Echtheits- und Erhaltungseinschätzung Reichsmünzen

Registriert
17.08.2019
Beiträge
579
Punkte Reaktionen
628
Mr. Spock würde sagen: Faszinierend!
 
Registriert
01.04.2015
Beiträge
207
Punkte Reaktionen
242
Hallo,
Grüße in´s Forum!
Seit längerem ist mir mal wieder ein 20er in die Finger geraten und ich wollte mal fragen, was ihr davon haltet...
Echt/unecht, berieben, getaucht, ok?
Randschrift habe ich nicht richtig hingekriegt, sieht aber meiner Meinung nach gut aus.
Gewicht und Maße passen.

Bin gespannt, was ihr so meint,
beste Grüße,
Buzi
 

Anhänge

  • 20 Mark Willi I 1888.png
    20 Mark Willi I 1888.png
    5,1 MB · Aufrufe: 53
Registriert
17.08.2019
Beiträge
579
Punkte Reaktionen
628
Die Bilder sind leider nicht die besten, aber das Stück scheint mir echt zu sein, Bereibung sehe ich keine.
 
Registriert
01.04.2015
Beiträge
207
Punkte Reaktionen
242
Danke für die Antwort Halbmond!
Ja, Fotos bin ich nicht mehr so drin, besser hab ich es nicht hingekriegt :rolleyes:.
Die Flächen erscheinen mir zumindest leicht berieben, aber vielleicht irre ich mich auch - kommt aber auf den Fotos nicht rüber. Als ich die Münze erst gesehen habe dachte ich, cool, schöner Prägeglanz, aber zu Hause bemerkte ich einen Unterschied von den Flächen zu dem Portrait und dem Schriftrand.
Ich freue mich, dass du sie für echt befindest. Ich denke sie ist entweder leicht berieben, oder die Ronden wurden zu stark erhitzt (irgendwie ist der Farbverlauf für meine Augen auffällig), aber sonst gut erhalten (ich würde Avers vz und Revers vz-stgl sagen).
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.448
Punkte Reaktionen
10.596
Danke für die Antwort Halbmond!
Ja, Fotos bin ich nicht mehr so drin, besser hab ich es nicht hingekriegt :rolleyes:.
Die Flächen erscheinen mir zumindest leicht berieben, aber vielleicht irre ich mich auch - kommt aber auf den Fotos nicht rüber. Als ich die Münze erst gesehen habe dachte ich, cool, schöner Prägeglanz, aber zu Hause bemerkte ich einen Unterschied von den Flächen zu dem Portrait und dem Schriftrand.
Ich freue mich, dass du sie für echt befindest. Ich denke sie ist entweder leicht berieben, oder die Ronden wurden zu stark erhitzt (irgendwie ist der Farbverlauf für meine Augen auffällig), aber sonst gut erhalten (ich würde Avers vz und Revers vz-stgl sagen).
Was kann man denn mit der Lupe erkennen? Bereibungen und Abziehspuren lassen sich in der Vergrösserung gut erkennen und in der Regel leicht unterscheiden.
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.733
Punkte Reaktionen
7.429
Schau doch mal bei Sonnenlicht und mache dann ein Bild. Oder noch besser mit Blitzlicht, da sieht man eigentlich jede Bereibung.
 
Registriert
01.04.2015
Beiträge
207
Punkte Reaktionen
242
Hi Kroner,
für mich sieht es nach einer leichten Bereibung in den Feldern aus. Ich werde morgen nochmal versuchen, dass auf Fotos festzuhalten. Allgemein fand ich die Farbe, als ich zuhause in Ruhe geguckt habe, etwas zu "gelb" und stellte einen minimalen Farbverlauf von den Feldern zur Rundschrift fest. Meine Vermutung war: Hoch temperierte Ronde und minimal berieben im Feld. Da ich aber seit einiger Zeit nicht mehr in der Materie bin, bin ich unsicher.
Ich werde es nochmal versuchen besser abzulichten...
 
Oben