www.honscha.de

Eine Römerschlacht im Harz

Dieses Thema im Forum "Münzen & Geschichte" wurde erstellt von Kronerogøre, 20. Juni 2015.

  1. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.466
    Zustimmungen:
    7.520


    " Varre, Varre, redde legiones " , soll Augustus ausgerufen haben, wenn ihn die Gram über den Untergang dreier Legionen im Teuteburger Wald den Schlaf raubte.
    Rom begnügte sich fortan damit, am Limes den Verkehr nach und aus Germanien zu regulieren und versuchte ansonsten nie wieder in den finsteren Wäldern des Nordens Präsenz zu zeigen.
    Oder doch ?
    2008 stiessen Sondengänger am Harzhorn auf rätselhafte Funde, die sich als römisch herausstellten. Eine grossangelegte Ausgrabung kam zu dem Resultat, dass man es mit einem Schlachtfeld zu tun hatte. Eine römische Armee, möglicherweise in Legionsstärke, die eventuell von einer Expedition aus der Gegend nördlich des Harzes zurückkehrte, war aller Voraussicht nach auf eine feinliche Wegsperre getroffen. Katapultbolzen, Pfeilspitzen und Wagenteile erzählen die Geschichte eines erbitterten Gefechtes.

    Wann fand der Waffengang statt ? Diejenigen Antiquitäten, denen unser Hobby gilt, halfen den Archäologen bei der Datierung der Ereignisse. Auf dem Schlachtfeld wurden Münzen gefunden. Die Schlussmünze bildete ein Denar des Alexander Severus ( 222 - 235 ). Alexander Severus wurde 235 in Mainz ermordet, er wollte sich den Frieden mit den Germanen mit Gold erkaufen, das gefiel dem Generalstab nicht. Ersetzt wurde Alexander duch Maximinus Thrax, den ersten Soldatenkaiser. Thrax war ein Haudegen, der seinen Feinden lieber mit dem Pilum und dem Gladius begegnete. Man nimmt an, dass die millitärische Unternehmung, deren Reste sich am Harzhorn erhalten haben, in den drei Jahren seiner Regentschaft stattgefunden hat.

    Eine absolut aufregende Geschichte. Wer im Internet unter " Römerschlacht Harzhorn " sucht, findet sowohl die Homepage einer Dokumentaionsstätte, als auch zwei ganz gut gemachte Dokumentationsfilme, die die Grabungen sehr anschaulich darstellen.

    Als ich beim Stöbern dann diesen beiden Denate fand, konnte ich nicht anders, sondern musste sie kaufen. Der eine Denar stammt aus der Regierungszeit von Severus Alexander und zeigt den jungen Kaiser auf der einen und den Kriegsgott Mars auf der anderen Seite. Der zweite Denar stammt von Maximinus dem Thraker, der nie Rom gesehen hatte, sondern sein Leben lang an der Front stand. Seine Münze zeigt auf der Programmseite eine Darstellung des Friedens. Ausgerechnet , möchte man sagen, doch die Friedensvorstellung, die sich mit dieser Münze verbindet, ist nicht die, die wir in unser christlich geprägten Kultur hegen. Pax Romana = Römer werden oder es hagelt Wurfspiesse . Das Bildnis des Thrax begeistert mich durch die Verschrobenheit seines Ausdrucks. Mit so einer Visage hätte er es in jeden Asterix- Comic geschafft.
    2 denarer 003.JPG 2 denarer 004.JPG 2 denarer 001.JPG 2 denarer 002.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2015
    Huesi01, Fiwi, purzelchen und 8 anderen gefällt das.
  2. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.466
    Zustimmungen:
    7.520
    Insgesammt 11 Münzen sind bisher am Harzhorn gefunden worden. Neben einem unbestimmbaren Sesterzen und einem Sesterzen von Kaiser Commudus ( Genius Augustus ; RIC 561 ) waren dies folgende 9 Severerdenare :

    Septimus Severus, MARS , RIC 83, geprägt 206

    Septimus Severus for Caracalla , VOTA SVSCEPTA X , RIC 179, geprägt zwischen 206 – 210

    Septimus Severus, Genius som ofrer, RIC 201, geprägt 206

    Septimus Severus for Geta, Fortuna sittende, RIC 75, geprägt 211

    Elagabal, ABUNDANTIA AUG: , RIC 56, geprägt 220- 221

    Elagabal, SOL, RIC 17, geprägt 219

    Elagabal, SACERD DEI SOLIS ELAGAB, RIC 131, geprägt zwischen 219 - 222

    Severus Alexander, MARTI PACIFICERO, RIC 160, geprägt 222

    Die Schlussmünze bildet

    Severus Alexander, IOVI VLTORI, RIC 144,geprägt 225

    Ein Exemplar dieses Typs ( RIC 144, Kamp 62.29 , 3,16 g )befindet sich seit heute in meiner Sammlung. Ohne den Hintergrund der Harzhorngeschichte ein balanaler Denar aus dem 3. Jahrhundert, der ein Kaiserbild auf der einen Seite und so ne Gottheit auf der andern zeigt, durch den Zusammenhang mit einer der wichtigsten archäologischen Entdeckungen in Nordeuropa, bekommt er etwas besonderes.
    P1100015.JPG P1100016.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2018
    Huesi01, FooFighter, Fiwi und 7 anderen gefällt das.
  3. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.466
    Zustimmungen:
    7.520
    Und dieseMünze propagiert den Sieg über die Germanen:
    Maximinus,
    Sesterz, 236
    VICTORIA GERMANICA
    RIC 70
    Kamp 65.31
     

    Anhänge:

  4. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.085
    Zustimmungen:
    4.343
    Wunderschöner Sesterz mit einer geschlossenen grünen Patina!:)
     
    Kronerogøre gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden