www.honscha.de

Euro Münzkatalog 2015 (Schön) (14. Auflage)

Dieses Thema im Forum "Literatur" wurde erstellt von Gerhard Schön, 6. März 2015.

  1. WantedMan

    WantedMan

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    220


    Was mir gerade aufgefallen ist:
    bei der Angabe der Gesamtauflage in PP ist bei der 2EUR Spanien 2014 "Park Güell" (S. 1045) meiner Meinung nach die Coincard (Messeausgabe ECC, siehe PK6 S. 1051) nicht berücksichtigt.
    Die Gesamtzahl müßte demnach um 12000 erhöht werden (jedenfalls bis zur Bekanntgabe der tatsächlichen Prägezahlen).
     
  2. Gerhard Schön

    Gerhard Schön Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.945
    Zustimmungen:
    340
    Das stimmt allerdings, vielen Dank für den Hinweis! Hoffentlich kommen aus Spanien bald die endgültigen Prägezahlen für 2014.

    Gruß,
    gs
     
  3. Hunterle

    Hunterle

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    67
    Guten Morgen,

    Würde schon mal darüber nachgedacht, den Katalog auch als eBook herauszubringen?

    Das Buch ist inzwischen so dick geworden, dass man beim langen Blättern, einfach schon als unhandlich empfindet.

    In einem eBook könnte man auch farbige Abbildungen einbringen und man könnte leichter Korrekturen einfügen.

    Es soll keine negative Kritik an Ihrem Münzbuch sein aber in der heutigen Welt geht der Trend halt zu digitalen Medien. :)

    Gäbe viele Vorteile aus meiner Sicht ... Lesezeichen, Markierungen, Bildzoom, Verlinkungen, usw. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2015
  4. Smythe

    Smythe

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    60
    (1) Seite 300: bei "CS 24" wurden zwei Zeilen übereinander gedruckt.

    (2) Aus meinem Katalog lösen sich leider einzelne Seiten. Hat sonst noch jemand das Problem, oder habe ich einfach ein schlecht produziertes Exemplar erwischt?
     
  5. kwierichs

    kwierichs

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ebay Username:
    eBay-Logo kwierichs
    Auf die Veröffentlichung aktueller Münz- und Briefmarkenkataloge als ebooks warte ich aus den von Hunterle angegebenen Gründen schon lange. Ich möchte einfach nicht mehr diese dicken Kataloge mitschleppen müssen und es gibt eben auch sonst viele Vorteile.
    Aber aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen zieren sich Autoren und/oder Verlage.
     
  6. Smythe

    Smythe

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    60
    Ein einfaches eBook draus zu machen, das heißt den Katalog als PDF oder ePub anzubieten, würde ich nicht für den großen Wurf halten. Wenn etwas im Vergleich zu einem Papier-Katalog hilfreich wäre, dann ein richtiges Programm mit Suchfunktion, farbigen Abbildungen,Verwaltungsmöglichkeit der Münzen, regelmäßigen Aktualisierungen etc. Das geht über eine reine Papier-Auflisung aller Münzen hinaus, aber ist meiner Meinung nach auch die Zukunft.

    Bis es sowas auch vom Schön-Katalog gibt, werde ich Numista verwenden. Das ist auch gratis und im Euro-Bereich (fast?) vollständig.
     
  7. Leitwolf

    Leitwolf

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    2.666
    Zustimmungen:
    3.957
    Genau das wäre für mich als Autor das zentrale Argument gegen einen "elektronischen" Katalog: Er ließe sich problemlos weitergeben/vervielfältigen, ohne das dafür gezahlt würde...
     
    1 Person gefällt das.
  8. WantedMan

    WantedMan

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    220
    (1) ist bei mir auch so
    Seiten lösen sich zum Glück aber noch keine, ich blättere auch immer sehr vorsichtig um.
     
  9. Schneeflocke78

    Schneeflocke78

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    213
    Überlegungen zu einem digitalen Katalog gibt es sicher schon.

    Nur stellt sich hier die Frage, wie das ganz finaziert werden soll.

    Wer, außer den Hardcore-Sammler, ist denn bereit für einen digitalen Katalog zu zahlen?

    Das Internet steckt voller kostenloser Info-Seiten über Münzen aller Art.

    Wie groß ist das tatsächliche Interesse an der Numisbase App?
    Was ja nichts anderes ist als das Geforderte.

    Münzkataloge als e-Book gibt es auch schon.

    So lange Infos massig kostenlos irgendwo zu finden sind, wird dies keiner mit viel Aufwand betreiben.


    Vielleicht sollte man das Thema abtrennen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2015
  10. Hunterle

    Hunterle

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    67
    Ich kann Herrn Schön hier sehr gut verstehen, dass in der heutigen Zeit natürlich bei vielen das Interesse größer ist mal eben einen unerlaubten Download aus dem Internet zu starten, als etwas Geld für die getane Arbeit zu zahlen.

    Schade, dass in der heutigen Welt vieles sich auf diese Wege verkompliziert. :cool:

    Ich hatte ja schon überlegt, ob ich den dicken Wälzer für mich über einen Dokumentenscanner zum Ebook verwandel aber irgendwie trau ich mich noch nicht den entsprechenden Schnitt anzusetzen. :D
    Wie wäre es denn sonst den Katalog nicht als eBook sondern als App aufzubereiten für den Appstore/Google Playstore.
    Sicherlich ist hierfür etwas Arbeit notwendig aber es wäre nicht mehr so einfach mit der Weitergabe wie bei einem eBook.

    Aber ich glaube, man sollte die Beiträge wirklich lieber mal trennen von der eigentlichen Thematik in einen Bereich "Digitale Literatur" oder dergleichen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2015
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden