Münze abgekupfert sein und die Eigenheiten entsprechend übernommen worden sein :confused:
Das dürfte sehr wahrscheinlich kein Hausmann sein. Viel zu schlecht geprägt.
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
10.926
Punkte Reaktionen
9.459
Verstehe ich das richtig: Von der flauen Prägequalität der Fälschung zumindest im Vergleich zu den Fotos von Wilhelmer mal abgesehen ... auch die Fälschungen haben diese Verbindung zwischem dem Rechteck unter dem Kreuz (in der Draufsicht links) mit dem Kreuz??
Wenn die Stempel für eine Fälschung von einer echten Münze abgenommen wurden, müssen sie zwangsläufig alle Merkmale des echten Stempels aufweisen. Schmidt/Hausmann hatten so gearbeitet.
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
10.926
Punkte Reaktionen
9.459
Das dürfte sehr wahrscheinlich kein Hausmann sein. Viel zu schlecht geprägt.
Ich hatte diese Fälschung damals von einem MA- Händler als " Hausmann " gekauft. Nachdem ich mich nun schon viele Jahre mit der Materie beschäftige, halte ich sie mittlerweile auch nicht mehr für eine Schmidtsche Prägung, sondern für eine der vielen anderen Reichsgoldfälschungen, die damals am Markt waren.
 

Münzadler

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
11.072
Punkte Reaktionen
3.864
Was haltet Ihr von dieser Münze?

Die Randschrift gefällt mir, aber die Umschrift?! :confused:

 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.063
Punkte Reaktionen
6.176
Was haltet Ihr von dieser Münze?

Die Randschrift gefällt mir, aber die Umschrift?! :confused:

Etwas unscharf die Bilder. So möchte ich mich nicht zur Umschrift äußern.
Das GOTT, nun ja aber auch hier möchte ich mich nicht aus dem Fenster lehnen.
 
Registriert
20.04.2018
Beiträge
903
Punkte Reaktionen
477
Also ich denke ohne gute Fotos kann man überhaupt nichts zur Echtheit oder auch nicht sagen.
Die Randschrift könnte echt sein, aber auch da sollten die Fotos schärfer sein, um eine einigermaßen wahrscheinliche Aussage zur Echtheit machen zu können. Mich würde besonders das O von Gott interessieren.
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
10.926
Punkte Reaktionen
9.459
Zeig das Stück mal einem Sachverständigen. Wenn es echt ist hat es einen Wert im mittleren vierstelligen Bereich.
 
Registriert
30.03.2013
Beiträge
565
Punkte Reaktionen
109
Ich hab mir mal wieder eine Doppelkrone gegönnt.
Was meint ihr zur Erhaltung?
Echt ist sie auch oder. :)

Randschrift ist teilweise schwach. Was ich zum ersten mal sehe, ist, dass das GO im Vergleich zu den TT weiter unten ist. Ist sowas normal? Bzw. wie kann das vorkommen?

2B04D812-6516-4B8C-9BA7-BDBDB3FACDC0.jpeg27578B9F-A85F-4921-845B-B437C95DE964.jpeg373269B7-31CC-4C8C-A728-5157BF5E8213.jpeg6153FC5C-D242-4F24-82CE-487928F3BB1D.jpeg880A511A-DBBB-411B-9C86-5AEADC03F6CD.jpeg1BEE386A-B9D3-4896-AC3D-DD64534581B4.jpegA5801948-182E-45A1-9E38-837EB9EB03CF.jpeg06FF95AB-8A8E-48A9-A093-D5270DD739A7.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.063
Punkte Reaktionen
6.176
Herzlichen Gälückwunsch. Ich möchte ein gutes vz vergeben. Bei der Rändelung ist der Münzrand nur nicht gerade über das Rändeleisen gerollt sondern leicht versetzt.
 
Oben