Echtheits- und Erhaltungseinschätzung Reichsmünzen

Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.062
Punkte Reaktionen
6.173
Dieser die Rücknahme akzeptiert, mich jedoch inzwischen darüber in Kenntnis gesetzt, dass sowohl ein IHK-Gutachter als auch 4 Numismatiker unabhängig voneinander die Echtheit bestätigt hätten.
Klar können wir auch daneben liegen.
Nur würde ich mehr als sehr gern ein Gutachten sehen das die Echtheit bestätigt. Ich kann auch behaupten das sich die Münze xyz seinerzeit Kurt Jaeger angesehen hat und diese Echt ist.
 
Registriert
06.01.2016
Beiträge
836
Punkte Reaktionen
778
Ich muss dem Händler irgendwie auf seine Email antworten und ich wollte vorher nochmal ein paar andere Antworten hören. Ich habe dort schon viel gekauft und will mich nicht streiten. Auf der anderen Seite möchte ich aber auch nicht, dass jemand anders für so eine Münze deutlich mehr als den Goldpreis bezahlt.
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
10.921
Punkte Reaktionen
9.452
Leider bekommt man Jäger 190 nicht zum Spot, aber als besseres Belegstück für die Jägernummer gerade noch brauchbar. Das Stück wurde auf Auktion gekauft, dafür war es dann natürlich viel zu teuer und von Bereibung war nichts angegeben :confused: Sauerei, ich bin echt bedient.

Warst Du Fernbieter? Dann würde ich reklamieren?
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
10.921
Punkte Reaktionen
9.452
Zu dem 1900er Hamburger, den ich letztens vorgestellt habe:
Zunächst einmal vielen Dank @Kronerogøre , @Fusselbär und @Hsv1896 für das Erkennen einer Nachprägung. Ich gehe auch sehr stark davon aus und habe die Münze mit folgenden Hinweisen an den Verkäufer zurück gesendet:


Dieser die Rücknahme akzeptiert, mich jedoch inzwischen darüber in Kenntnis gesetzt, dass sowohl ein IHK-Gutachter als auch 4 Numismatiker unabhängig voneinander die Echtheit bestätigt hätten. Ich habe das Stück hier eingestellt, weil ich weitere Meinungen haben wollte und zwischenzeitlich an meinen Fähigkeiten im Umgang mit der Feinwaage gezweifelt habe.
Bei dem Untergewicht kann das Stück nicht echt sein. Wie ist eigentlich die Farbe der Münze? Ehr gelblich oder ehr rötlich?
 
Registriert
18.06.2016
Beiträge
1.242
Punkte Reaktionen
397
die münze ist gefälscht.

ich sehe auch nicht den grund, warum diese schon von 4-5 gutachtern als relativ uninteressantes stück hätte begutachtet und bewertet werden sollen. das ist doch albern.
nochmal kurz auf die randperlen AV gucken - diese sind sehr unregelmäßig aufgeprägt.
dazu kommt noch materialverdichtung am rand und die frisch gefräste rand"prägung".

und dann würde ich mir die namen der gutachter/experten/händler mal geben lassen.
 
Registriert
06.01.2016
Beiträge
836
Punkte Reaktionen
778
Bei dem Untergewicht kann das Stück nicht echt sein. Wie ist eigentlich die Farbe der Münze? Ehr gelblich oder ehr rötlich?
Das Stück ist gelblich und hat das typische Finish eines Hamburgers dieser Zeit. Die Prägung ist jedoch flau und im Vergleich ist dieses Stück vom Randstab her eventuell minimal dicker. Ob das schon ein Hinweis auf einen erhöhten NEM Anteil ist weiß ich nicht.

die münze ist gefälscht.

ich sehe auch nicht den grund, warum diese schon von 4-5 gutachtern als relativ uninteressantes stück hätte begutachtet und bewertet werden sollen. das ist doch albern.
nochmal kurz auf die randperlen AV gucken - diese sind sehr unregelmäßig aufgeprägt.
dazu kommt noch materialverdichtung am rand und die frisch gefräste rand"prägung".

und dann würde ich mir die namen der gutachter/experten/händler mal geben lassen.
Ich möchte mich mit dem Händler nicht streiten. Ich habe Ihn nochmal auf meine Bedenken angesprochen und erfahren, dass die Münze auf seiner ,,hochsensiblen Feinwaage'' zwischen 7.92 bis 7.968 Gramm anzeigt. Desweiteren ließe der Vergleich mit Originalen von der Bundesbank in Frankfurt keinen Zweifel an der Echtheit zu. Ich besitze weder eine Feinwaage mit soviel Spiel, noch Vergleichsstücke genau aus dem Jahr 1900. Ich habe ohne Probleme mein Geld zurück bekommen und lasse es dabei bewenden :rolleyes:
 
Registriert
20.04.2018
Beiträge
903
Punkte Reaktionen
477
Hi Alex,
so schlecht wird aber auch deine Waage nicht sein, wenn du 7,845 Gramm heraus bekommst.
Die versuchen nur irgendeine Rechtfertigung zu finden, um mit erhobenen Haupt aus der Sache zu kommen und dich als Kunden weiterhin zu behalten.
Mich irritiert, dass eine hochsensible Waage ein gewicht „zwischen.....“ heraus bekommt. Wenn sie hochsensibel ist, muss sie exakt wiegen.
Meine „sensible Waage“ bringt, egal wann ich wiege, wenn ich vorher mit 2x20 Gramm Gewicht geeicht habe, immer das selbe Ergebnis heraus, evtl. In der dritten Stelle hinter dem Komma mal eine Abweichung von 0,001 Gramm, also einmal z.B. 7,959 und dann 7,958 Gramm. Aber nie mehr :)
 
Oben