www.honscha.de

Erhaltungseinschätzung Münzen Altdeutschland

Dieses Thema im Forum "Altdeutschland" wurde erstellt von Kempelen, 1. Juni 2014.

  1. reining

    reining

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    4.170
    Zustimmungen:
    7.062
    Ebay Username:
    eBay-Logo reiner11katze


    Im Frühwald (Nr. 516) steht das Stück von 1807 aus Schmöllnitz (S) in ss mit 75 Euro

    An der Echtheit habe ich keinen Zweifel, aber Du kannst Folgendes nachprüfen:
    Gewicht: 13,13 g
    Durchmesser: 35 mm
    Rand: Kettenrand

    Widerspruch: Ist Altdeutschland, Österreich gehörte bis 1866 zu Deutschen Bund
     
    Leitwolf, NikolausderIII. und Muppetshow gefällt das.
  2. Leitwolf

    Leitwolf

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    2.701
    Zustimmungen:
    3.978
    Danke für die Einschätzung/Informationen.

    Meine Waage zeigt als Gewicht 12,05 g. Durchmesser und Kettenrand passen.
     
  3. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.420
    Zustimmungen:
    4.865
    Zumal auch die Kaiser des Heiligen Römischen Reiches aus dem Haus Habsburg kamen...;)
     
  4. Buzi1

    Buzi1

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    232
    Hallo liebes Forum,
    ich hatte endlich mal wieder Zeit ein paar Münzen zu erstehen und da ich Altdeutschland als Sammelgebiet immer interessanter finde, sind auch ein paar Taler dabei gewesen. Die werde ich so nach und nach mal vorstellen. Meine jetzige Frage bezieht sich aber auf den Marientaler aus Bayern (meiner von 1770):
    Irgendwie kann ich die nicht einschätzen - die sehen immer ziehmlich grottig geprägt aus (finde ich). Ganz abgesehen von den schlimmen Justierspuren, die die arme Maria samt Jesuskind eigentlich immer verunstallten.
    Na wie auch immer, meist werden sie als sehr schön verkauft, selten als vorzüglich oder gar Stempelglanz. Ich sehe meist keine Unterschiede bei dieser Münze.
    Ich habe jetzt eine gekauft, weil die Lockenpracht von Maximilian bei ihr wirklich gut geprägt und erhalten ist. Die Rückseite geht auch (für den Münztyp) finde ich.

    Was meint ihr zu diesem Münztyp allgemein und zu meinem Exemplar im Besonderen?


    Danke im Voraus und beste Grüße,

    Buzi
     

    Anhänge:

  5. FooFighter

    FooFighter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.591
    Zustimmungen:
    4.772
    Ebay Username:
    eBay-Logo pedri1610
    Auch ich habe ausnahmsweise mal eine Frage zur Erhaltungseinschätzung. Was würdet ihr dem Speziestaler von Friedrich August II. aus dem Jahr 1837 geben?

    Vielen Dank im Voraus. :)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2016
  6. Buzi1

    Buzi1

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    232
    Hi FooFighter,

    mangels anderer bewertungswilliger Foristen können wir uns ja gegenseitig bewerten.:)
    Dein sächsischen Speziestaler würde ich als vorzüglich mit toller Patina bewerten.
    Die zwei "Eindrücke" auf der Wange und unterm Kinn von Friedrich August sind ja wohl Schrötlingsfehler und somit nicht entscheident.
    Finde die Münze auch dank der wunderschönen Patina wirklich spitze!

    Gruß,
    Buzi
     
    reining und FooFighter gefällt das.
  7. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.027
    Zustimmungen:
    4.509
    Kein erkennbarer Abrieb, tolle Patina! Klasse Stück auch von mir ein vz. Schöne Stempelrisse Kopfseitig, sowas gefällt mir immer.:respekt:
     
    reining und FooFighter gefällt das.
  8. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.027
    Zustimmungen:
    4.509
    Allgemein kann ich zu dem Münztyp nix sagen weil: keine Ahnung davon.
    Ansonsten sieht dein Stück für mich gereinigt aus. Aber einem guten ss zu vergeben, spricht nix dagegen.
     
    Buzi1 gefällt das.
  9. FooFighter

    FooFighter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.591
    Zustimmungen:
    4.772
    Ebay Username:
    eBay-Logo pedri1610
    Ich schließe mich an, und zwar in beiden Aussagen. :)
     
  10. XWorbad

    XWorbad

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    3.039
    Ich bin kein Erhaltungseinschätzungsexperte, daher von mir nur ein Kommentar im allgemeinen:
    Mir gefallen Münzen mit Patina und markanten Besonderheiten, so wie den Schrötlingsfehlern oder den Stempelrissen. Dies verleiht ihnen die "besondere Note". Daher: Daumen hoch.
     
    reining, Kronerogøre und FooFighter gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden