Erkennung: Geputzt, getaucht, künstliche Patina ...

Mitglied seit
17.05.2019
Beiträge
129
Punkte für Reaktionen
28
Hallo liebe Münzfreunde,
in meiner noch überschaubaren 5Mark-Kaiserreich-Sammlung habe ich Münzen mit nicht allzu guter Erhaltung. Ich bin da quasi noch am Üben ... :)
Wenn diese, so wie bspw. im Foto, schwarz und dunkel sind, dann weiß ich nie, ob (bzw. wo) das Schmutz oder Patina ist. Könnt ihr mir da bitte einen Tipp geben?

Wenn ich eine Münze mit sanftem Spülmittel säubere, dann wird die heller. Wasche ich da dann nur den Schmutz raus oder nimmt das auch die Patina??

Danke für eure Tipps ....
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
17.05.2019
Beiträge
129
Punkte für Reaktionen
28
Danke für die Antwort, kann ich gerne machen, ich weiß, dass es bei der Qualität eh egal ist, was man damit macht ;-) ...
Aber ich möchte ja dazulernen, bin noch Anfänger ... vllt ein paar Tipps zu meinen Fragen?
 
Mitglied seit
11.09.2009
Beiträge
10.784
Punkte für Reaktionen
9.207
Danke für die Antwort, kann ich gerne machen, ich weiß, dass es bei der Qualität eh egal ist, was man damit macht ;-) ...
Aber ich möchte ja dazulernen, bin noch Anfänger ... vllt ein paar Tipps zu meinen Fragen?
Völlig egal ist es nicht, ich schliesse mich hier der am Anfang dieses Threads vom leider nicht mehr aktiven Mitglied thom62 geäuserten Auffassung an, wonach eine alte Münze auch unter dem Aspekt des " Denkmalsschutzes " betrachtet werden sollte. Ein abgenutztes Fünfmarkstück aus dem Jahr 1876 darf so aussehen.
Bei Münzen mit Reinigungsbedarf denke ich eher an Silbermünzen, die durch die Lagerung in nicht weichmacherfreiem Plastik grün angelaufen sind ( siehe den Horrorbericht hier im Forum ) oder an antike Münzen, die lange im Boden gelegen haben , ansosten bin ich der Auffassung, dass Münzen durch Behandeln nicht besser werden.
 
Mitglied seit
08.03.2014
Beiträge
858
Punkte für Reaktionen
1.310
Sie wurde in den Feldern geglättet. Gruß
 
Mitglied seit
17.05.2019
Beiträge
129
Punkte für Reaktionen
28
Danke.
Was bedeutet das? Die sieht ja trotz aller Erhaltung furchtbar aus ...
 
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
781
Punkte für Reaktionen
409
Für einen gewerblichen Händler ist es finde ich schon fast eine Frechheit, so etwas überhaupt zu so einem Preis anzubieten.
Die Münze ist für mich nur noch das Material wert, also etwa, sagen wir mal so um 13 €.

Wenn man dann auf das Profilbild klickt, sieht man förmlich, wie er dabei grinst :respekt:
 
Oben