www.honscha.de

Fälschung? Goldmünze Spanien 25 Pesetas 1878

Dieses Thema im Forum "Goldmünzen" wurde erstellt von MiRöhrig, 6. Juni 2020.

  1. MiRöhrig

    MiRöhrig

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    6


    Hallo in die Runde,
    ich habe vor einigen Tagen eine Goldmünze ersteigert, von der ich nach näherer Betrachtung leider vermuten muss, dass es sich um eine Fälschung oder Nachprägung handelt.
    Meine Fragen sind:
    - Kann das jemand bestätigen?
    - Hat jemand so ein Stück schon mal gesehen?

    Meine Beobachtungen und Informationen:
    1. Zwei Edelmetallhändler haben mir bestätigt, dass es sich um Gold handelt, konnten (oder wollten) aber nicht den genauen Goldgehalt bestimmen.
    2. Eine Münzhändlerin hat mir gesagt dass es sich zu 95% um eine Fälschung handelt, konnte (oder wollten) mir aber nicht sagen, wie sie darauf kommt.
    3. Die Münze hat nicht das richtige Gewicht. Sie wiegt 7,98 g, sollte aber 8,06 g wiegen.
    4. Der Durchmesser beträgt 23,9 mm, die Dicke 1,4 mm
    5. Es gibt so gut wie keine Katscher, Flecken oder Kratzer, wie man das bei einer 140 Jahre alten Münze erwarten würde.
    6. Das Münzbild stimmt in vielen Details nicht mit dem original-Prägebild überein. Ich habe einige Bilder zur Verdeutlichung angehängt. Einige Beispiele:
    • Bei der Ziffer 1 der Jahreszahl setzt der kleine Haken im Original tiefer an.
    • Die 18 im linken Stern ist im Original größer und mittiger
    • Die Randperlen sind im Original eher etwas zylindrisch/länglich, bei Ihrer Münze eher rund/tropfenförmig.
    • Die Struktur der Haare ist gröber als bei Originalmünzen.
    • Auf der Wertseite sind im Wappenmantel oben in den Ecken Rauten statt Jakobskreuze.
    • Auf der Wertseite sind die Kettenglieder bei einer Original-Münze rundlicher.
    • Merkwürdige Prägefehler, z.B. ein Pickel unter der Wange, ein Strich unter dem linken Stern
    Über ein paar Meinungen, Erfahrungen, Hinweise, Expertisen und Beileidsbekundungen
    würde ich mich freuen.
    Herzlichen Dank schon mal für Eure Beteiligung,
    Michael.

    5D4_8195.jpg 5D4_8194.jpg Salz Ausschnitt 1.jpg Salz Ausschnitt 2.jpg Salz Ausschnitt 3.jpg 5D4_148193.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2020
  2. Zwerg

    Zwerg

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    112
    Die Münze ist sicher falsch.
    Alleine die flaue Oberfläche würde zum "Verdammen" ausreichen, Deine gut beobachteten anderen Details bestätigen dies natürlich noch
     
  3. Ruhejofes

    Ruhejofes

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    1.363
    Zustimmungen:
    676
    Ebay Username:
    eBay-Logo Ruhejofes
    Ich habe so eine Goldmünze (1890) 2015 in Moers gekauft und aufgrund des Gewichts wie oben festgestellt, dass es sich um eine Fälschung handelte. Die Überprüfung in einem Pfandleih-haus ergab nur 70% Goldgehalt. Vor einiger Zeit habe ich sie für Euro 5+ an einen Goldankäufer weiterverkauft.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2020
  4. coinsman

    coinsman Registered User

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.426
    Zustimmungen:
    655
    Ebay Username:
    eBay-Logo rot3330
    Moin moin,
    bei der 25 Pesetas von 1890 gibt es auch Nachprägungen von 1962 aus 750 Gold mit einer Auflage von 6000 Stück.
    Abgebildet ist dann Alfonso XII, und die Jahreszahl 1962 steht dann jeweils links und rechts im Stern also 19 im einen
    und 62 im anderen.
    Rauhgewicht dieser Münze 7,95 Gramm.
    Gruß
    Holger
     
  5. MiRöhrig

    MiRöhrig

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    6
    Danke schon Mal in die Runde.
    @ Holger: Die Nachprägungen von 1961 /1962 sind mir bekannt. Die sind ja aber an den Jahreszahlen in den Sternen leicht zu identifizieren. Aber ich wußte bisher nicht, dass die Nachprägungen einen geringeren Goldanteil haben. Gibt es dafür irgendwo eine Quelle? Nach meinen Infos bestehen die auch aus 900er Gold.
    Auf den Nachprägungen der 25 Pesetas Stücke von Alfonso XII steht die Jahreszahl 1876. Eine 25 Pesetas-Münze von 1890 ist mir nicht bekannt.
    Lieben Gruß,
    Michael.
     
  6. Ruhejofes

    Ruhejofes

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    1.363
    Zustimmungen:
    676
    Ebay Username:
    eBay-Logo Ruhejofes
    "Hinweis: Die oben genannten 2 Münzen mit den Datumsanga-ben (61) und (62) wurden 1961 und 1962 von der spanischen Münzanstalt aus Originalstempeln nachgeprägt und gelten als offizielle Nachprägungen" (KM 677, Standard Catalog of World Coins 1801-1900, 8th ed., 1027).
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2020
  7. Rambo

    Rambo Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    1.740
    Ich finde die Detailbilder sehr gut. Darf ich fragen, welche Kamera und Objektiv zum Einsatz gekommen sind?
     
    MiRöhrig gefällt das.
  8. Hugohabicht

    Hugohabicht

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    179
    Moin,
    steht in den Exif der Bildern Canon EOS 5D Mark IV - EF 100mm f/2.8L Macro IS USM
    Besten Gruß
     
    MiRöhrig und Rambo gefällt das.
  9. Rambo

    Rambo Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    1.740
    Danke dir.
     
  10. MiRöhrig

    MiRöhrig

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    6
    Die Detailbilder sind allerdings einfach nur Ausschnitte aus der Gesamtansicht. So dicht kommt man mit dem Objektiv leider doch nicht ran.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden