Eure Anlagenstrategien

Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.080
Punkte Reaktionen
6.205
Mal ein ganz anderer Gedankengang. Was wenn das so viel zitierte Goldverbot in einer Kriese wirklich kommen sollte? (Ja ich weiß es gibt dann auch Mittel und Wege Gold zu verkaufen, darum geht es jetzt aber nicht) Sammlermünzen sind normalerweise von einem Goldverbot nicht betroffen!:D Ruhig mal darüber nachdenken.
 
Registriert
13.07.2012
Beiträge
923
Punkte Reaktionen
334
Mal ein ganz anderer Gedankengang. Was wenn das so viel zitierte Goldverbot in einer Kriese wirklich kommen sollte? (Ja ich weiß es gibt dann auch Mittel und Wege Gold zu verkaufen, darum geht es jetzt aber nic Sammlermünzen sind normalerweise von einem Goldverbot nicht betroffen!:D Ruhig mal darüber nachdenken.

Wenn das so kommen sollte,wird man da kein Unterschied machen.Dann ist Gold,Gold.
 
Registriert
09.01.2012
Beiträge
2.175
Punkte Reaktionen
639
Mal ein ganz anderer Gedankengang. Was wenn das so viel zitierte Goldverbot in einer Kriese wirklich kommen sollte? (Ja ich weiß es gibt dann auch Mittel und Wege Gold zu verkaufen, darum geht es jetzt aber nicht) Sammlermünzen sind normalerweise von einem Goldverbot nicht betroffen!:D Ruhig mal darüber nachdenken.

[Hervorhebung von mir]

Wirklich?

In Deutschland
Weimar Zeit: Ausgenommen waren eindeutig nur Münzen von "besonderen geschichtlichen oder historischen Wert", also Museumsstücke und Schmuck, rest Ermessen der Behörden.
Nazizeit: Nur Schmuck war ausgenommen.
Besatzungszeit: Alle Edelmetallmünzen und -barren.

Und im Ausland
USA 1933: Freigrenze von 100 $ (egal ob Sammlermünze oder ...)
Frankreich 1936: Freigrenze 100g Feingoldgehalt
(egal ob Sammlermünze oder ...)
Indien 1963: Schmuck bis 585er frei, sonst nur 50g Gold (egal ob Münz, Barren etc.)
Großbritannien 1966: Freigrenze 4 Goldmünzen
etc.

Eine generelle Ausnahme für Sammelmünzen gab es eigentlich nie, eher schon für Schmuck.:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
11.09.2009
Beiträge
10.934
Punkte Reaktionen
9.496
[Hervorhebung von mir]

Wirklich?

In Deutschland
Weimar Zeit: Ausgenommen waren eindeutig nur Münzen von "besonderen geschichtlichen oder historischen Wert", also Museumsstücke und Schmuck, rest Ermessen der Behörden.
Nazizeit: Nur Schmuck war ausgenommen.
Besatzungszeit: Alle Edelmetallmünzen und -barren.

Als ich vor ein paar Wochen mal alte Auktionskataloge durchgegangen bin, war ich erstaunt, was an Goldmünzen unter Adolf Nazi noch bis 1944 verauktioniert wurde. Die Freistellungsbescheinigung war den Stücken beigelegt. Von antiken Stücken bis zu Reichsgold war alles dabei.
 
Registriert
09.01.2012
Beiträge
2.175
Punkte Reaktionen
639
Als ich vor ein paar Wochen mal alte Auktionskataloge durchgegangen bin, war ich erstaunt, was an Goldmünzen unter Adolf Nazi noch bis 1944 verauktioniert wurde. Die Freistellungsbescheinigung war den Stücken beigelegt. Von antiken Stücken bis zu Reichsgold war alles dabei.

Ja, wenn alle Goldablieferungsverbote strickt durchgesetzt worden wären, dann gäbe es wohl kaum noch Goldmünzen :heul:(außer den ganzen Neuprägungen). Aber es wurde fast immer streng angeordnet und dann nur halbherzig umgesetzt:wut: (zum Glück für alle Sammler:)).
 
Registriert
05.03.2005
Beiträge
3.223
Punkte Reaktionen
703
da ich beabsichtige eine paar Silbermünzen (Arabien) zu erwerben, wird der Silberpreis wohl wieder fallen ... wollte ich nur kurz erwähnen, damit ihr eure Anlagestrategie dementsprechend ausrichten könnt.
 
Oben