Erkennung: Geputzt, getaucht, künstliche Patina ...

Registriert
16.07.2008
Beiträge
1.579
Punkte Reaktionen
555
geputzt: feine Kratzer in Bewegungsrichtung. An geschützten Stellen häufig noch Reste der Patina

getaucht: keine Kratzer, Münze blatzblinck

geputzt + getaucht: Höchststrafe

1. Bild: getauchte Münze, Kratzer aus dem Umlauf

2. Bild: liebevoll geputzte Münze, auf der Wertseite noch Patinareste in der Umschrift

Bild 3: geputzt, getaucht, selbsterklärend:heul:

Viele Grüße
Hermann
 

Anhänge

  • getaucht.jpg
    getaucht.jpg
    178,7 KB · Aufrufe: 475
  • gepuzt.jpg
    gepuzt.jpg
    306,3 KB · Aufrufe: 463
  • getaucht geputzt 1.jpg
    getaucht geputzt 1.jpg
    298,4 KB · Aufrufe: 474

jeggy

********
Registriert
25.01.2004
Beiträge
7.905
Punkte Reaktionen
304
Ja, manche übertreiben's mit dem "Reinigen"
Macht dann ansonsten nette Stücke nicht mehr ganz so nett.
Hier: ex PP Rupie von 1913
 

Anhänge

  • 1913_1Ruipe_J_PP_av_klein.jpg
    1913_1Ruipe_J_PP_av_klein.jpg
    71,3 KB · Aufrufe: 469
  • 1913_1Ruipe_J_PP_rv_klein.jpg
    1913_1Ruipe_J_PP_rv_klein.jpg
    74 KB · Aufrufe: 376
Registriert
31.03.2005
Beiträge
4.331
Punkte Reaktionen
5.972
Ebay Username
eBay-Logo coin-watch
Jetzt ist mir das alles etwas klarer geworden.
Meine Ronden, die 1969 als Werbegeschenke von den Vereinigten Deutschen Metallwerken an unsere organisierten Münzensammler verteilt wurden, sahen mit der Zeit etwas unansehnlich aus (fast wie die von Kronerogøre vorgestellten)

Ronden-1.jpg

nach einer Intensiv Reinigung mit Säure, zwei mal Tauchen und leicher Abrasivmittel-Behandlung, bin ich jetzt wieder zufrieden.
Komme mir vor, wie die Standard-Münzenhändler mit ihren Putzlappen.

Ronden-2.jpg

Die kleinen Fehler sind Schäden an den Augen des Betrachters.
Die fehlende Patina ist in 6 Monaten wieder da.
Das Material scheint Neusammlers Wunschgold zu sein - auch als Tombak bezeichnet.
Wie üblich stehen die Stücke für weitere Experimente zu Disposition.

Gruß diwidat
 
Registriert
16.07.2008
Beiträge
1.579
Punkte Reaktionen
555
Ist das irrisierender Glitzer auf den beiden Münzen?

Man nennt das auch "Regenbogenfarben". Es ist eine Interferenzerscheinung, die an hauchdünnsten Patinaschichten auftreten kann.

Silberne Glückspfennige sollte man übrigens nie putzen, es könnte schnödes Buntmetall zum Vorschein kommen. :eek:

Viele Grüße
Hermann
 

Anhänge

  • Interferenz.jpg
    Interferenz.jpg
    121 KB · Aufrufe: 263
  • Interferenz 1.jpg
    Interferenz 1.jpg
    93,9 KB · Aufrufe: 247
  • Glückspfennig.jpg
    Glückspfennig.jpg
    63,8 KB · Aufrufe: 348
Registriert
19.09.2002
Beiträge
204
Punkte Reaktionen
140
Website
Website besuchen
re purzelchen

Das würde ich nur unter Silberwert haben wollen, wegen Schmerzensgeld.
Grausam
Dafür gibt es keine Erhaltungsangabe.
 

Hinz&Kunz

Mitgliedschaft beendet
Registriert
18.12.2013
Beiträge
175
Punkte Reaktionen
20
Patina ja oder nein

Beitrag gelöscht, Begründung
vBulletin-Systemmitteilung

Sie wurden aus folgendem Grund gesperrt:
dummes geschwätz

Ende der Sperre: 05-02-2014, 19:00

Dann braucht auch niemand mehr mein dummes Geschwätz lesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben