www.honscha.de

Er hat die Krim, will er noch mehr? (Titelanpassung)

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von epapeter, 7. März 2014.

  1. caemmy

    caemmy

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    242


    Kein Problem, daher habe ich es ja auch nochmal klargestellt.[​IMG]
     
  2. Schlesier

    Schlesier

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    331



    [​IMG] Na denne Prost. :)
     
  3. Raphael

    Raphael Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    12.957
    Zustimmungen:
    823
  4. Handzumgrus

    Handzumgrus

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    700
    Die Ostpolitik der EU hat den Krieg in der Ost-Ukraine mit verursacht.
    So viel steht meines Erachtens fest.

    Diese Politik zu überdenken, halte ich für weise.
    Man kann Länder, die seit Jahrzehnten in engem wirtschaftlichen und politischen Kontakt zu Russland stehen, nicht zwingen, fast alle diese Verbindungen zu kappen und nur noch mit der EU zusammenzuarbeiten. Das bringt die Bevölkerung und die Wirtschaft der jeweiligen Länder durcheinander und macht Russland zu Recht sehr, sehr böse.

    Die versteckte militärische Aktivität Russlands in der Ostukraine und die Annexion der Krim halte ich dennoch für falsch! (nicht dass da Missverständnisse aufkommen)
     
  5. Raphael

    Raphael Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    12.957
    Zustimmungen:
    823
    Einige halten sie für unsere wichtigsten Verbündeten, einige für unsere Freunde, aber wie sehen die Amis uns: US-Think Tank STRATFOR (es geht auch um die Ukraine)
     
    1 Person gefällt das.
  6. Volker1

    Volker1

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    133
    Zitat von Raphael
    Hallo Raphael, sehr interessantes youtube-Video (werde ich auf jeden Fall abspeichern). Aber mich stört der Satz, "aber wie sehen die Amis uns". Richtig müsste es lauten, wie sieht ein US-Amerikaner uns oder wie sieht die Analyse eines US-Amerikaners aus (bzw. einer Organisation). Daraus schließen zu wollen (unterschwellig), dies sei die Position sämtlicher US-Amerikaner, Regierungen, Institutionen etc. ist dann zu weit hergeholt.

    Dieses Video verdeutlicht implizit die "berechtigten Sorgen" der Russen. Sehr sehenswert.

    PS: Für das Hervorkramen dieses Videos hast du das gefällt mir erhalten.

    Viele Grüße

    Volker
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2015
    1 Person gefällt das.
  7. four9fine

    four9fine

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.661
    Zustimmungen:
    309
    Wenn es denn so gewesen wäre, würde ich das auch für falsch halten.

    Der Staatsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider dazu:

    <iframe src="https://www.youtube.com/embed/Y8OJ07D7gPI" allowfullscreen="" frameborder="0" height="315" width="560"></iframe>


    Und ausführlicher an anderer Stelle: (Fettungen von mir)

    Nur weil die westlichen Staatsapologeten nun aufheulen und die Tatsachen mit ihrer schmierigen Propaganda ins Gegenteil verdrehen wollen, dürfen wir doch nicht das Völkerrecht außer Kraft setzen!
    Im Gegenteil, wir sollten diese Errungenschaften mit aller Kraft verteidigen. Wer weiß, vieleicht brauchen wir sie selbst irgendwann.

    Gruß
    Michael
     
    1 Person gefällt das.
  8. four9fine

    four9fine

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.661
    Zustimmungen:
    309
    Heftige Waffenstillstände vorgestern Abend in Gorlowka.

    An dem kleinen Zahnradsymbol unten rechts kann man die Untertitel auf Deutsch umstellen.

    <iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/6HUiDBdd_W8" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

    Gruß
    Michael
     
  9. Handzumgrus

    Handzumgrus

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    700
    Ukraine - Angst vor der nächsten Offensive - Politik - Süddeutsche.de

    Sind die Russen die Guten? NEIN
    Sind die "Separatisten" die Guten? NEIN
    Sind die Ukrainer die Guten? NEIN
    Sind die EU-Staaten die Guten? NEIN
    Sind die Amis die Guten? NEIN
    Sind die NATO-Staaten die Guten? NEIN

    Wer muss unter den Machtkämpfen und Kriegen leiden? Die Zivilbevölkerung und die eingezogenen Soldaten
    Was können die Bewohner der umkämpften Städte und Dörfer dafür? NICHTS

    Janukovic hätte bis zur vereinbarten Wahl in Kiew im Amt bleiben müssen!
    Das Parlament hätte eine föderative Zusammensetzung des Staates Ukraine beschließen müssen (so hätte der Staat schon nach dem Zerfall der UDSSR organisiert werden müssen).
    Die Amis hätten sich raushalten müssen.
    Die EU hätte die Russen partnerschaftlich einbeziehen müssen.

    Warum wurde das nicht gemacht? Weil einige alles haben und dem Gegner nichts zugestehen wollten.
    Weil manche "Gewinner" nicht mit dem "Nachtreten" aufhören können.
    Weil einige "Verlierer" ihre Niederlage nicht eingestehen wollen und auf verlorenem Posten zum Schaden aller weiterkämpfen... usw.

    Nicht mal ein Waffenstillstand ist realisierbar, weil es auf beiden Seiten Leute gibt, die keinen wollen.

    Wann wird es in der Ostukraine eigentlich freie Parlamentswahlen geben?
    Vermutlich nie, weil die Separatistenführer die Bevölkerung nicht hinter sich haben, worüber sie sich ja selber schon ausführlich beschwert haben.

    Wir werden vermutlich noch erleben wie Mariupol aus den Händen der ukrainischen "Faschisten" "befreit" wird.
    Was wird wohl die Bevölkerung machen? Genau das gleiche wie in den anderen umkämpften Städten: Verkriechen und hoffen dass es bald vorbei ist, oder so schnell wie möglich abhauen.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  10. four9fine

    four9fine

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.661
    Zustimmungen:
    309
    :D

    Da ist wohl erstmal Odessa dran.

    Da hat Poroschenko jetzt meinen ganz speziellen Freund Saakaschwili zum Gouverneur ernannt. Das ist dieser Psychopath, der vor Interviews seine Krawatte frißt ...

    <iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/2JlzxtTynxM" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

    ... und der in Georgien wegen vieler schwerer Kapitalverbrechen gesucht wird.

    <iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/3aM5hM47fvg" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>


    Wenn Saakaschwili kommt, wird es blutig und sehr böse. Die Grenze zu Transnistrien ist nahe und ich fürchte, daß wir dieses Land bald regelmäßig in den Nachrichten haben.

    Es werden keine guten Nachrichten sein, dafür wird Saakaschwili schon sorgen.

    Gruß
    Michael
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden