Echtheits- und Erhaltungseinschätzung Reichsmünzen

Rambo

Moderator
Teammitglied
Registriert
27.10.2005
Beiträge
2.253
Punkte Reaktionen
1.798
Sehe auch keine Bereibung. Würde es als AU58 in etwa einstufen: vz+
 

Münzadler

Moderator Deutschland von 1871 bis 1948
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
11.683
Punkte Reaktionen
4.367
Nicht berieben und vz+ finde ich auch am passensten.
 
Registriert
01.04.2015
Beiträge
207
Punkte Reaktionen
242
Danke sehr erstmal für das Feedback!
Muss wohl so sein, dass die Felder einfach ein wenig mehr "begrabbelt" sind und daher ein leichter Textur/Farbunterschied zu Stande kommt, der mich verwirrt hat...
 
Registriert
18.06.2016
Beiträge
1.476
Punkte Reaktionen
504
mit den kratzern im gesicht auf gar keinen fall mehr ein vz mit plus.
dann doch eher ein normales.
 
Registriert
20.04.2018
Beiträge
1.417
Punkte Reaktionen
1.007
Hallo,
Grüße in´s Forum!
Seit längerem ist mir mal wieder ein 20er in die Finger geraten und ich wollte mal fragen, was ihr davon haltet...
Echt/unecht, berieben, getaucht, ok?
Randschrift habe ich nicht richtig hingekriegt, sieht aber meiner Meinung nach gut aus.
Gewicht und Maße passen.

Bin gespannt, was ihr so meint,
beste Grüße,
Buzi
Also ich bin auch bei einem unberiebenen, guten vz, schönes Stück.
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Registriert
24.06.2009
Beiträge
6.604
Punkte Reaktionen
8.977
Hallo Münzfreunde und Erhaltungsexperten

Gestern habe ich euch meinen Neuzugang vorgestellt, ein 3 Mark Stück aus dem Fürstentum Schwarzburg-Sondershausen.

Nun würde mich interessieren, welchen Erhaltungszustand ihr der Münze zubilligen würdet.
Ich habe das Stück von privat erworben. Deshalb fehlt mir eine "offizielle" ;) Händlererhaltungsangabe.

Ich freue mich auf viele Meinungen :).
 

Anhänge

  • J 170 (1).JPG
    J 170 (1).JPG
    845,4 KB · Aufrufe: 28
  • J 170 (2).JPG
    J 170 (2).JPG
    862 KB · Aufrufe: 28
Oben