Erbstück

in jedem Fall mal bei Künker einschätzen lassen. Bloß nicht zu einem "Goldhändler"!
 
Schaut ziemlich echt aus, Stempelriss, Schrötlingsbruch...
Das konnte schon S-H "kopieren", hätte er es gewollt.

Die Auflage liegt wohl bei ~10 Stück, wäre schon eine Sensation so etwas im Erbe zu finden.
 
Ui, danke. Ich hatte null Informationen zur Münze und hatte jetzt nicht erwartet, dass es sich um eine besondere Münze handelt.
Ich empfehle auch, bei Künker in Osnabrück vorstellig zu werden, bloß nicht all zu schnell an den Erstbesten verkaufen.
Und zur Not mehrere Einschätzungen einholen. Halt uns auf dem Laufenden, wir sind gespannt.
 
Wie schon geschrieben. Am besten keine privaten Kaufangebote akzeptieren, sondern zum Fachmann (Künker) bringen und schätzen lassen. Und am besten, wenn du sie verkaufen willst, bei einer Auktion von Künker anbieten.
 
Zurück
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet