• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Erbschaft - was nun?

Registriert
23.02.2009
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
habe verschiedene Silber-, Gold, Platin -Münzen geerbt. Dieses Thema ist nun für mich absolut neu. :confused: Da sind auch soviele unterschiedliche Teile z.B. 5,-+10,- DM-Sammelmünzen, einige unterschiedliche Olympia´s, mehrere Alben "Jahr des Kindes" und diverse Einzelteile. Wo kann ich einigermaßen zuverlässig den aktuellen Marktwert schätzen oder bewerten lassen? Sind die erziehlten Preise bei z.B. ebay Richtungweisend für die Wertangabe? Macht es Sinn, eine ganze Sammlung zu zerrupfen und jede Münze einzeln zu verkaufen oder gibt es Sammler die vielleicht sogar das ganze "Packet" kaufen, wenn ja.... wo finde ich die? Ich bin für jeden Hinweis wirklich dankbar!:newwer:
 
Registriert
05.01.2002
Beiträge
1.194
Punkte Reaktionen
29
Website
Website besuchen
Hallo,
Sind die erziehlten Preise bei z.B. ebay Richtungweisend für die Wertangabe?
bei 98% aller Münzen ja, nur bei wirklich sehr seltenen wäre evtl. eine richtige Auktion besser.
Macht es Sinn, eine ganze Sammlung zu zerrupfen und jede Münze einzeln zu verkaufen oder gibt es Sammler die vielleicht sogar das ganze "Packet" kaufen
Einzelverkauf bringt meistens mehr. Als Paket würde ich höchstens "zusammengehörige" Münzen verkaufen, und dann auch nur die, die nicht allzuviel wert sind (so dass ein Einzelverkauf nicht lohnt).

Du kannst auch hier mal Bilder reinstellen, dann wird dir schon geholfen.
Nach dem, was ich bisher herausgelesen habe, schonmal soviel: Die 5 und 10 DM-Münzen sind meistens nur den Nennwert wert (außer die ersten 5er und evtl. "Fehlprägungen", z.B. der Olympia-10er mit Arabesken (-> Suchfunktion), Umtausch bei einer Bundesbank-Filiale wäre da der einfachste weg, die zu Euros zu machen.

Geh als Minimalwert mal von Nennwert bzw. Materialwert aus, dann gibt´s auch keine allzu große Enttäuschung...

Gruß,
Thomas
 
Registriert
23.02.2009
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Tja das Thema ist wirklich ähnlich... und es gibt auch einige Antworten die für mich gelten. Vielen Dank
 
Registriert
23.02.2009
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
bei 98% aller Münzen ja, nur bei wirklich sehr seltenen wäre evtl. eine richtige Auktion besser.

Einzelverkauf bringt meistens mehr. Als Paket würde ich höchstens "zusammengehörige" Münzen verkaufen, und dann auch nur die, die nicht allzuviel wert sind (so dass ein Einzelverkauf nicht lohnt).

Du kannst auch hier mal Bilder reinstellen, dann wird dir schon geholfen.
Nach dem, was ich bisher herausgelesen habe, schonmal soviel: Die 5 und 10 DM-Münzen sind meistens nur den Nennwert wert (außer die ersten 5er und evtl. "Fehlprägungen", z.B. der Olympia-10er mit Arabesken (-> Suchfunktion), Umtausch bei einer Bundesbank-Filiale wäre da der einfachste weg, die zu Euros zu machen.

Geh als Minimalwert mal von Nennwert bzw. Materialwert aus, dann gibt´s auch keine allzu große Enttäuschung...

Gruß,
Thomas
Hallo Thomas,
meinst Du mit "richtiger Auktion" -> ausserhalb des Internets in einem Antiquariat oder Händler? Das mit den Bildern ist eine gute Idee. Wird aber ein wenig dauern bis alles im Kasten ist. Ich nehme mal an, mit "zusammengehörig" meinst Du eine Serie wie z.B. "Jahr des Kindes". Da hab ich 5 Münzordner voll. Nochmals danke !!!
Gruß
Ingrid
 

Raphael

Super-Moderator
Teammitglied
Registriert
23.12.2001
Beiträge
12.989
Punkte Reaktionen
869
Website
Website besuchen
...oder gibt es Sammler die vielleicht sogar das ganze "Packet" kaufen, wenn ja.... wo finde ich die?

Solche Sammler gibt es nicht. Jemand, der solch ein "Paket" kauft, der will damit handeln und einen Gewinn erzielen. Wenn du den Aufwand nicht scheust, dann kannst du etwa Ebay-Preise erzielen, wenn es für dich ein anderer machen soll, dann musst du ihm entlohnen.
 
Registriert
05.01.2002
Beiträge
1.194
Punkte Reaktionen
29
Website
Website besuchen
Hallo,
meinst Du mit "richtiger Auktion" -> ausserhalb des Internets in einem Antiquariat oder Händler?
ja, irgendein Auktionshaus, lohnt sich aber wirklich nur für höherwertige Münzen, ob sowas dabei ist, sollte man erst mal feststellen. Händler eher weniger, außer du willst möglichst wenig Arbeit (und damit auch weniger Euro im Endeffekt, der Händler will ja schließlich auch was verdienen)... schlau machen über den ungefähren Wert sollte man sich aber trotzdem vorher (hier im Forum, Ebay, Katalog), sonst könnte es passieren, daß man weit unter Wert verkauft.

Gruß,
Thomas
 
Registriert
17.01.2009
Beiträge
1.741
Punkte Reaktionen
77
Website
anubix2.bplaced.net
Bevor du zu einem Auktionshaus gehts ... mach dir einen Überblick über deine "Werte" und ließ dir die AGB´s des Auktionshauses GENAU durch !
Hier sind nämlich oftmals schon "happige" Entgelte fällig nur für die Aufnahme in den Auktionskatalog (... ist ja auch in ordnung ... die wollen auch leben !) ... das lohnt sich aber nur wenn du später auch einen MEHR-Wert hast !!
(Sonst kannst Du die Münzen gleich an den Auktionator verschenken !)

Ebay ist immer ne gute Quelle für den Marktwert deiner Münzen ... für alles was älter als .. naja sagen wir mal 1850 ist ... würde ich dir einen Blick in ein Münzkatalog empfehlen .. (ältere gibts bei ebay ab 1 € .. dafür taugen sie aber!) ...

DM-Münzen bringen in der Regel wie gesagt nur den Umtauschwert ... allerdings wird auf ebay auch etwas mehr gezahlt ! Hier spielt die Erhaltung eiine Erhebliche Rolle PP in Folie bringen oft einen 1:1 Wert (DM zu Euro) ca. !! ... Mit glück ist ja auch eine der selteneren dabei ... !

... der Rest wurde bereits gesagt ....

Eins noch ... desto mehr Arbeit und Zeit du in den Verkauf steckst ... desto mehr €´s bleiben übrig !!! Wenn Du alles auf einmal loswerden willst musst Du mit großen einbußen rechnen ! ... Der Verkauf jeder Münze einzeln ... ist zu Aufwendig ... hier ist dein Geschick gefragt, den richtigen Zwischenweg für dich zu finden !

Grüße
Marcus
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
12.05.2005
Beiträge
1.285
Punkte Reaktionen
487
Ebay Username
eBay-Logo ornata666
Hallo,
vielleicht wäre es ja auch hilfreich wenn sich jemand aus diesem Forum die Sachen mal anschaut. Wenn Du dazu schreibst aus welcher ecke Du kommst findet sich ggf. jemand in Deiner nähe. Wäre sicher der einfachste Weg rauszufinden ob "Schätze" dabei sind.
Gruß Olaf
P.S. Für den Raum Hannover-Hildesheim würde ich mich zur Verfügung stellen!
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.485
Punkte Reaktionen
2.005
DM-Münzen bringen in der Regel wie gesagt nur den Umtauschwert ... allerdings wird auf ebay auch etwas mehr gezahlt ! Hier spielt die Erhaltung eiine Erhebliche Rolle PP in Folie bringen oft einen 1:1 Wert (DM zu Euro) ca. !! .
Das kann man so nicht so stehen lassen: In der Regel bleibt bei Ebay nach Abzug der Gebühren bei DM (ohne erste 5) oft weniger als der Nennwert übrig. Es gibt Ausnahmen, aber auch hier in beide Richtungen. Alleine dieses Jahr habe ich schon wieder ca. 15 Fünfer einzeln weit unter Nennwert geschossen (1-2 Euro/Stück) [und es waren silberne in st gewesen].
Auch PP in Folie habe ich schon zum Umtauschkurs gekauft, wobei hier natürlich nach Gebühren meist doch einige Cent über Nennwert gut gemacht werden können [auch hier gilt: ältere bringen mehr]. Wer für den niedrigen Stundenlohn von vielleicht 1-2 Euro wursteln will, kann es ja mit PP-DM-Münzen einzeln bei Ebay einmal probieren (Auktionsabwicklung / Verpackung kostet ja auch massig Zeit).

PS: Die noch nicht umgetauschte Menge an Cu-Ni Gedenk-5ern hat sich heute übrigens um ca. 100 Stücke, alle vz+ bis st, verringert. Seltener sind die aber dadurch nicht wirklich geworden.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet