ECU-Münzen

Registriert
13.04.2003
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Obwohl der ECU nie eine offizielle Währung war, wurden doch viele Münzen mit ECU-Nominal ausgegeben.

Meine Frage:
Kann man solche Münzen auf der Bank (oder woanders) in Euro umtauschen?
Wenn ja, in welchem Verhältnis?

Was hat das auf sich mit den Ecu-Münzen?
 
Registriert
17.10.2001
Beiträge
501
Punkte Reaktionen
1
Website
Website besuchen
ECU

Die ECU (European Currency Unit, daher weiblich und ißiju gesprochen, nicht etwa "der Ekü") war eigentlich nur eine dem Euro vorgeschaltete Rechnungseinheit. Wenige EU-Staaten prägten aber (z.T. mit doppelter Währungsangabe) auch Münzen, die im Zahlungsverkehr nie eine Rolle spielten und im Grunde nur für Sammler bestimmt waren. Am bekanntesten dürften die französischen Prägungen auf Karl d. Gr. und die belgischen auf Kaiser Karl V. sein. Die allermeisten ECU-Prägungen sind aber private Medaillen, mit denen die Herausgeber das große Geschäft machen wollten. Sie sind von manchen Spezialsammlern begehrt, haben aber im Grunde keinen numismatischen Wert, da es sich nicht um Münzen handelt. Deswegen sind sie auch nicht in Euros umtauschbar, denn Euros sind Geld, ECUs meist nicht. Staatlich verausgabte ECU-Münzen müssten aber im Herkunftsland umtauschbar sein. Allerdings kommt es darauf an, welche Stelle dafür dort zuständig ist und ob nicht etwa eine Umtauschfrist schon abgelaufen ist.

Gruß - Ralf
 
Registriert
13.04.2003
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Ecu

Ah, so ist das.

Aber wie erkenne ich nun eine offizielle/nicht offizielle Münze?

Es muss doch Land und Nominal draufstehen oder?

Ich kenne mich da nicht so aus...
 
Registriert
17.10.2001
Beiträge
501
Punkte Reaktionen
1
Website
Website besuchen
Landesbezeichnung

Genau so ist es. Auf den ECU-Münzen ist das Ausgabeland benannt, z.B. "Belgie-Belgique-Belgien" oder "République Francaise", meist mit dem amtlichen Staatsnamen. Auch Münzstätten- und Münzmeisterzeichen kommen kommen in gleicher Weise vor wie auf den "normalen" Münzen dieser Länder. Auf Medaillen fehlen solche Hinweise und Zeichen.

Ralf
 
Registriert
13.04.2003
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Konkretes

Vielen Dank!

Wie steht denn die Gesetzeslage in Niederlande/Belgien?
Ist es wie bei uns, dass man Münzen unbegrenzt eintauschen kann oder ist eine Frist vorhanden?

Danke für deine Beiträge,
Alex
 
Registriert
17.10.2001
Beiträge
501
Punkte Reaktionen
1
Website
Website besuchen
Da hab ich leider (als Nicht-Euro-Sammler) keine Ahnung. Wenn es hier sonst auch keiner weiß, dürfte eine Anfrage bei der EZB Klarheit schaffen.

Ralf
 
Oben