www.honscha.de

Echtheits- und Erhaltungseinschätzung Reichsmünzen

Dieses Thema im Forum "Deutschland von 1871 bis 1948" wurde erstellt von AM1978, 21. März 2013.

  1. bernwetz

    bernwetz

    Registriert seit:
    2014
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    163


    Der 73er zeigt aber auch wirklich eine sehr überzeugende Detailierung in Johanns Haupthaar, schönes Stück trotz kleiner Kratzer! :) Handelt es sich bei der Krone um eine Prägeschwäche?
     
    Alexostylo gefällt das.
  2. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    8.539
    Zustimmungen:
    6.603
    Ich gebe beiden Stücken ein vz- Der 1872er hat im Haupthaar eine Prägeschwäche , bei einr ss- Erhaltung würde ich auch Abrieb im Brustschild erwarten..
     
    Alexostylo gefällt das.
  3. Hsv1896

    Hsv1896

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    23
    im prinzip bin ich bei dir. jedoch beim 72er sind die kratzer auf dem avers so stark, dass das vz- nicht mehr wirklich gerechtfertigt ist.
     
    Alexostylo gefällt das.
  4. Alexostylo

    Alexostylo

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    296
    Vielen Dank @bernwetz, @Kronerogøre und @Hsv1896

    Bei der Adlerkrone sehe ich eigentlich überhaupt kein Defizit. Verkauft wurde das Stück als ,,gutes vorzüglich'', was aber angeblich sehr konservativ bewertet sei. Ich weiß, dass es diese ,,Luft nach oben'' eher nicht gibt, aber trotzdem bin ich am hadern ob es nicht trotz der kleinen Kratzer in der Sammlung bleibt. Immerhin ist der Prägeglanz noch recht gut erhalten.
    Der 1872er wurde deutlich günstiger als f.vz angeboten und schlechter sehe ich ihn auf keinen Fall.

    Dann habe ich noch einen Neuzugang zu verbuchen. Es handelt sich um einen Württemberger Wilhelm II. Nicht selten, aber trotzdem in wirklich guter Erhaltung kaum angeboten. Dieses Exemplar sieht ein bisschen pp-artig aus, so wie man es meist nur von Hausmännern kennt. Wie würdet ihr das Stück einordnen?
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      744,9 KB
      Aufrufe:
      50
    • 2.jpg
      2.jpg
      Dateigröße:
      576,4 KB
      Aufrufe:
      48
    • 3.jpg
      3.jpg
      Dateigröße:
      686,2 KB
      Aufrufe:
      44
    • aa.jpg
      aa.jpg
      Dateigröße:
      682 KB
      Aufrufe:
      48
    • b.jpg
      b.jpg
      Dateigröße:
      527,1 KB
      Aufrufe:
      41
    • h.jpg
      h.jpg
      Dateigröße:
      369,6 KB
      Aufrufe:
      45
    • Rand.jpg
      Rand.jpg
      Dateigröße:
      315,9 KB
      Aufrufe:
      43
    newman-zh, XWorbad, Eric7 und 2 anderen gefällt das.
  5. Hsv1896

    Hsv1896

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    23
    komischerweise sind gefühlt fast nur die württemberger als einzige reichsgoldmünzen noch massig in sehr guten erhaltungen zu bekommen.
    dein exemplar ist eindeutig stgl.
     
    Alexostylo gefällt das.
  6. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    8.539
    Zustimmungen:
    6.603
    Echt und f.st. Vielleicht von frischen Stempeln ?
    Ich finde, Wuerttemberger kommen sowohl in Ag, als auch in Au oft mit einem Prooflike - Aussehen vor.
     
    Alexostylo gefällt das.
  7. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    8.642
    Zustimmungen:
    2.567
    Tolles Stück, Hut ab!

    Für mich ein f. Stgl., der Randstab und leichte Kratzer in Feld und Relief verhindern für mich leider eine höhere Bewertung.
     
    Alexostylo gefällt das.

Diese Seite empfehlen

OK Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. Andernfalls werden keine gesetzt, was die Funktionalität einschränkt.