Eintracht Frankfurt Fans unter Euch?

Registriert
17.11.2006
Beiträge
772
Punkte Reaktionen
1.373
So, ich bin wieder nüchtern.

Was eine Reise durch Europa, diesmal mit dem glücklichen aber letztlich verdienten Sieg der Europa League.
Was ist man als SGE -Fan durch viele Höllen gegangen in den letzten Jahrzehnten mit am letzten Spieltag vergeigter Meisterschaft, Abstiegen und Finanzskandalen.
Aber der DFB-Pokal Sieg gegen die Bayern war schon Belohnung - der Sieg gegen die Rangers an meinem Geburtstag ist die Krönung.
Am 10. August Liverpool oder Real, dann Championsleague - ich glaub immer noch ich träume.

Hoffentlich dreht jetzt keiner durch mit neuen Spielern, die das Gehaltsgefüge sprengen.

Nur die SGE
 
Registriert
19.05.2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Ich sehe Frankfurt für die Zukunft sehr gut aufgestellt: vor kurzem neue Geschäftsstelle mit Proficamp eröffnet, ein echtes Team mit fachlich und wohl auch menschlich gutem Trainer, frenetische und emotionale Fans, eine beeindruckenden Strahlkraft als Verein Eintracht Frankfurt!
Es muss eben auch nur anhalten und das über mehrere Jahre. Dann sehe ich auch den einen oder anderen weiteren Erfolg in der Zukunft.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
4.250
Punkte Reaktionen
2.928
Schön, dass sie die EL gewonnen haben, aber ein Verein, der Leute ausschließt, die den politischen Vorstellungen der Funktionäre nicht passen, kann ich leider nur links liegen lassen.
Gibt es irgendwo ein Grundrecht auf Mitgliedschaft für jeden Hansel in jedem beliebigen Verein, das hier missachtet werden soll? Wäre mir neu...
Also das übliche populistische Gefasel der "Berufsbetroffenen", und Verschwendung von unser aller Steuergelder mit einer blödsinnigen Strafanzeige (weil man dem Verein der grade erfolgreich ist nicht beitreten darf und jetzt wie im Kindergarten darüber jammert...)
Einen Antrag auf Mitgliedschaft kann jeder in jedem Verein stellen, aber jedem Verein steht es auch zu jeden Antrag einfach nicht anzunehmen, wenn man den Antragsteller z.B. als allgemeinen Deppen ansieht mit dem man nichts zu tun haben will und auf die Mitgliedsbeiträge getrost verzichten kann...
Möchte fast wetten, dass die Herrschaften erst nach einer entsprechenden Aussage der Vereinsverantwortlichen zum Statement gegen die "Alternative" beschlossen haben dass sie unbedingt Eintracht-Mitglieder sein wollen um zu provozieren und "dagegen" zu sein wie man es dorten ja praktiziert mangels Argumenten...
Prinzipiell hätten sie sich aber auch so ziemlich jeden anderen Profifußballverein für die Aktion aussuchen können, ich denke nicht dass man sie mit offenen Armen empfangen hätte um eine Bühne zu gewähren...
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet