www.honscha.de

Erhaltungsfrage

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Gen.Burghalter, 8. Juni 2004.

  1. mesodor39

    mesodor39

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    4.819
    Zustimmungen:
    437
    Ebay Username:
    eBay-Logo mesodor39


    Positiv an der halben Mark ist, daß die Original-Schwärzung vorhanden ist.

    Weil die Schwaärzung nur an den erhabenen stellen fehlt, gehe ich mal von einem vz aus, wobei ich glaube, damit auf der sicheren Seite zu liegen.

    Wirkt die Münze irgendwie flau so hat dies mit abgenutzten Stempeln zu tun.

    Das 1-Pf-Stück würde ich als bankfrisch oder fast bankfrisch einordnen. Es kann sein, daß die Münze mal leicht gereinigt wurde. Münzen in Rähmchen zu graden ist ohnehin beinahe ein Ding der Unmöglichkeit. Teure Stücke kaufe ich daher wegen möglicher "Überraschungen" nie im Rahmen.

    Das 10-Pf-Stück 1950 E macht bestenfalls einen Eindruck wie ein ss-vz erhaltenes Stück. Evtl. ist es auch nur ss.
    Da muß man ganz genau hinschauen und ohne Rähmchen Stücke vergleichen....
    Kann es sein, daß die Münze gereinigt oder überarbeitet (poliert/geglättet) wurde?.
    Sowas kommt bei Raritäten sehr oft vor, um glattere Oberflächen und einen besseren Erhaltungsgrad vorzutäuschen.
     
  2. Wagner

    Wagner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    37
    Polierspuren bzw. Spuren von Glätten sind für mich keine sichbar (Lupe).

    Sind geschwärzte Stücke immer schwerer zum Graden? Durch das Schwärzen kann man ja teilweise einige Details nicht mehr klar erkennen (zurückzuführen auf das Schwärzen nicht auf Umlaufspuren oder ähnlichem)?

    Gruß
    Christian
     
  3. jeggy

    jeggy ********

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    7.903
    Zustimmungen:
    300
    Eigentlich sind original-geschwärzte Münzen einfacher zu graden, da Stellen mit Abrieb - wie bei deinem Stück - visuell sehr deutlich unterstützt werden. Was schwieriger ist, sind Dinge wie Stempelzustand etc. Einen Erstabschlag wird man bei einer geschwärzten Münze nicht so leicht identifizieren können.

    Es gibt allerdings auch nachgeschwärzte Münzen (Manipulationen) - hierfür werden wohl keine absoluten Spitzenstücke hergenommen.
     
  4. brogi

    brogi

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    39
    Ebay Username:
    eBay-Logo thaikorat
    Ebc+

    Kann mir bitte Jemand sagen, für was die spanische Erhaltungsangabe EBC+ steht?
    Wie würde man ein solches Stück in Deutscland bezeichnen?

    Vielen Dank Jörg
     
  5. jeggy

    jeggy ********

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    7.903
    Zustimmungen:
    300
    @brogi
    EBC steht für "Extraordinariamente bien conservado"
    (aussergewöhnlich gut erhalten) --> vorzüglich

    PP = placa pulimentada
    Stempelglanz = FDC (flor di cuño)
    vorzüglich = Extraordinariamente bien conservado (EBC)
    sehr schön = Muy bien conservado (MBC)
    schön = Bien conservado (BC)
    gering erhalten = Regular conservada

    Gruss,
    jeggy
     
  6. brogi

    brogi

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    39
    Ebay Username:
    eBay-Logo thaikorat
    Hallo Jeggy,
    vielenDank für die rasche Auskunft. Das hat mir sehr geholfen! :respekt:
     
  7. Schokopanscher

    Schokopanscher

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hilfe

    Hallo,
    ich habe zwei sehr schöne Gedenkmünzen. Einmal von Wilhelm Conrad Röntgen 10 DM und einmal 10 DM Grundgesetz ... alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich... Die sind mir angelaufen und müssten eigentlich einen schönen klaren silbrigen glanz haben. Wie bekomme ich die wieder so schön?:(
     
  8. jeggy

    jeggy ********

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    7.903
    Zustimmungen:
    300
    Warum müssten sie das eigentlich? Ok, weil sie dir so besser gefallen. Lege die Münze auf ein Plastiksieb in eine Schüssel. Gebe einen Teelöffel Salz und ausreichend Schnipsel Alufolie hinzu. Übergiesse das ganze mit heissem Wasser. Bewege die Münze ein bisschen. Sobald die Münze "blank" ist, sofort rausnehmen und lange abspülen. Mit jeder Münze einzeln durchführen.

    Um Flecken und späteres, unregelmässiges Anlaufen zu verhindern: in einem Schüsselchen Wasser mit gelösten Kaisernatron neutralisieren. Anschliessend mit demineralisiertem Wasser abspülen und langsam und gut trocknen lassen.

    Gruss,
    jeggy
     
  9. Basti07

    Basti07

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hi ich wollte mal fragen wie ihr die meisten der Münzen findet ( vom Erhaltungsgrad) und dann wollte ich fragen ob ich die dunklen Stellen auf den beiden markierten Münzen wieder weg bekomme ( durch putzen ) , und wenn dann wie ich sie wegbekomme! danke^^:schaem:
     

    Anhänge:

  10. Basti07

    Basti07

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    und hier die andre seite^^
     

    Anhänge:

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden