Erkennung: Geputzt, getaucht, künstliche Patina ...

Registriert
17.05.2019
Beiträge
139
Punkte Reaktionen
30
Ich sehe den Unterschied: Starke Gebrauchsspuren und dennoch unpassender Weise Glanz wie neu?
Ist das gemeint?
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
6.985
Punkte Reaktionen
6.057
Ich sehe den Unterschied: Starke Gebrauchsspuren und dennoch unpassender Weise Glanz wie neu?
Ist das gemeint?
Ja. Allerdings ist der Glanz bei einer neuen Münze etwas anderst. Hier ist es ein richtiger polierter, spiegelnder Glanz der ganzen Münze, das hat man bei einer neuen so nicht. Da spiegelt höchstens der Münzgrund.
 
Registriert
17.05.2019
Beiträge
139
Punkte Reaktionen
30
Genau, hier spiegeln auch die Buchstaben, quasi gleiche Oberfläche wie der Münzgrund.
Danke, Fusselbär.
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
6.985
Punkte Reaktionen
6.057
Ich vermute mal das er das tauchen als Reinigungsspuren meint.
Auf den Bildern erschließen sich mir ansonsten keine anderen.
Vielleicht erkennt jemand da noch was.
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
10.858
Punkte Reaktionen
9.348
Oder er redigiert seine Artikelbeschreibungen nicht ? Selten ist Luitpold ja auch nicht eben.
 
Registriert
08.03.2014
Beiträge
879
Punkte Reaktionen
1.348
Ich kaufe da zwar selten, aber der Verkäufer scheint sehr ehrlich zu sein und gibt alle Arten von Reinigung an. Stücke ab knapp vz werden auch mit einer Erhaltung versehen. Ich bin froh, dass es solche Anbieter noch gibt, in Zeiten, in denen selbst die Platzhirsche weitgehend schamlos das meiste verschweigen...
 
Oben