Euromotive der neuen EU-Länder

Registriert
16.05.2005
Beiträge
76
Punkte Reaktionen
0
Ebay Username
eBay-Logo pflvb
echt kreativ!

two euros schrieb:
Also für Probe Prägungen sehen die aber schon verdammt echt aus.
Ich glaube dieses sind schon die ersten €uros die geprägt wurden, und wollen jetzt natürlich auch gleich "damit angeben" gehen. :D

Freu mich jetzt schon riessig auf neuen € Wind. :)

kein Wunder, daß die so fix waren: haben ihren Litai einfach mit 'nem Sternenkranz versehen und fertig!

 
Registriert
21.02.2004
Beiträge
542
Punkte Reaktionen
9
Heute wird die Entscheidung darüber gefällt, wer zum 01.01.2007 den Euro als Bargeld einführen darf. Habe hierzu foldenden Artikel:

(Kurzfassung: Slowenien hat sehr gute, Litauen wenig gute und Estland so gut wie gar keine Chancen...)

Litauen provoziert Streit über Euro-Beitritt
In der EU bahnt sich ein Konflikt über den Beitritt Litauens zur Euro-Zone an. Trotz Kritik von Währungskommissar Joaquín Almunia hält das baltische Land an seiner Strategie einer Euro-Einführung zum kommenden Jahreswechsel fest. Ein entsprechender Antrag könnte schon Ende noch in dieser Woche gestellt werden, sagte Finanzminister Zigmantas Balcytis am Dienstag am Rande eines Treffens mit seinen EU-Amtskollegen in Brüssel.

Kommissar Almunia hatte mehrfach betont, dass Litauen derzeit die Maastrichter Konvergenzkriterien nicht erfüllt - Probleme bereitet insbesondere die hohe Inflation. Die Preissteigerung in Litauen liegt derzeit mit 2,7 Prozent zwar nur leicht über dem aktuellen EU-Durchschnittswert von 2,6 Prozent. Almunia fürchtet jedoch im weiteren Jahresverlauf mit einem deutlichen Ansteigen der Preise.


Steinbrück Stützt Almunia
Almunia pocht wohl auch deshalb auf eine strikte Einhaltung der so genannten Konvergenz-Kriterien, die im Vertrag von Maastricht festgelegt sind, weil sich Mitgliedsland Griechenland seinerzeit mit fingierten Daten zum Haushaltsdefizit den Eintritt in die Euro-Zone erschlichen hatte. Ende 2004 war bekannt geworden, dass das griechische Defizit seit 1997 stets über drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) gelegen und damit den Stabilitätspakt verfehlt hatte.

Unterstützung für seine harte Haltung bekam Almunia vom deutschen Finanzminister Peer Steinbrück (SPD): "Unabhängig voneinander müssen die Länder die aufgeworfenen Kriterien erfüllen - und zwar jedes für sich allein." Falls die Kommission zu dem Ergebnis komme, dass ein Land oder mehrere Länder derzeit nicht geeignet seien, müsse ein Weg gefunden würden, um diesen Ländern ein Abstimmungsvotum in den EU-Institutionen zu ersparen. "Das ist eine Sache der Diplomatie", sagte Steinbrück.

Wenig Chancen für Estland
Neben Litauen will auch Slowenien den Euro Anfang 2007 einführen. Almunia will das bereits vorliegende Beitrittsgesuch Sloweniens am 16. Mai bewerten. "Ich hoffe, das Urteil wird positiv sein", sagte der Brüsseler Komnmissar. Anders als Litauen werden Slowenien sehr gute Chancen auf einen Euro-Beitritt eingeräumt.

Anders sieht es beim Anwärter Estland aus, der ebenfalls mit einer überhöhten Inflation ringt. Die nördlichste Baltenrepublik überschritt die erlaubte Inflations-Obergrenze von 2,6 Prozent mit einer Rate von 4,2 Prozent im vergangenen Jahr deutlich. Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtete, ist Estland mittlerweile vom Ziel abgerückt, dem Euro-Raum bereits zum 1. Januar 2007 beizutreten.

Balten fühlen sich benachteiligt
Die Regierung in der Hauptstadt Tallinn wolle derzeit noch nicht die Aufnahme in die Währungsunion beantragen. In Brüssel heiße es, die estnische Regierung wolle einen Antrag erst stellen, wenn die Inflation sich deutlich abgeschwächt habe. Die Regierungen in den drei Baltenstaaten verweisen darauf, dass die Maastricht-Kriterien Länder benachteiligen, die von schwacher Ausgangslage aus ein starkes Wachstum anstreben und erreichen.

Estland, Litauen und Slowenien sind bereits seit Juni 2004 Mitglied im Europäischen Wechselkursmechanismus. Falls die Kommission einen Beitritt befürwortet, wird sie eine entsprechende Empfehlung an den EU-Ministerrat richten - dort sitzen die Regierungsvertreter der EU-Staaten. Das EU-Parlament ist ebenfalls eingebunden. Endgültig entscheiden werden die Staats- und Regierungschefs der Mitgliedsstaaten bei ihrem Gipfeltreffen am 15. und 16 Juni in Brüssel. Sollte das Votum für Slowenien positiv ausfallen, soll im Juli der Konversionskurs, zu dem der Tolar in Euro getauscht würde, festgelegt werden.

(N24.de, Netzeitung)
<a href="http://www.n24.de/wirtschaft/wirtschaftspolitik/index.php/n2006031416073000002">Hier der original Artikel</a>
 
Registriert
23.01.2006
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Hallo, ich bin noch relativ neu beim Münzen sammeln. Wisst ihr denn auch unter welcher Adresse, e-mail oder so man sich in Slowenien, Litauen und Estland als Kunde registrieren lassen kann BEVOR es zu spät ist wie bei den 3 Kleinstaaten.
 
Registriert
08.07.2004
Beiträge
1.065
Punkte Reaktionen
0
Ebay Username
eBay-Logo friedhelm_tilgens
Die 3 Länder sind KEINE Kleinstaaten, daher brauchst du keine Panik zu schieben!

Grüße
gluecky
 
Registriert
23.01.2006
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Gut dann muss ich mir ja wirklich keine Sorgen machen aber kann viell. einer sagen wo man die Adressen der Münzausgabestellen bekommen kann?
 
Registriert
07.01.2004
Beiträge
3.031
Punkte Reaktionen
2
KMS-Sammler schrieb:
Na das es ja jetzt wohl feststeht, muss ich mich in den nächsten Tagen noch nachdem letzten KMS aus Slowenien, mit ihrer bisherigen Währung, umschauen:)

Schade ,dass du jetzt erst da drauf kommst.
Slowenien gibt schon seit 1992 KMS aus.
Der letzte in Tolarwährung (2006) wird wohl noch vor dem Jahreswechsel kommen.
Dann gibts nur noch Evros.

@alle: Eurosets werden wie unsere KMS in so nem Hartplastikteil verschweisst angeboten werden.
Aber 30,000er auflage ist schon heftig, wenn man denkt, dass die jetztigen nur ne Auflage von 800 (BU) und 500 (PP) haben...

und was Litauen angeht: ist ja seit heute raus, also wirds wohl vorerst nix mit 2007er Eiros :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
05.01.2002
Beiträge
1.194
Punkte Reaktionen
29
Website
Website besuchen
Hallo,

Muenzengeil schrieb:
Gut dann muss ich mir ja wirklich keine Sorgen machen aber kann viell. einer sagen wo man die Adressen der Münzausgabestellen bekommen kann?
versuch´s z.B. mal <a href="http://www.emuenzen.de/forum/euromuenzen/21752-beschaffung-der-kms-der-10-neue-eu-beitrittslaender.html">hier</a>

Gruß,
Thomas
 
Registriert
26.01.2002
Beiträge
364
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Additional information on the contents of the starter kits:
<a href="http://www.bsi.si/en/economic-and-monetary-union-r.asp?MapaId=696#4208">English</a> | <a href="http://www.bsi.si/ekonomska-in-monetarna-unija-r.asp?MapaId=181#1657">Slovenščina</a>

A starter kit for cashiers, nominal value € 201, contains 17 rolls, weight is 3,3 kg.

A starter kit for individuals, nominal value EUR 12,52 (nicely corresponding to 3000 tolar), each bag contains 44 coins, coin weight is 206,32 gram.

Code:
[COLOR="Gray"][b]Starter kits for cashiers[/b]

 EUR  #rolls  value
2,00       1     50
1,00       3     75
0,50       2     40
0,20       2     16
0,10       3     12
0,05       2      5
0,02       2      2
0,01       2      1
-------------------
TOTAL:    17  € 201

Coin weight (gram) 

2,00  8,5    212,5
1,00  7,5    562,5
0,50  7,8    624
0,20  5,74   459,2
0,10  4,1    492
0,05  3,92   392
0,02  3,06   306
0,01  2,3    230
total:      3278,2[/COLOR]
 

chrisild

Sammler :)
Registriert
11.03.2002
Beiträge
4.180
Punkte Reaktionen
901
Oben