• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Eure Kauftipps bei Feinwaagenkauf

Registriert
02.02.2009
Beiträge
1.274
Punkte Reaktionen
722
Hallo noch mal,

ich habe mir die Waage im Link auf der 1. Seite mal angesehen (Model von G&G 50 g). Dazu folgendes:
- ich finde es super das die Waage einen zum wiegen verschließbaren Deckel hat und da scheint auch genug Platz zu sein das man was drunter legen kann.
- Die Kalibriergewichte sind dabei.
- Der Hersteller gibt an, das die Waage zwar auf 1000'stel anzeigt, verweist aber auf eine (empfohlene Mindestmasse von 0,01 g (Dadurch legt er auch indirekt eine Mesgenauigkeit von 0,01 g fest. alles was da noch hinten dran hängt an tausendstel ist nur rein informativ....)

Das Gesamtpaket erscheint mir sehr solide, vor allem in der Preisklasse.
Die Ablesegenauigkeit wäre für mich auch für Münzen ausreichend.

Die Aussage von Arrius: "Üblicherweise sollte eine Waage, die auf 3 Stellen nach dem Komma anzeigt, auf 2 Stellen nach dem Komma genau messen." kann ich nur unterstreichen, ich hatte es so ähnlich weiter oben schon einmal geschrieben.

Grüße
pingu
 
Registriert
20.04.2018
Beiträge
1.081
Punkte Reaktionen
640
Das war auch meine Intension, die zweite Stelle hinter dem Komma relativ genau zu bekommen, und auch der Wunsch von Onkel Sam.

Wenn eine Waage nur auf zwei Stellen anzeigt, wie beispielsweise die Libra 500, die aber laut Angabe im Internet eine Messtoleranz von +/- 0,3 g hat, oder Libra 100, mit Messtoleranz von 0,03 g laut Anbieter, dann ist das eben ein gewaltiger Unterschied.
Also sind wir uns einig ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
02.01.2008
Beiträge
2.911
Punkte Reaktionen
1.439
Wunderbar, vielen Dank für eure Meinungen, eure Einschätzungen, euren persönlichen Erfahrungen und euren Versuchsdarstellungen. Da kamen denke ich genug Infos zusammen.

Die Intension von kleinerAdler ist richtig. Ist wie beim Strom messen. Wenn ich 1,5 Ampere nachmessen will darf ich mein Multimeter nicht auf 100 Ampere einstellen sondern sollte den nächst großen Wert auf meinem Multimeter hernehmen das nahe dem zu messenden Wert liegt. Genau darum war es mir wichtig eine Feinwaage zu finden die 0,001 Gramm genau wiegt damit ich im hunderstelbereich nahezu Null Abweichung habe. Das ich durch Zugluft eine Feinwaage so stark beinflussen kann hätte ich nicht gedacht. Das muss ich meiner Mutter erzählen wenn die wieder in Istanbul auf dem Goldmarkt sich einen goldenen Anhänger oder sonstwas kaufen will. Das sind für den Goldschmied ganz schnell und leicht verdiente 50€ drinnen. :eek: Jetzt weiß ich auch woher der Spielraum zum Verhandeln für den Verkäufer herkommen könnte.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet