Erhaltungseinschätzung Münzen Altdeutschland

Münzadler

Moderator Deutschland von 1871 bis 1948
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
12.322
Punkte Reaktionen
4.943
Und nun bin ich auf eure Kommentare gespannt.
Ich kann da nur wenig kommentieren, ist nicht mein Gebiet, aber nicht umsonst habe ich da - wie andere auch - eine MS Erhaltung geschätzt. ;)

Ob mit 58 die höchste AU oder ein knappes MS, befreit kann Dir das bei diesem Stück wohl eh egal sein.
 
Registriert
14.03.2006
Beiträge
700
Punkte Reaktionen
899
Ebay Username
eBay-Logo mare-01
Ich bleibe auch bei meiner MS Bewertung , sprich gutes vz bis vz-stgl. ! Definitiv unterbewertet und zurecht "befreit" aus dem Plastiksarg
 
Registriert
07.03.2013
Beiträge
1.170
Punkte Reaktionen
4.624
Ich möchte mich nochmals bei euch für eure Einschätzungen und Kommentare bedanken.
Als kleines Dankeschön gibt es von mir noch zwei Fotos meines Neuzugangs zusammen mit seinem Vorgänger, dem unter König/Herzog Georg geprägten 2/3 Taler mit den ins Kreuz gestellten Wappen auf der Vorderseite und dem Wilden Mann auf der Rückseite. Große Unterschiede gibt es nicht, der Stempelschneider brauchte nur den Herrschernamen GEORGIUS durch GEORG II zu ersetzen. 1729 endete die kurze, erst 1715 nach Erlangung der britischen Königswürde begonnene Phase der ins Kreuz gestellten Wappen, seit 1730 wurden vierfeldige einfache Wappen verwendet.

Braunschweig-Calenberg-Hannover: 2/3 Taler 1726 und 1729, Welter 2241 und 2574, Schön A109 und 170

Hannover W 2241u2574 2.3 Taler 1726u1729 Av.jpgHannover W 2241u2574 2.3 Taler 1726u1729 Rv.jpg
 
Registriert
07.03.2013
Beiträge
1.170
Punkte Reaktionen
4.624
Ich habe eine Frage zu diesem hannoverschen Reichstaler von 1721, von dem ich euch einige Fotos zeigen bzw. zu dem ich Hinweise geben kann (in chronologischer Reihenfolge):
  1. Link zu dem Angebot in einer Katz-Auktion im Jahr 2016
  2. Ehemaliges Angebot auf 2 Buchstaben aus 2022. Angesichts des Verlinkungsverbots sucht mal mit folgender Beschreibung „BRAUNSCHWEIG-LÜNEBURG Georg I. Ludwig, 1698-1714 Taler 1721, Zellerfeld Schöne Patina, sehr schön - vorzüglich / fast vorzüglich"
  3. Foto der ungereinigten Münze
  4. 2 Fotos der gereinigten Münze (die Rückseite gibt es der Vollständigkeit halber noch dazu)
Ich hatte mich bei dem 2-Buchstaben-Angebot über den Fleck bei der Schnalle des Hosenbandordens gewundert, da dieser bei der Katz-Auktion vor ein paar Jahren noch nicht zu sehen war. Nach dem Kauf der Münze habe ich die Münze einige Stunden in einer Spüli-Lösung gebadet, da der Fleck wie Dreck aussah. Nach dem Bad war der Fleck – auch ohne weiteres Zutun meinerseits – weg. Als ich mir die Fotos näher anschaute, stellte ich fest, dass auch der Strich vom E (von PENSE) zur Schnalle nicht mehr zu sehen war.

Unterliege ich da einer optischen Täuschung?
Oder was ist da passiert?

Übrigens: Manipulationen bei meinen Fotos hat es diesmal nicht gegeben (es ist also kein verspäteter Aprilscherz).
Ich bin für Hinweise jeglicher Art dankbar.
Hannover W 2236 1721 Reichstaler Avungereinigt.jpg
Hannover W 2236 1721 Reichstaler Av.jpgHannover W 2236 1721 Reichstaler AvDetail.jpgHannover W 2236 1721 Reichstaler Rv.jpg
 

FooFighter

Foren - Sponsor
Registriert
14.12.2008
Beiträge
5.421
Punkte Reaktionen
7.649
Unterliege ich da einer optischen Täuschung?
Oder was ist da passiert?

Bei den Auktionsbildern von Katz ist der "Strich" meiner Meinung nach auch nicht zu sehen. Bei MA wird mir leider kein Ergebnis angezeigt. Vielleicht kannst du ja mal die Artikelnummer hier schreiben.

Keine Ahnung, was das genau ist. Eigentlich sieht der Strich auf deinen Bildern wie zur Münze gehörend aus. Aber da er nun weg ist und auch auf den Katz-Bildern nicht zu sehen ist, wird es wohl irgendetwas anderes gewesen sein, was durch den Dreck auf der Münze gehalten wurde.
 
Registriert
07.03.2013
Beiträge
1.170
Punkte Reaktionen
4.624
wird es wohl irgendetwas anderes gewesen sein, was durch den Dreck auf der Münze gehalten wurde.
Das ist auch meine Vermutung.
Nur: Wie bewahrt jemand seine Münzen auf, dass eine solche "Klebemasse" nebst "Strich" auf die Münze gelangt?
Oder anders: Warum klebt jemand den "Strich" auf die Münze?
 
Registriert
20.05.2015
Beiträge
3.178
Punkte Reaktionen
4.616
Das ist auch meine Vermutung.
Nur: Wie bewahrt jemand seine Münzen auf, dass eine solche "Klebemasse" nebst "Strich" auf die Münze gelangt?
Oder anders: Warum klebt jemand den "Strich" auf die Münze?
Ich habe neulich eine gebrauchte Lindner-Münzbox gekauft. Auf einem der Tabletts hatte der Vorbesitzer die Filzeinlagen eingeklebt, wobei der Klebstoff im Laufe der Zeit zu einer zähen, klebrigen Masse zerfallen war. Vielleicht wurde dein Taler auf einem ähnlich Tablett gelagert.
 

moppel65

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.04.2003
Beiträge
9.030
Punkte Reaktionen
9.888
Das ist auch meine Vermutung.
Nur: Wie bewahrt jemand seine Münzen auf, dass eine solche "Klebemasse" nebst "Strich" auf die Münze gelangt?
Oder anders: Warum klebt jemand den "Strich" auf die Münze?

Haarausfall, Mauser, Katze/Hund...
Da gibt es viele Möglichkeiten.
Ich tippe auf Tierhaar bei dem Strich, ein Tropfen Cola oder ähnliche Klebmasse bei dem Fleck.
 
Registriert
07.03.2013
Beiträge
1.170
Punkte Reaktionen
4.624
Vielen Dank für eure möglichen Erklärungen. Sie klingen logisch, waren für mich aber „nicht denkbar“. Es käme mir nicht in den Sinn, eine mehrere hundert Euro teure Münze in Gegenwart von Cola und Tieren in einen eventuell noch verklebten Schuber zu legen. Auch der Händler hätte sich die Münze doch mal näher anschauen und ggf. reinigen können.
Sei's drum.

Zum Abschluss noch zwei Fotos mit kurzer Erläuterung: Ich hatte als Neuzugang vor kurzem den Wildemann-Taler von 1716 (Welter 2235) vorgestellt. Da der Händler den Preis für den 1721er Taler deutlich gesenkt hatte, habe ich zugeschlagen. Dieser Taler ist der Folgetyp (Welter 2236), der sich von seinem Vorgänger nur durch die Verlagerung des Münzmeisterzeichens von der Vorder- auf die Rückseite unterscheidet.

Hannover W 2235 2236 1716 1720 Reichstaler Av.jpgHannover W 2235 2236 1716 1720 Reichstaler Rv.jpg
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet