www.honscha.de

Fehlprägung??? 10 Cent in Kupfer

Dieses Thema im Forum "Euromünzen" wurde erstellt von Anne1525, 7. Mai 2019.

Schlagworte:
  1. Anne1525

    Anne1525

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0


    721F3798-8B06-4355-B5F8-3A99DABED32F.jpeg FE5E9FF4-32E9-4F81-A859-7FE8F11783BC.jpeg 0809708C-0C23-4C62-B109-E282173556B5.jpeg C6494016-FB38-4311-8067-55A7DD40CB7C.jpeg Hallo zusammen, ich kenne mich gar nicht aus und hoffe hier ist ein ehrlicher Profi auf dem Gebiet.
    Habe neulich an der Kasse 10 Cent gefunden die komplett kupferfarben ist, habe sie gereinigt und sie ist nicht magnetisch, Also nun macht es Sinn die aufzuheben, oder besser noch könnte die was wert sein, habe im Netz leider auch nix ähnliches gefunden. Foto folgt
     
  2. Muppetshow

    Muppetshow

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    3.324
    Vermutlich ist die Münze aus der gleichen Legierung wie die normalen 10 Cent-Stücke geprägt worden, aber aufgrund von chemischen Prozessen ist nachträglich ein höherer Kupfergehalt in den äußeren Münzschichten angereichert worden (z.B. durch Hitze, Säure etc.). Diese Manipulation würde mit keiner Wertsteigerung einhergehen.
    Gewissheit bringt es wohl nur, wenn du die Münze wiegst (wenn möglich auf ein hundertstel Gramm genau) und dann die Masse mit der eines normalen 10 Cent-Stücks vergleichst.
     
    Anne1525 gefällt das.
  3. Anne1525

    Anne1525

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ah okay, und wo kann ich das genau wiegen lassen, Uhrenmacher? Kann der mir das wiegen? Oder wahrscheinlich irgendwo wo man Gold etc. verkaufen kann und Danke für die Antwort. Lg
     
  4. Muppetshow

    Muppetshow

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    3.324
    Edelmetallankäufer und Apotheken wiegen oft unentgeltlich, wenn man darum bittet.
     
  5. BGK

    BGK

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    158
    Der Verdacht liegt natürlich sehr nah. Solche Manipulationen von den Centmünzen findet man ja haufenweise.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden