www.honscha.de

Fälschung Kursmünze 2 € Niederlande 2001

Dieses Thema im Forum "Fehlprägungen, Varianten und Variationen" wurde erstellt von Elch, 4. Dezember 2019.

  1. Elch

    Elch

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    297


    Hallo,
    habe eine "2 € Münze", die ich für eine Fälschung halte. Daher würde es mich interessieren, ob diese Fälschung schon häufiger im Umlauf aufgetaucht ist. Vielleicht ist ja auch schon mehr darüber bekannt?

    Hier die wenigen Erkenntnisse, die ich bisher habe:
    • Durchmesser: unauffällig
    • Dicke: unauffällig
    • Gewicht: 8,5788 Gramm (Apotheke meines Vertrauens)
    • Magnetisch: Nein
    • Randschrift: vorhanden
    Auf der Wertseite ist die "Pille" auf irgend eine Art und Weise gefärbt worden, was sich im Umlauf jedoch wieder abgerieben hat. An den blanken Stellen sieht es aus wie der äußere Ring. Eine "Monoprägung" scheidet aber aus, da versucht wurde, die Kante zwischen äußerem Ring und der Pille nachzubilden. Diese Kante ist übrigens mit z.B einem Zahnstocher fühlbar. Auffallend ist noch, das der Buchstabe "O" vom Wort "EURO" bei der Fälschung weiter in die Pille rein ragt.
    Die Motivseite ist recht unauffällig, abgesehen von der relativ dunklen Farbe der Pille.
    Zur Randschrift folgende Anmerkungen: Der Text "GOD ZIJ MET ONS" ist vorhanden, läuft aber im Gegensatz zum Original aus der Mitte heraus nach unten. Ebenso die Sterne, die sich zwischen den Wörtern befinden. Beim Wort "MET" sieht das "T" bei der Fälschung wie eine "7" aus.

    Wer macht sich so viel Arbeit (z.B. mit der Randschrift, die eh im Alltag niemand beachtet) mit einer falschen 2 € Münze? Das lohnt sich doch nie und nimmer...

    Die nachfolgenden Bilder habe ich leider nicht besser hin bekommen. Die Fälschung ist auf allen Bildern Links! ( <- ;) ) Die Randschrift ist bei der Fälschung gegenüber dem Original versetzt (siehe Bild "Randschrift", das Wort "MET" ist jeweils auf 12 Uhr). Ist sie bei echten Münzen immer an der gleichen Stelle oder ebenfalls versetzt?

    Über Infos und Meinungen freut sich
    Jochen
     

    Anhänge:

  2. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    3.117
    Zustimmungen:
    1.467
    Ein Blanker Rand fällt auf und ist zudem fühlbar => man schaut genauer hin. Also muss eine Riffelung hinein, wofür ein Rändeleisen angefertigt wird. Wenn man als Fälscher schon soweit ist macht man noch schnell die Buchstaben damit es etwas echter ausschaut in einem Stapel von Münzen.
     
    Elch gefällt das.
  3. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.214
    Zustimmungen:
    8.474
    Vermutlich war das Randeisen zu locker.Weiss man ueberhaupt, wie genau die Gestaltungsvorgaben sind ? Im Prinzip sind Randschriften ja heute nur noch eine folkloristische Technik aus dem 17.Jahrhundert und kein potenter Faelschungsschutz mehr.
     
    Elch gefällt das.
  4. varukop

    varukop

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.348
    Zustimmungen:
    1.720
    Moin Moin,
    hier ist bezogen auf den Normalfall ein Gedankenfehler aufgetreten oder eine kleine Fehlinformation vorhanden. ;) :(
    Für die Riffelung von Münzen werden keine Rändeleisen angefertigt. Dieses Randmerkmal befindet sich im Prägering und wird somit unmittelbar beim Prägen am Rand angebracht.
    Nur Randverzierungen wie z.B. eine Randschrift werden in einem separaten Arbeitsgang vor der Prägung unter Anwendung eines Rändeleisens auf den Rand aufgerollt und fallen dann in ein Auffanggefäß, aus dem sie dann der Prägemaschine zugeführt werden.

    Das beantwortet automatisch auch die Frage von "Elch":
    Die Randschrift ist bei der Fälschung gegenüber dem Original versetzt (siehe Bild "Randschrift", das Wort "MET" ist jeweils auf 12 Uhr). Ist sie bei echten Münzen immer an der gleichen Stelle oder ebenfalls versetzt?
    Nein, wenn sich bei z.B. 2 Münzen ein Wort der Randschrift bei c.a 12 Uhr befindet, dann kann das nur ein absoluter Zufall sein.
     
    Elch gefällt das.
  5. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.214
    Zustimmungen:
    8.474
    Hier fällt mir ein Fälscher aus den 70er Jahren ein, der auf seinen Silberadlern den Spruch " Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott " anbrachte.

    Deine Münze halte ich für echt . Nordisches Gold kann so ausehen, wenn es lange im Umlauf war Auch das Gewicht passt, bei modernen Münzen aus unedlen Metallen, ist das Soll oft Theorie, solange die Automaten grosszügig genug eingstellt sind, ist das kein Problem.
    Zur Lage der randschrift hat sich varukop schin geäusert, ich dachte Du zielst auf den Umstand ab, dass die Schrift in einer Diagonale verläuft, dies lässt sich, wie gsagt, dadurch erklären, dass der Rohling schief durch die Rändelmaschiene gelaufen ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2019 um 17:24 Uhr
    Elch und Muppetshow gefällt das.
  6. michel008

    michel008 Schrottsammler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    2.298
    Zustimmungen:
    1.329
    Moin Moin,

    das Stück ist sowas von falsch... :confused:

    Beste Grüße
    michel008
     
    lightning, varukop, Elch und 2 anderen gefällt das.
  7. Elch

    Elch

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    297
    Aber die Münze ist nicht magnetisch!?
     
  8. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.214
    Zustimmungen:
    8.474
    Schau an, ich wusste gar nicht, dass 1 und 2- Euro- Münzen " schwach magnetisch " sind. Aber was heisst " schwach magnetisch " in der Praxis ?
     
  9. Elch

    Elch

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    297
    Habe hier einen "einfachen" Magneten, an dem alle 2 € Münzen haften. Außer die Fälschung... ;)
     
  10. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.214
    Zustimmungen:
    8.474
    Schau an, man lernt nie aus, ich wusste gar nicht, das Euromünzen magnetisch sind. Nun ja, dann wird das Teil wohl falsch sein. Bleibt die Frage, ob die Fälschung gut oder da Original miess ist.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden