Ein Storchennest für Fusselbärhausen

Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.588
Punkte Reaktionen
7.149
Seit gestern ist wieder ein 2. Storch mit im Nest. Schön, dann ist mehr zu beobachten. :) Zum brüten dürfte es aber zu spät sein.
 

Anhänge

  • P5160001.JPG
    P5160001.JPG
    201,8 KB · Aufrufe: 18
  • P5160004.JPG
    P5160004.JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 19
Registriert
23.03.2021
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
31
Moin
Aus welcher Gegend kommst Du denn, bei uns gabt es die in meiner Kindheit auch noch und Kibitze und Frösche!

Heute ist da nix mehr, alles Land umgebrochen für Mais und die Gräben vergüllt!
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
13.132
Punkte Reaktionen
11.970
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Bei uns im Dortmunder Süden habe ich gestern erstmals von der Terrasse aus einen fliegenden Storch beobachten können, der aus dem nahegelegenen Ruhrtal seine Erkundungsflüge machte. Seit dem letzten Jahr sind im Ruhrtal bei Schwerte mehrere Störche heimisch geworden, die dort auch Nester auf geeigneten Pfosten gebaut haben.

Gestern dachte ich erst, es sei einer der Reiher, die mir regelmäßig Fische aus dem Teich holen, aber es war tatsächlich ein Storch ... :)
 
Registriert
23.03.2021
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
31
Moin

Ja ich habe auch schon gehört, das die Gewässer im Pott richtig sauber werden und die Natur durch die Renaturierungen
wieder besser wird.
 
Registriert
23.03.2021
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
31
Als Gegenbeispiel:
In meiner alten Heimat wurden vor ca. 25 Jahren etwa 3-4ha Feuchtwiesen unter den Pflug genommen.
Keine Kibitze und Störche mehr dort, aber die Ackerflächenquote zur Tierhaltung ist nun erfüllt!! Haha ha
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
13.132
Punkte Reaktionen
11.970
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Moin

Ja ich habe auch schon gehört, das die Gewässer im Pott richtig sauber werden und die Natur durch die Renaturierungen
wieder besser wird.
Auch wenn es etwas offtopic ist ..., aber wer sich für Störche interessiert, sollte auch für dieses Mammutprojekt begeistern können :

Für den, den es interessiert, was hier "im Pott" in den letzten Jahrzehnten an Renaturierung so läuft bzw. gelaufen ist:

Umbau des Emschersystems

Der ökologische Umbau des Emschersystems besteht aus dem Aufbau eines zentralen Abwasserklärsystems im Ruhrgebiet, dem Bau von unterirdischen Abwasserkanälen und der Renaturierung der Emscher und ihrer Nebenflüsse. Er begann 1992 und soll Ende 2021 abgeschlossen sein. Das Investitionsvolumen des Projekts beträgt rund 5,38 Mrd. Euro.

Quelle und (viel) mehr: Umbau des Emschersystems – Wikipedia

Die Natur und mit ihr wir Menschen danken dafür!
 
Registriert
23.03.2021
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
31
Moin

Ja, das kenne ich, kam auch schon mehrfach im WDR, die Emscher fließt jetzt wieder mit Flußauen als Hochwasserschutz,
das Wasser ist wieder sehr! sauber und die Natur zurück.
Mich hat der Bericht gefreut und beeindruckt.
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
13.132
Punkte Reaktionen
11.970
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Ich hoffe, @Fusselbär nimmt es mir nicht übel, dass ich seinen Thread für einen Ausflug ins neue Ruhr- und Emschergebiet "missbraucht" habe.

Aber wie schon oben geschrieben: Wer sich für Naturschutz vor der Haustür und darüber hinaus interessiert, den kann das, was der Mensch mit Renaturierungsarbeiten wie oben verlinkt erreichen kann, nicht kaltlassen. Wenn wir überall so wie im Ruhrgebiet versuchen, die Sünden der Vergangenheit aufzuarbeiten, dann hat die Natur eine neue Chance, die sie fleißig nutzen wird - zum Wohle aller!

Wie geschrieben: Auch hierhin kommen die Störche zurück!! :):)
 
Registriert
23.03.2021
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
31
Moin

Warum sollte er, passt doch irgendwie alles zusammen.

Viele Grüße
Karsten
 
Oben