www.honscha.de

Ende mit der Kohle? Nicht für Sammler!

Dieses Thema im Forum "Medaillen" wurde erstellt von Raphael, 28. Dezember 2018.

  1. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.419
    Zustimmungen:
    4.869


    Es handelt sich so genannte Kohlekeramik.

    Hier hatte ich ein Exemplar aus meiner Sammlung gezeigt.
     
  2. Kempelen

    Kempelen Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.847
    Zustimmungen:
    6.747
    Mir gefallen die gezeigten Kohle-Medaillen sehr gut - es sind wirklich besondere Stücke.

    In der ZDF-Sendung "Bares für Rares" wurden vor kurzem ein Pokal und ein Aschenbecher aus Steinkohle gezeigt.
    Man bekommt zwar beim berühren immer leicht schwarze Finger, aber auch diese Exponate waren sehenswert.

    Bares für Rares vom 17. Dezember 2018
     
  3. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.419
    Zustimmungen:
    4.869
    Von den Medaillen, die ja aus Kohlekeramik hergestellt sind, bekommt man allerdings keine schwarzen Finger;).
     
  4. Raphael

    Raphael Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    12.955
    Zustimmungen:
    818
    Hier mal was "abgefahrenes" :)

    1. Rallye Palma de Mallorca I.G.- Essen - Mülheim 15.-20.5.69 - Palma 113.3 MJV 307.5 SJ Pollensa 280 POS Andraitx 384 ADX

    Material: Kohle

    MedBild-220.png
     
  5. diwidat

    diwidat

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    4.339
    Zustimmungen:
    5.966
    Ebay Username:
    eBay-Logo coin-watch
    In England wird eine bestimmte Schicht in der Steinkohle, die dort Gagat genannt wird,
    zu Witwenschmuck verarbeitet. In England nicht sonderlich beachtet, von den Touristen
    aber gerne zum Kontinent (Ausland) verbracht.
    Wer schmutzige Finger nach dem Berühren hat, hatte sie auch schon vorher!

    Gagat-Schmuck.jpg
    das Licht kommt nicht von innen, sondern von einer externen Lampe.
     
    moppel65, Kanisterkopp, Alu-Chip und 2 anderen gefällt das.
  6. diwidat

    diwidat

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    4.339
    Zustimmungen:
    5.966
    Ebay Username:
    eBay-Logo coin-watch
    Wikipedia:

    Gagat wird oftmals als Sapropelit bezeichnet. Tatsächlich handelt es sich bei Sapropeliten aber ganz allgemein um versteinerte Faulschlammsedimente, die sich in Flachgewässern gebildet haben, während Gagat das Ergebnis von unter Luftabschluss (im Faulschlamm) lithifiziertem Holz ist, das häufig von einer großen jurassischen Schuppentannenart (Araucaria) stammt. Die Dichte von Gagat beträgt 1,23 g/cm³. Aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung (C,O,H,N) gehört er zu den Kohlegesteinen. Die Mohs’sche Härte des amorphen Materials liegt zwischen 2,5 und 4, sein Bruch ist muschelig, die Strichfarbe braun bis schwarz. Wie Bernstein lädt sich auch Gagat elektrisch auf, wenn er gerieben wird. Wegen seines samtartigen Fettglanzes, der durch Polieren noch gesteigert werden kann, wird Gagat auch als Schmuckstein verwendet.

    Auch als Färbemittel für schwarze Finger zu verwenden.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden