Frage zu 10 DM Gedenkmünzen in PP

Registriert
21.06.2011
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo, ich bin ziemlich neu hier und sammel auch noch nicht so lange Münzen (seit Euro-Einführung). Habe mir nach und nach auch die 5 DM Gedenkmünzen (ohne die ersten 5) und 10 DM Gedenkmünzen zugelegt. Habe aber eine Frage bezüglich der 10 DM-Ausgaben in PP. Wurden die Gedenkmünzen 10 DM in PP von allen 5 Prägestätten geprägt??? Bei einem bekannten Online-Auktionshaus sind etliche dieser Angebote. In der Qualität St. wird dieses aber nicht angeboten. Soviel ich weiss ist es ja so, dass immer nur eine Prägestätte jeweils eine Münze prägt. Wie ja jetzt auch bei den 10 Euro Münzen (es sei denn es handelt sich um ein besonderes Thema).

Würde mich freuen wenn jemand etwas Klarheit in meinen noch jungen Münzverstand bringt. Danke schon mal im Voraus und noch eine schöne Restwoche an alle.
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Registriert
24.06.2009
Beiträge
6.790
Punkte Reaktionen
9.761
Hallo, ich bin ziemlich neu hier und sammel auch noch nicht so lange Münzen (seit Euro-Einführung). Habe mir nach und nach auch die 5 DM Gedenkmünzen (ohne die ersten 5) und 10 DM Gedenkmünzen zugelegt. Habe aber eine Frage bezüglich der 10 DM-Ausgaben in PP. Wurden die Gedenkmünzen 10 DM in PP von allen 5 Prägestätten geprägt??? Bei einem bekannten Online-Auktionshaus sind etliche dieser Angebote. In der Qualität St. wird dieses aber nicht angeboten. Soviel ich weiss ist es ja so, dass immer nur eine Prägestätte jeweils eine Münze prägt. Wie ja jetzt auch bei den 10 Euro Münzen (es sei denn es handelt sich um ein besonderes Thema).

Würde mich freuen wenn jemand etwas Klarheit in meinen noch jungen Münzverstand bringt. Danke schon mal im Voraus und noch eine schöne Restwoche an alle.

Hallo schinko

Die normalen 10 DM-Gedenkmünzen in bfr wurden immer nur von einer Prägestätte gefertigt.
Genauso war es bis 1997 auch bei den Spiegelglanz-Münzen.
Ab 1997 (Melanchthon) wurden allerdings sämtliche Ausgaben in Spiegelglanz von allen 5 Prägestätten geprägt, es gab sogar spezielle Blister, die den jeweiligen Komplettsatz enthielten.
 
Registriert
12.05.2011
Beiträge
1.203
Punkte Reaktionen
669
Ab 1997 (Melanchthon) wurden die Spiegelglanz-Prägungen der 10 DM-Gedenkmünzen von allen 5 Prägestätten geprägt.
Dies trug in Verbindung mit einer recht hohen Auflage und einem recht hohen Preis nicht unbedingt dazu bei, dieses Sammelgebiet bei den Sammlern beliebter zu machen, zumal für die "Komplettsammler" auch noch eine "Blisterausgabe" mit sehr hohem Preis hinzukam. Viel sprachen damals (wohl zurecht) von reiner "Geldschneiderei". Als Trostbonbon wurde dann wenig später zumindest der Silbergehalt erhöht.
Die zum Nominal erhältlichen Stempelglanzausgaben wurden weiterhin nur von einer Prägestätte (im Wechsel) geprägt.
Bei den 10 Euromünzen hat man diesen Blödsinn dann wieder abgeschafft.

Edit: Kempelen war schneller
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet