www.honscha.de

EZB stellt Zeitplan für neue Geldscheine vor

Dieses Thema im Forum "Geldscheine" wurde erstellt von numisfreund, 5. November 2012.

  1. Havelock

    Havelock

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    6


    In Wien sind die immer wieder in Cash Recyclern in stark von Touristen frequentierten Gebieten zu finden. Jetzt im Sommer häuft sich das gerade. Das dürfte Deine Theorie bestätigen, wonach sich ein großer Teil im Ausland befindet.

    Bankomaten (also reine Auszahlungsautomaten) in Wien geben seit Juli fast nur mehr neue aus (Cash Recycler sind natürlich eine andere Geschichte). Selbst die 200er aus den Automaten sind schon großteils neu. Ein Blick in die Supermarktkasse zeigt meistens eine gute Durchmischung von alten und neuen 100ern. Es kann aber gut sein, daß hier die neuen 100er einfach schneller in den Umlauf kommen als in Deutschland, da 100er in Österreich traditionell ein übliches Zahlungsmittel und bei fast jedem Automaten zu finden sind.

    Meine zuletzt behobenen 100er kommen auch aus verschiedenen Druckereien. Die letzten 4 waren RB, UB, EA und NZ.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2019
  2. shinkansen

    shinkansen

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    385
    Von den neuen 100ern hab ich bisher lediglich 18 Stück in Händen gehabt, mit 16 Stück sind UA bis UC und EA (also Frankreich) hier in der südlichen Steiermark eindeutig in Führung. 2 Scheine waren von Österreich (NZ).
    Größere Mengen von den anderen Scheinen kamen mir auch kürzlich durch die Finger:
    Seit Jahresbeginn führt bei den 5ern die spanische Druckerei (VA, VB, 25% bzw. 191 Stück), gefolgt von Griechenland (YA) mit 131 Stück. Österreich liegt mit 12% abgeschlagen an 4. Stelle.
    Bei den 10ern führt Frankreich (EA,UA-UF) mit 25% oder 145 Stück, dicht gefolgt von Österreich (NA, NB) mit ebenfalls 25% bzw. 142 Stück. Gestern erstmals auch einen Schein mit FA (Druckerei in Bulgarien) gefunden.
    Bei den 20ern führt Italien mit 37% oder 82 Stück, gefolgt von Frankreich (EA, EB, UA-UE) mit 68 Stück. Österreich (NA, NB, NZ) liegt mit 12 Stück oder 5% weit abgeschlagen.
    Bei den 50ern ist Deutschland (RA, RB, RC, WA, WB) mit 42% oder 31 Stück in Führung. Österreich druckt schon lange keine 50er mehr.
     
    redlock gefällt das.
  3. redlock

    redlock

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    435
    Aber dafür darf und durfte Österreich bei den großen Scheinen (100, 200 und 500) fleißig drucken ;)
     
  4. CMM85

    CMM85

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.354
    Zustimmungen:
    1.871
    Habe heute auch erstmals so einen bulgarischen 10er gefunden. Wenn man davon ausgeht, dass das komplette deutsche Kontingent 2019 in Bulgarien gedruckt wird, dürften da demnächst viele von in Umlauf kommen. Über 400 Mio. Stück.
     
  5. jannys33

    jannys33 Registered User

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    6.696
    Zustimmungen:
    2.964
    Bulgarien druckt Euros? Woran erkennt man die?
     
  6. Muppetshow

    Muppetshow

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    3.326
    Druckereicode und Seriennummer beginnen mit einem F
     
  7. TheUndertaker

    TheUndertaker

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    130
    Es sind noch echt viele alte 50er im Umlauf.
    Jetzt nach den Ferien gibt es allgemein wieder mehr alte Scheine die stammen meistens aus dem nicht eu Ausland.
     
  8. redlock

    redlock

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    435
    Kann man. Die Ausschreibung war für das komplette Kontingent und ''Oberthur Bulgarien'' hat's bekommen.
    Es gibt einen Link dazu:
    https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:413952-2018:TEXT:DE:HTML&tabId=0

    Übrigens, die Bundesbank hat einen Rahmenvertrag mit der Bubdesdruckerei, G&D und Oberthur Frankreich und Oberthur Bulgarien geschlossen. Alle Druckaufträge die die EZB der Bundesbank gibt werden in den nächsten vier Jahren bei den dortigen Druckereien durchgeführt.
    https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:337329-2019:TEXT:DE:HTML&src=0
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2019
  9. shinkansen

    shinkansen

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    385
    Das heißt, künftig wird man etwas weniger Banknoten mit R, W und X finden?
     
  10. CMM85

    CMM85

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.354
    Zustimmungen:
    1.871
    Aktuell sind rund 4,9 Milliarden alte und knapp 5,9 Milliarden neue 50er im Umlauf. Das macht rechnerisch einen Anteil von 45,4% alten Scheinen.

    Ja vermutlich auch (etwas) weniger R und W.
    X wird sowieso immer weniger, weil in München von G&D mittlerweile keine Euro-Banknoten mehr gedruckt werden, nur noch in Leipzig.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden