• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Erkennung: Geputzt, getaucht, künstliche Patina ...

Registriert
10.07.2011
Beiträge
1.484
Punkte Reaktionen
687
Ebay Username
eBay-Logo real_navada
Welche Zusammensetzung hat denn das Tauchbad?
 

Münzadler

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
11.205
Punkte Reaktionen
3.933
Mein Tipp an den Praktiker: Ausprobieren!;)
Da ändert sich nichts, der Punkt aus Grünspan ist nach wie vor da.

Meine beiden Experimente mit Tauchbad sind jetzt beendet, das Tauchbad ist entsorgt.

20151114_142723.jpg


Gold ist schon ein sagenhaftes Metall, im Euro-Bereich hatte ich einige Münzen verhunzt und wollte eigentlich nie, nie, nie mehr ein Tauchbad anwenden.
Beim Gold weder Katzenglanz noch Angriff auf den Drehglanz!
 
Registriert
17.05.2019
Beiträge
164
Punkte Reaktionen
50
Hallo, ich bin blutiger Anfänger, man verzeihe mir meine Frage ...
Ich habe den ganzen Thread jetzt durchgemacht, v.a. die ersten Seiten, wo ganz anschaulich der Unterschied zwischen geputzt und getaucht dargestellt wird.

Künker:Württemberg, Karl, 5 Mark 1874 F | eBay
Meine Frage: Ist bspw. diese Münze geputzt, weil in den Vertiefungen der Randumschrift noch Patina ist und die Felder sauber sind?
Müssten dann durch das Putzen nicht aber auch parallele Striche in den Feldern erkennbar sein?

Vielleicht hat jemand noch die Geduld, einem Anfänger etwas Anschauungsunterricht zu erteilen ...
Danke im voraus!
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.201
Punkte Reaktionen
6.438
Künker:Württemberg, Karl, 5 Mark 1874 F | eBay
Meine Frage: Ist bspw. diese Münze geputzt, weil in den Vertiefungen der Randumschrift noch Patina ist und die Felder sauber sind?
Müssten dann durch das Putzen nicht aber auch parallele Striche in den Feldern erkennbar sein?

Vielleicht hat jemand noch die Geduld, einem Anfänger etwas Anschauungsunterricht zu erteilen ...
Danke im voraus!
Dein verlinktes Stück ist geputzt. Deine vermutung passt schon. Allerdings ist das putzen auch schon etwas her und der Münzgrund schon so in Mitleidenschaft gezogen, dass man die Putzspuren auf dem Bild nicht sieht.
 
Registriert
22.08.2016
Beiträge
648
Punkte Reaktionen
505
Bei Patina gibt es mehrere Möglichkeiten. Es kann sein, dass die komplette Münze patiniert war und durch oberflächliches Putzen die Patina nur noch in den Vertiefungen erhalten ist, wo der Putzlappen nicht hingekommen ist. Andersherum wäre es denkbar, dass die Münze durch starken Umlauf ständig abgegriffen wurde und sich an den häufig berührten Stellen dann auch Fette und andere Stoffe abgesetzt haben, die ein anlaufen verhindern und sich deshalb die Patina nur in den geschützteren, vertieften Bereichen überhaupt erst gebildet hat.
Die Münze im Beispiel ist allerdings vor allem in den stark zerkratzten Feldern bereits so schlecht erhalten, dass man feine Putzspuren wie einzelne Haarlinien darauf gar nicht mehr erkennen könnte. Diese Haarlinien sieht man eher, wenn der Münzgrund noch sehr glatt und möglichst kratzerfrei ist, dann fallen diese Putzlinien je nach Lichteinfall deutlich auf.
Bei Münzen in so schwacher Erhaltung ist es meiner Meinung nach eher unwichtig, ob geputzt wurde oder nicht. Bei solcher Erhaltung stört nur, wenn wirklich poliert wurde, d. h. die ganze Münze so einen speckigen Glanz bekommt, der völlig unnatürlich aussieht. Das ist hier nicht der Fall.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet