• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Euros zum Verzweifeln

Registriert
12.12.2008
Beiträge
1.587
Punkte Reaktionen
815
Vielen Dank an Sovereign 1911 für den amüsanten Beitrag.

Ich habe schon immer gesagt Euro sammeln ist kein Hobby oder Vergnügen.
Euro sammeln ist harte Arbeit.
 

Smythe

Foren - Sponsor
Registriert
04.03.2011
Beiträge
288
Punkte Reaktionen
98
Auch ich verstehe deinen Beitrag und dein Problem ziemlich gut. Wenn man schon etwas sammelt, dann wenigstens komplett. Allerdings stellt sich hier die Frage, was man unter 'komplett' genau versteht, und auf welches Sammelgebiet man sich beschränkt. ALLE Münzen dieser Erde wird man wohl nicht bekommen, und nichtmal alle verschiedenen Euros. Also muss man sich einen für sich passenden Teil heraussuchen.

Wie macht man das nun? Eine sehr gute Möglichkeit hat FooFighter vorgeschlagen. Man kann beispielsweise einfach nur diejenigen Euromünzen sammeln, die für den Umlauf geprägt wurden. Teure Sammelmünzen fallen somit definitorisch aus dem Sammelgebiet raus, und die anderen wird man schon irgendwie zusammenkriegen.

Ich habe mich allerdings doch nicht für FooFighters Variante entschieden, und zwar aus folgenden Gründen. Erstens möchte ich mein Sammelgebiet nicht mit Intentionen und Zielen wie "diese Münze wurde mit dem Ziel geprägt, dass sie sich im Umlauf befindet" definieren. Das ist mir schlicht ein wenig zu schwammig. Und zweitens gibt es auch sehr schöne Euro-Münzen, die eben nicht für den Umlauf geprägt wurden, die ich aber trotzdem haben möchte.

Wenn man Umlaufmünzen sammeln möchte, dann ist eine klare Unterscheidung einmal die zwischen Kursmünzen und Gedenkmünzen. Mehr mit Geld als tatsächliches Zahlungsmittel haben irgendwie die Kursmünzen zu tun, und deshalb habe ich diese einmal als passendes Sammelgebiet ausgewählt. Da es mir weiters aus finanziellen Gründen nicht möglich ist, alle Kursmünzensätze aus allen Jahren von allen Staaten zu sammeln, habe ich mein Sammelgebiet weiter eingeschränkt. Und so versuche ich nun, zumindest alle verschiedenen Motive auf den Euro-Münzen zu bekommen. So reicht mir etwa von Deutschland momentan ein einziger KMS, während ich vom Vatikan schon alle 3 haben möchte.

Da es momentan 23 Motiv-verschiedene Euro-Kursmünzensätze gibt und ich diese schon fast alle beisammen habe, habe ich mein Sammelgebiet wieder etwas ausgeweitet. Nun sammle ich auch die 2-Euro Gedenkmünzen, wobei es mir primär wieder um die Motive geht (d.h. auch von den Gemeinschaftsausgaben reicht mir im Wesentlichen 1 Stück plus die Ausgabe aus Luxemburg)).

Ein Sammelgebiet ist also nichts Statisches, sondern verschiebt sich je nach Interesse, finanzieller Situation etc. immer wieder ein bisschen. Im Nachhinein bin ich sogar froh darüber, dass ich zu einem Euro-Motiv-Sammler geworden bin. Erstens ist das viel leichter und auch günstiger zu bewerkstelligen. Und zweitens sind verschieden aussehende Münzen in einem Album einfach wesentlich hübscher, als wenn sich nur die Jahreszahl bzw. der Buchstabe der Prägeanstalt ändert.
 

*Lilienthal-Fan*

Luftfahrtmedaillensammler
Registriert
14.10.2004
Beiträge
3.744
Punkte Reaktionen
472
Website
www.luftfahrtgeschichte-medaillen.de
Ebay Username
eBay-Logo non_smoker1
Ich habe in den 8 Jahren hier im Forum eines gelernt:

Versuche nie alles auf einmal zu machen, ohne zu wissen, was da auf dich zukommt. Sonst geht die Sache garantiert schief. Ich mußte so manches Sammelbebiet,für die ich mich anfangs entschieden hatte, wieder aufgeben, weil es mir zeitmäßig und finanziell über den Kopf gewachsen war.
Immer schnell den Münzen hinterher zu jagen und auf Wertsteigerungen zu bauen, kann aber auch die Freude am Sammeln schnell verderben.;)
 
Registriert
02.06.2011
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
1
Das ist ja mal ein interessantes Thema (das ist ernst gemeint)

Als Anfänger, welcher nun ebenfalls den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht, bzw. sich vom der Menge der Bäume erschlagen fühlt, geht es mir genauso wie dem TO. Als perfektionistisch veranlagter Sammler scheint es wirklich unmöglich bzw. unrentabel zu sein, zu versuchen wirklich alle Münzen zu sammeln. Im Endeffekt wird man mehr ausgeben als man damit einnehehmen kann. Alleine schon die Aufbewahrungssysteme können viel Geld verschlingen. Und die investierte Zeit bezahlt einem natürlich auch niemand. Und am Ende läuft man Gefahr auf den Euros, welche in Millionen Auflage geprägt worden sind, sitzen zu bleiben und diese dann zum Schleuderpreis abgeben zu müssen.

Ich denke, dass es wirklich am billigsten sein wird die Umlaufmünzen zu sammeln. Ich für meinen Fall werde wohl nur in Ausnahmefällen zu Kursmünzensätzen in ST oder PP greifen (z.B. bei sehr schönen Motiven oder spotbilligen Privat-Angeboten) und auf solch teuren "Länder" wie den Vatikanstaat verzichten.

Vielen Dank also an den TO für das Öffnen dieses Themas.

gruß

PP
 

michel008

Schrottsammler
Teammitglied
Registriert
16.07.2004
Beiträge
2.364
Punkte Reaktionen
1.449
Motivsammler

Bevor man mit dem Sammeln von Eurokursmünzen anfängt, sollte man sich wirklich genau überlegen, wie und was man sammeln möchte, sonst kann es bei der Vielfalt der Münzen schnell ausufern und ermüdend werden.

Alle Münzen nach Jahrgang und Prägestätte zu sammeln, ist zwar auch kein Problem, weil es praktisch alle Stücke problemlos im Handel zu kaufen gibt. Aber mich würde es bspw. langweilen zwölf nahezu identische Belgien-Sätze kaufen zu müssen.

Deswegen habe ich mich vor einigen Jahren dazu entschieden, die Eurokursmünzen nur nach Motiv zu sammeln. Das macht derzeit 25 verschiedene Sätze á 8 Münzen = 200 Münzen

Dazu kamen dann 2004 die 2-Euro-Gedenkmünzen. Sammelt man diese komplett (ohne Berücksichtigung der Mzz. bei Deutschland) kommt man hier auch bereits auf 99 Münzen.

Zur Aufbewahrung habe ich Kapseln und Münzboxen von Lindner gewählt.

Viel spannender finde ich allerdings Münzgebiete, wo man die Münzen nicht jederzeit problemlos kaufen kann. Bspw. Fehlprägungen! Da gibt es Seltenheiten die nur alle paar Jahre mal auf den Markt kommen. Kann man solch ein Stück dann aber erwerben, ist die Freunde umso größer!
 

Anhänge

  • P1010171.jpg
    P1010171.jpg
    299,1 KB · Aufrufe: 75
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21.11.2004
Beiträge
4.910
Punkte Reaktionen
382
Website
www.zitrone.com
... Für den 2. Fall fällt mir nur eins ein: Das Leben ist wie Münzensammeln. Es macht schon lange keinen Spaß mehr.

Da liegst Du zwar richtig, aber genauso, wie man sein Sammelgebiet ändern bzw. anpassen kann, damit das Sammeln einem wieder Freude bereitet, kann man auch an seinem Leben etwas ändern. Wer sich allerdings eine bestimmte Lebensweise aufzwingen lässt, ähnlich dem oben beschriebenen Zwang, bei Münzen unbedingt komplett zu sein, und sich dabei die Definition von "komplett" vorschreiben zu lassen, der ist ganz einfach selbst schuld. ;)
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Registriert
24.06.2009
Beiträge
6.498
Punkte Reaktionen
8.556
Versuche nie alles auf einmal zu machen, ohne zu wissen, was da auf dich zukommt. Sonst geht die Sache garantiert schief. Ich mußte so manches Sammelbebiet,für die ich mich anfangs entschieden hatte, wieder aufgeben, weil es mir zeitmäßig und finanziell über den Kopf gewachsen war.

Das ging mir genauso.
Ich hatte nach der Euroeinführung auch vieles aus allen möglichen Ländern gesammelt (Kursmünzen, Silbereuros, Goldeuros).
Aber bereits nach ca. 3 Jahren zeichnete sich ab, daß ich mich zu sehr verzettelt hatte und ich einerseits Platzprobleme bekam, andererseits aber auch finanziell die Sammlung auf Dauer in dieser Art nicht mehr fortführen konnte.

Ich gab also einige Sammelgebiete wieder auf und verkaufte die bisher erworbenen Stücke. Und bei den anderen Sammelgebieten spezialisierte ich mich auf bestimmte Serien oder Nominale.
 

Smythe

Foren - Sponsor
Registriert
04.03.2011
Beiträge
288
Punkte Reaktionen
98
Deswegen habe ich mich vor einigen Jahren dazu entschieden, die Eurokursmünzen nur nach Motiv zu sammeln. Das macht derzeit 25 verschiedene Sätze á 8 Münze = 200 Münzen
Nur eine kurze Frage, da du statt den von mir genannten 23 auf 25 KMS kommst: hast du auch von Finnland und Spanien jeweils zwei Sätze?
 

FooFighter

Foren - Sponsor
Registriert
14.12.2008
Beiträge
5.092
Punkte Reaktionen
6.549
Nur eine kurze Frage, da du statt den von mir genannten 23 auf 25 KMS kommst: hast du auch von Finnland und Spanien jeweils zwei Sätze?

Ich bin mal auf die Antwort von michel008 gespannt. Aber ich persönlich tippe eher auf Belgien und Spanien. Es gibt ja recht viele verschiedene Münzbilder, wenn man jede kleine Änderung berücksichtigen würde (siehe Link in meiner Signatur). Aber meist sind es nur unwesentliche Änderungen wie z.B. ein neues Münzmeisterzeichen. Diese haben aber keine große Auswirkung auf das Gesamtmünzbild.

Hingegen bedeutender finde ich aber die Änderung von Belgien im Jahr 2008 und Spanien 2010. Da wurden jeweils Dinge geändert, die das Gesamtmünzbild erheblich verändern. Deshalb tippe ich auf diese beiden "zusätzlichen" KMS in michels Aufzählung. Mal sehen, ob ich richtig liege...
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet