Eintracht Frankfurt Fans unter Euch?

Registriert
17.11.2004
Beiträge
3.448
Punkte Reaktionen
5.105
Forza SGE! Heute gilt es. :)
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
6.294
Punkte Reaktionen
7.746
Glückwunsch an die SGE!
Saugut, die Leistung, auch die der Fans.
Ein würdiger Europacupsieger, der leider erst im Elfmeterschießen entschieden werden konnte.
 

moppel65

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.04.2003
Beiträge
9.001
Punkte Reaktionen
9.847
Glückwunsch nach Frankfurt!
Ich kann mir vorstellen, wie die Fans feiern. Ging mir vor 25 Jahren auch nicht anders. :D
 

hh1969

Moderator...und seit über 20 Jahren hier an Board.
Teammitglied
Registriert
08.02.2002
Beiträge
5.344
Punkte Reaktionen
1.781
Was Neues für den Briefkopf. Gratulation. Inselbewohner und Elfmeterschießen- kennt man ja.
 
Registriert
19.05.2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Gz an die Frankfurter ... wurde auch mal Zeit, dass die das Ding holen.
 
Registriert
17.11.2004
Beiträge
3.448
Punkte Reaktionen
5.105
In so einem Erfolgsmoment verdichtet sich so vieles.

Wenn man in so einem Moment gedanklich in den Rückspiegel schaut und die letzten 10-15 Jahre Revue passieren lässt: eine gefühlte Dekade lang "bleierne", aber notwendige wirtschaftliche Konsolidierung unter Bruchhagen mit entsprechendem, meist limitiertem Fußball unter FF & Co., aber auch wenigen Highlights (UEFA-Pokal-Teilnahme 2006/07!); dann diese - nach der Hinrunde doch noch - miserable Saison 2010/11 mit einer katastrophalen Rückrunde unter Skibbe und schließlich dem Abstieg unter Feuerwehrmann Daum im Heimpiel gegen Köln mit Platzsturm (live aus dem Fanblock miterlebt); dann Tingeln durch die "Provinz" und direkter Wiederaufstieg unter Veh; dann Jahre später wieder fast ganz unten und Rettung erst in der Relegation in Nürnberg durch Seferović; dann Stück für Stück Neuaufbau unter Bobic (mit mehr Kreativität als in der Bruchhagen-Ära und der Gabe, aus wenig Geld relativ viel zu machen: junge Leihspieler aus Top-Vereinen, Führungsspieler wie Boateng) und Kovac, der Pokalsieg (dadurch EL-Teilnahme) gegen die Bayern mit Gacinovics legendärem Lauf auf das leere Bayerntor; dann der nächste Step mit Hütter und oft attraktivem Pressingfußball (Motto: lieber 5:4 gewinnen als sich ein 1:0 ermauern), mit der "Büffelherde" eine Wahnsinnsreise durch Bundesliga und Europa, das dramatische EL-Halbfinale 2019 an der Stamford-Bridge mit einem weinenden Hinti (entscheidenden Elfer verschossen) in den Armen der Fans; dann Corona, keine Unterstützung durch die Fans im leeren Stadion, Einnahmeverluste in Millionenhöhe; in der letzten Saison schließlich eine famose Saison mit Toptorjäger da Silva und dann die nach dem Sieg gegen Dortmund fast schon sichere erste CL-Teilnahme doch noch verspielt. Vor dieser Saison der (ungewollte, plötzliche) große Umbruch mit Bobic weg, Hübner weg, Hütter weg, da Silva weg - die Suche im Mai/Juni nach einem Sportvorstand, der dann wiederum einen neuen Trainer suchen soll, mit welchem dann hastig ein neues Team zusammengestellt werden musste; Unruhe im Herbst und das kurze Wechseltheater mit Kostic zur Winterpause...

Und das alles nur in den letzten 15 Jahren. Von Rostock 1992 etc. gar nicht zu sprechen.

Da weiß man, wo Frankfurt herkommt. Dann ist dieser Europapokal-Sieg gestern wirklich etwas ganz besonderes, fast unwirkliches, der vorläufige Höhepunkt eines langen, aber stetigen Weges der kleinen Schritte nach vorne. Wer heute den Autokorso vom Flughafen in die Stadt gesehen hat. Wahnsinn. Die Fans standen schon an Stellen weit außerhalb der Innnenstadt.

Dieser Pokalsieg wird die Eintracht die nächsten Jahre tragen. Und mit dem zusätzlichen Geld aus der CL-Teilnahme kann man sich - klug - weiterentwickeln. Die Mannschaft punktuell verstärken (der ein oder andere Spieler ist ja schon verpflichtet, vor allem endlich ein "richtiger" Stürmer. Ich will gar nicht wissen, was diese Saison möglich gewesen wäre, wenn Borré nicht allzu oft den Alleinunterhalter auf weiter Flur zwischen großgewachsenen Schränken in den Innenverteidigungen der BuLi-Gegner hätte geben müssen) und Leistungsträger wie Kostic, Sow etc. halten. Ich habe aufgrund der vergangenen Jahre aber keine Zweifel, dass dieser Vorstand weiter seriös arbeiten wird und das frische Geld nicht mit beiden Händen zum Fenster rauswirft mit fraglichen Transfers.

Ich sehe Frankfurt für die Zukunft sehr gut aufgestellt: vor kurzem neue Geschäftsstelle mit Proficamp eröffnet, ein echtes Team mit fachlich und wohl auch menschlich gutem Trainer, frenetische und emotionale Fans, eine beeindruckenden Strahlkraft als Verein Eintracht Frankfurt!


 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet