www.honscha.de

Erfahrungen mit Franzosen und ebay

Dieses Thema im Forum "Münzauktionen im Internet" wurde erstellt von 112233, 23. November 2004.

  1. xandiy

    xandiy

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    1.742
    Zustimmungen:
    0
    Ebay Username:
    eBay-Logo pappensammler-de


    :D
    Wie gut das bei mir noch kein Franzose gekauft hat . Kaufen tue ich da bestimmt nicht ! Bisher habe ich nur Erfahrung mit Italien, Österreich , Niederlande , Belgien und Spanien . Hat alles bis auf einen Spanier ( ca. 10 Mails bis er bezahlt ! ) immer gut geklappt , Bezahlung und Versand immer einwandfrei !

    :cool:
     
  2. Sonja

    Sonja

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    21
    :D Ja, mit den Franzosen ist irgendwie alles immer zehnmal komplizierter :rolleyes:

    Problemlos und mustergültig waren meine ausländischen Ebay-deals bisher immer mit Österreich. Danach kommt erst mal lange nichts, dann alle anderen Staaten, und dann erst mal lange nichts.

    Und dann kommt Frankreich. :D
     
  3. 00007

    00007

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Meine Erfahrungen sind gut.
    Die Jungs wünschen, wie vor Ort, zwar stets französische Ansprache (kein Englisch und schon gar kein Deutsch) und sind bei Anforderung von IBAN/SWIFT etwas sperrig (Bargeld im Brief scheint die übliche Variante zu sein), doch sie liefern bisher immer zuverlässig.
     
  4. Bukanier

    Bukanier

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    6.398
    Zustimmungen:
    12
    Gegen ihren Sprachenstolz ist nichts einzuwenden. Den wünschte ich mir in Deutschland auch. Allerdings wäre es ein Gebot der Höflichkeit, einen Ausländer, auf dessen Ibeh-Artikel man bietet, in seiner Sprache anzusprechen. Soviel Babelfish kann jeder.

    Ich will auch garnichts gegen die Franzosen sagen, die ich als Nation immer geschätzt habe. Aber die Sondergruppe der Ibeh-Franzosen ist nicht normal. Diese Leute gehören eindeutig zur Achse des Bösen.
     
  5. Wastl

    Wastl

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    2.482
    Zustimmungen:
    35
    Ich habe mehrfach etwas nach Frankreich geschickt und auch von dort erhalten. Alles war relativ problemlos.

    Wenngleich festzustellen ist, daß für die Franzosen der Satz "Delivery only into Germany" heißt:

    "In jedem Falle Lieferung nach Frankreich."
     
  6. bugi1976

    bugi1976

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    98
    jetzt hat so ein franzose bei mir ein handy ersteigert - mal schaun ob er bezahlt (er wollte von sich aus bankverbindung haben)

    aber da der name sehr arabisch (algerisch) klingt hab ich vielleicht glück
     
  7. Florin

    Florin

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    11
    NÖ! Jetzt wirds interessant. Wenn schon, denn schon, also Karten auf den Tisch. Ich habe bei Ebay noch nie verkauft, von daher interessiert mich das. Ich kann mir eigentlich keine regionalen Unterschiede in D. vorstellen. Bin mal gespannt.

    Ei, aber horsche maa, sach jetz nix falsches, gelle!
    ;)
     
  8. Bukanier

    Bukanier

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    6.398
    Zustimmungen:
    12
    Bitte sehr: Hier meine ganz persönlichen (und nicht 100% ernstzunehmenden) Ibeh-Erfahrungen aus dem deutschen Sprachraum:

    Am besten schneiden bei mir die Bayern ab. Sobald einer mit einer 9er Postleitzahl kommt, kann ich frohlocken. Ich mache recht viele Ibeh-Geschäfte und noch nie bin ich auf einen unredlichen Bayern gestoßen. Ich weiß, daß es sie geben muß, aber sie scheinen bei Ibeh selten zu sein.

    Die Hamburger sind auch nicht so schlecht, jedenfalls die Erwachsenen. Manchmal stoffelig und am Anfang mißtrauisch, aber verläßlich.
    Die besten Nordmenschen sind aber die Inselbewohner, Friesen und solche Leute. Die sind immer umgänglich und schreiben einem auch Imehls.

    Frauen und Ostler sind etwas extrem. Unter ihnen gibt es relativ viele Spaßbieter und betrügerische Verkäufer, andererseits aber auch die nettesten Ibeh-Teilnehmer, mit denen man ins Gespräch kommt.

    Bei Österreich unterscheide ich Wien und den Rest. Mit dem Rest kommt man fast immer gut zurecht.

    Berlin, obwohl auch Großstadt, ist überraschend problemlos. Der Ibeh-Berliner kommt ohne Umstände zur Sache und alles läuft schnell und glatt.

    Zu Rhein/Ruhr kann ich nichts sagen. Dort gibt es alle Arten von Leuten und sie sind einfach so häufig, daß sie als die Normalmenschen schlechthin erscheinen.

    Schwaben und Schweizer gibt es bei Ibeh nicht, oder sie benehmen sich absolut unauffällig.
     
  9. siepie

    siepie

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    12
    Hast du nicht mal eine lilafarbene 2 Euromünze Finnland verkauft?

    Ich habe bisher eigentlich durchweg gute Erfahrungen bei meinen Verkäufen gemacht, sieht man mal von einem Nordlicht ab, der immer wieder nachverhandeln will. :motz:

    Verkäufe in die USA, Kanada, Luxemburg, Niederlande, Italien, Österreich und Schweiz liefen alle reibungslos.

    Nach allem was ich hier lese, werde ich die Franzosen wohl fortan von meinen Auktionen ausschließen.
     
  10. bugi1976

    bugi1976

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    98

    das tun auch die österreicher


    ich verkaufe ca. 70 % nach österreich; rest nach deutschland

    probleme habe ich aber mit beiden gleich wenig

    die quote der nichtzahler ist konstant bei ca. 5 %
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden