EZB stellt Zeitplan für neue Geldscheine vor

Registriert
16.10.2003
Beiträge
1.414
Punkte Reaktionen
1.114
Die EZB hat die Auflagezahlen für die geplante Banknotenproduktion des Jahres 2024 (!) veröffentlicht.

Wertstufe / Auflage in Millionen / Wert in Millionen / zuständige nationale Zentralbank
€5 / 313,8 / 1.568,9 / GR, ES
€10 / 424,2 / 4.241,5 / ES
€20 / 564,9 / 11.297,6 / BE, DE, HR, LV, LT, AT, PT
€50 / 1.538,4 / 76.920,0 / EE, IE, FR, IT, CY, LU, MT, NL, SI, SK, FI
€100 / 527,5 / 52.751,0 / DE
€200 / 164,2 / 32.846,0 / DE

Total 2024 / 3.533,0 / 179.625,0

Bundesbank mal wieder vor allem für die hohen Wertsufen zuständig.

Kroatien darf €20 produzieren oder produzieren lassen.
 
Registriert
31.12.2015
Beiträge
540
Punkte Reaktionen
948
Ich nehme an, damit ist noch nicht gesagt, welche Druckereien die Banknoten drucken werden... ?
 
Registriert
16.10.2003
Beiträge
1.414
Punkte Reaktionen
1.114
Ich nehme an, damit ist noch nicht gesagt, welche Druckereien die Banknoten drucken werden... ?
Das stimmt.
Aber man kann davon ausgehen, dass z.B. Spanien in Spanien drucken lässt, Frankreich bei der Banque de France, Italien bei Banca d'Italia -- also, dort wo es Druckerein im Land gibt, diese auch die Aufträge bekommen.
Die Bundesbank hat 2019 mit der lettischen und der litauischen Zentralbank eine Vereinbarung getroffen, dass Banknotenaufträge der EZB von den dreien gemeinsam bearbeitet werden. Die Bundesbank hat daraufhin eine Ausschreibung gemacht, deren Resultat war, dass Oberthur Frankreich, Oberthur Sofia, G&D in Leipzig und die Bundesdruckerei in Berlin die Druckerein sind, diese Aufträge dort ausgeführt werden. Die Vereinbarung gilt bis 2023.
Interessant sind daher, die Länder, die keine Banknotendruckereien im Land haben. Da kann man dann nur raten oder vermuten.
 
Registriert
23.05.2004
Beiträge
435
Punkte Reaktionen
497
wer braucht 1,5 Milliarden neue 50 Euro Scheine - ich verstehe es nicht...
 
Registriert
16.10.2003
Beiträge
1.414
Punkte Reaktionen
1.114
Hier die Daten für den Monat November 2022 im Vergleich zu Oktober 2022:


€5
S1: -707.588
SE: -3.748.690
insg.: -4.456.278

€10
S1: -1.130.609
SE: -19.147.560
insg.: -20.278.169

€20
S1: -4.175.720
SE: -39.922.215
insg.: -44.097.935

€50
S1: -31.170.221
SE: +14.560.555
insg.: -16.609.666

€100
S1: -20.991.639
SE: +21.650.564
insg.: +658.925

€200
S1: -3.358.371
SE: -1.684.313
insg.: -5.042.684

€500
S1: -4.048.208

insgesamt: -93.874.015

ohne Gewähr


---außer den €100 Scheinen gab es bei allen anderen Werstufen einen Rückgang der Scheine im Umlauf. Überraschend für die Jahreszeit (jedenfalls für mich)

---ob die EZB nicht doch zu viele €200 Scheine bestellt hat? Seit ein paar Monaten deutlicher Rückgang der Anzahl der Scheine im Umlauf


Was war noch?
---die schwedische Reichsbank hat ein Papier veröffentlicht, in dem sinngemäß vor einem zu großen Vertrauen auf bargeldloses (Be-)Zahlen in Schweden gewarnt wird. Die Riksbank möchte sicherstellen, dass Bargeld immer und überall zur Verfügung steht und vom jedem benutzt werden kann. Es gilt: Man weiß ja nie was mal passieren kann.

---die Philippinische Zentralbank läßt 1000 Piso Scheine (die höchste Wertstufe, Wert z.Z. etwa €20) mit den neuen Unterschriften des philippinischen Staatspräsidenten und des Zentralbank Chefs drucken, und zwar alle drei gegenwärtigen Versionen:
--neue Generation
--verbesserte neue Generation
--die neue Polymer Version

Auch von den anderen Werstufen (außer 200 Piso) werden neue, als auch verbesserte neue Versionen weiter gedruckt. Ich frag mich ja schon, weshalb die ''neue Generation'' weiter gedruckt wird, und nicht vollständig auf die ''verbesserte neue Generation'' umgestellt wird. Nachschubprobleme? Kapazitätsprobleme?
 
Registriert
20.05.2015
Beiträge
3.275
Punkte Reaktionen
4.894
Nach langer Zeit gibt es mal wieder eine neue Buchstaben-Kombination bei den Eurobanknoten.

Bisher wurden in den Serien U001 bis U044 50€-Banknoten mit den Kombinationen UA, UB, UC & UD gedruckt.

Jetzt sind aber 50€-Banknoten der Serie U048 im Schema UE, UF, UG & UH im Umlauf aufgetaucht.
In welcher Druckserie genau die Umstellung stattgefunden hat, ist noch nicht geklärt.
 
Registriert
20.05.2015
Beiträge
3.275
Punkte Reaktionen
4.894
Des weiteren werden erstmals 50€- Banknoten mit Druckereikürzel "W" und Signatur von Frau Lagarde ausgegeben, nämlich W015 WB.
 
Registriert
16.10.2003
Beiträge
1.414
Punkte Reaktionen
1.114
Bis auf den €200 Schein hat die EZB nachträglich alle Daten für den Monat November 2022 geändert.
Die Änderungen, ausschließlich weniger Noten als ursprünglich angegeben, liegen teilweise im Bereich von mehreren Tausend. Unterm Strich (alle Wertstufen zusammen) sind es insgesamt aber nur 40.016 weniger als ursprünglich angegben.

Ich ändere die Daten Oktober/November aus Zeitgründen hier aber nicht mehr.

Hier nun die Daten für den Monat Dezember 2022 im Vergleich zu November 2022 (selbstverständlich die korrigierten Daten genommen):

€5
S1: -687.388
SE: +37.283.641
insg.: +36.596.253

€10
S1: -1.545.133
SE: +84.226.789
insg.: +82.681.656

€20
S1: -4.509.416
SE: +132.355.757
insg.: +127.846.341

€50
S1: -28.712.608
SE: +227.445.066
insg.: +198.732.458

€100
S1: -19.304.842
SE: +41.291.214
insg.: +21.986.372

€200
S1: -2.131.990
SE: -63.762
insg.: -2.195.752

€500
S1: -3.014.912

insgesamt: +462.635.416

ohne Gewähr


Die Anzahl der €200 Scheine im Umlauf nimmt weiter ab. Ist das eine Entwicklung, die die EZB nicht erwartet hat oder weshalb wurden für 2023 und 2024 noch so viele bestellt.



Übrigens, die schwedische Riksbank hat in ihren Jahresbudget für 2023 einen Posten für die Anschaffung von neuen Banknoten in Höhe von 116 Million SEK. Das sind ca. 200 Millionen neue Scheine. Etwa so viel gültige, wie aktuell im Umlauf. Wer sich fragt warum? Ganz einfach. Die Riksbank baut fünf Bargeldlager (über Schweden verteilt) als Notfallreserve auf. Man weiß ja nie...
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet