• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Erfahrung Grading 5 DM PP bei NGC

Registriert
17.11.2006
Beiträge
679
Punkte Reaktionen
921
Hallo,

ich stand der Sache vorab sehr kritisch gegenüber - nicht nur weil es nicht billig ist, sondern weil ich auch die Expertise der Grading Companies angezweifelt habe.

Ich habe mich aber dennoch entschlossen, 12 x 5-DM PP-Stücke persönlich nach München zu fahren (ist nicht weit weg von meiner Arbeit) um diese graden zu lassen.
Vorab: Man muss sich dafür online anmelden und Mitglied werden, das kostet 24 € jährlich. Dafür erhält man gewisse Online-Zugänge und kann seine Münzen graden lassen.
Eigentlich geht das auch in München, die Experts kamen im letzten Jahr jedes Quartal hierher, durch Corona wird aber momentan alles nach US geschickt.

Ich habe mir also wertvolle oder aus meiner Sicht sehr perfekte Stücke herausgesucht aus meiner PP Sammlung und die mal selber vorab eingeschätzt nach der Scala von NGC: Bei PP geht das bis 70 (makellos) und es wird unterschieden zwischen PF für proof mit wenig Konturen, PF Cameo mit guten Konturen (zwischen matt/glänzend) und Ultra Cameo für sehr gute Konturen.
Um dem Ganzen dann den absoluten Test-Charakter zu geben, habe ich noch eine zaponierte PP- Münze beigelegt (wirklich it bloßem Auge nicht zu sehen) sowie eine bereits gegradete Münze von PCGS (die beste je gegradete 1965F mit PFUC66) mit der Maßgabe, die neu auf 67 von NGC zu graden (was sie meiner Meinung nach verdient hätte)

Das Ganze läuft unter "World Coins modern" und hat am Ende 248 € incl. Versand und allem gekostet.

Das Ergebnis fand ich sehr überraschend:

1.) Die Münzen sind in Etwa so eingestuft worden, wie ich das erwartet hatte, mein bestes Stück aus den Weichmacher KMS eine 1967 F hat ein PF 68 Ultra Cameo erhalten (damit auch das beste je gegradete Stück 67F).
2.) Mein zaponiertes Stück ist ohne Verkapselung als "laquered" zurückgekommen
3.) Das Regrading vom PCGS - Stück haben sie mit "DID NOT CROSS" abgelehnt.
4.) Es war es mir wert, einen Versuch zu starten, eine 70 zu bekommen mit einem perfekten 72J. Ist aber leider nur ein PF 69 UC geworden......

Insgesamt war das also eine sehr faire, eher harte Bewertung, die ich absolut kompetent fand. Ich weiß nicht, ob ich dabei einfach Glück hatte oder ob die Kriterien wirklich immer so nachvollziehbar sind, mich hat es wenigstens absolut positiv überrascht.

Grüße, Joachim
 
Registriert
05.05.2016
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
40
Joachim, I relied on google translate to understand you post and it was interesting to see your experience.

I have submitted coins to NGC as well as PCGS. I prefer PCGS myself. At this point, they are considered more strict and more consistent in grading in the United States. Both are trustworthy and reliable.

I have submitted ~30 5-DM coins to PCGS this year for my collection (see here: Europe, German 5 Mark Basic Set, Circulation Strikes (1951-1974) All Time Set: NDRob BRD 5 DM Set) I find the 5-DM is difficult to find in grades above MS64 for many dates. Anything above MS65 is particularly difficult. I had two coins I purchased from Franquinet as Stgl. that graded MS63 by PCGS, and I agreed with their assessment.

The design of this coin is challenging because it is so simple with a lot of open space. Any small defects can be easily seen.
 
Registriert
17.11.2006
Beiträge
679
Punkte Reaktionen
921
Hi NDROb,

Thanks for your interesting Input.
I totally agree with your Statement regarding the difficulty to find coins above MS65.
That was one of the reasons I started to collect these coins in PROOF - to get coins in perfect conditions - but this is also a life-time-Job because of the partly small edidions and for that reason totally high Prices or even not beeing available on the market for years.

The grading for the proof-coins before 1971 is in average between PR64 and PR67 - you also never find a 69 or 70.
Also not a lot years/letters are graded in proof - some years and letters are without any grading.
In total only 300 coins are graded already - it makes no sense to grade the last years - grading could be more expensive than the coin itself.
In summary the experience after collecting this coins for more than 20 years now I can tell you this will never be completed - I have collected now 44 out of 73 - the missing ones are really expensive or you don't even find those in the market.

I was really impressed by the assesment of NGC - it was close to my own expectations.

Take care and never stop searching for the best coin ;)

PS: If Franquinet was evaluating these both coins as "Stgl" and the assesment was only MS63 i would have returned These coin. In my opinion "Stgl" starts with a MS65.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet