• Serverupdate heute im Laufe des Tages: Heute wird das Forum und mein Online-Shop temporär nicht erreichbar sein. Grund dafür ist ein Umzug des Servers auf eine leistungsfähigere Hardware!

Frage zu 10 Pfennig 1949 F BdL

Mitglied seit
13.03.2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Hallo Community, ich habe hier eine 10 Pfennig Münze, die noch sehr gut erhalten aussieht. Ich wollte im www nachschauen, zu welchem Preis diese Münze gehandelt wird und war sehr erstaunt, dass die 10 Pfennig Münzen von 1949 mit der Aufschrift Bund deutscher Länder und Prägestätte F, zum Teil im hohen 3 stelligen Eurobetrag gehandelt werden. Diese Münzen sehen, für mich als Laie, sehr abgenutzt aus. Daher verstehe ich nicht warum diese sogar zu Preisen von über 700€ angeboten werden. Wenn ich Online auf einen Münzkatalog schaue um den Wert zu erfahren, komme ich auf höchstens 11€. Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen, warum sie dann auf Handelsplattformen zu solche heftigen Preisen angeboten werden. Gleichzeitig wäre ich noch dankbar über eine realistische Preiseinschätzung meiner 10 Pfennig Münze.

MfG, Manne alias Hanga
 

Anhänge

Mitglied seit
20.05.2015
Beiträge
2.647
Punkte für Reaktionen
3.926
Die Münzen sind mehr oder weniger hinüber, man hat sie nur später entweder stark poliert oder vergoldet.
Die von dir erwähnten Preise sind auch eher Wunschvorstellungen einiger Verkäufer und haben daher zu deinem Leidwesen nicht viel mit den tatsächlich gezahlten Preisen zu tun.
Den Wert schätze ich in diesem Zustand auf lediglich die etwa 5 Cent pro Stück, für die du die Münzen bei der Bundesbank in Euro eintauschen kannst.
Wenn dir jemand 10 Cent pro Stück bieten sollte, wäre das schon ein sehr gutes Angebot an dich.
 
Mitglied seit
23.05.2004
Beiträge
201
Punkte für Reaktionen
136
das ding schaut aus wie vergoldet - also absolut wertlos
 
Mitglied seit
13.03.2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Die Münzen sind mehr oder weniger hinüber, man hat sie nur später entweder stark poliert oder vergoldet.
Die von dir erwähnten Preise sind auch eher Wunschvorstellungen einiger Verkäufer und haben daher zu deinem Leidwesen nicht viel mit den tatsächlich gezahlten Preisen zu tun.
Den Wert schätze ich in diesem Zustand auf lediglich die etwa 5 Cent pro Stück, für die du die Münzen bei der Bundesbank in Euro eintauschen kannst.
Wenn dir jemand 10 Cent pro Stück bieten sollte, wäre das schon ein sehr gutes Angebot an dich.
Es ist eine Münze^^ Zu meinem Leidwesen? Ich hatte nie erwartet, dass ein 10 Pfennig Stück mehr als Katalog bringen würde! Ich habe mich nur gefragt, wie die auf solche Preise kommen. Also ist die Münze, die ich hier habe, mehr für die Tonne, als für den Sammler! Ein Umtausch wäre bei diesem Betrag ja lächerlich^^ Vielen Dank für diese Einschätzung und ein schönes Wochenende noch!

Gruß, Manne alias Hanga
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25.11.2007
Beiträge
3.362
Punkte für Reaktionen
1.860
Heb sie auf als Erinnerung. Falls mal weitere DM auftauchen, dass sich ein UMtausch lohnt kann man sie ja dann mit dazu geben.
 
Mitglied seit
13.03.2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Heb sie auf als Erinnerung. Falls mal weitere DM auftauchen, dass sich ein UMtausch lohnt kann man sie ja dann mit dazu geben.
Ja sicher hebe ich sie auf! "Für die Tonne" war ja nur Sprichwörtlich^^ Habe ja einiges an D-Mark Münzen, viele Markstücke vor allem. Und sogar noch nen alten DM Schein (Also einer aus den 80ern) naja und dann noch neue 10 DM und 5 DM Scheine und halt noch viel an Pfennig (50, 10, 5, 2, 1 ) Die Mark löst bei mir halt schöne Erinnerungen aus.

Gruß, Manne

Edit: ich mache nachher mal noch nen Bild von meine Mark^^
 
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
3.526
Punkte für Reaktionen
2.019
Die Münze ist für mich eindeutig vergoldet und damit offiziell entwertet. Leider sind da viel zu viele Macken drauf für eine gute Erhaltung. Am Rand kannst du es erkennen, ob vergoldet oder poliert: Wenn sie poliert wurde (was ich so gut wie ausschließe), müsstest du am Rand das Eisen sehen können. Ist der Rand auch komplett goldfarben, wurde sie vergoldet.
Offiziell nimmt die Bundesbank keine vergoldeten Münzen zum Umtausch an, aber wie ich hier mehrfach gelesen habe, sind die Mitarbeiter da auch teilweise kulant und tauschen auch solche Münzen um.

Nostalgischen Wert haben die DM Münzen und Scheine auf jeden Fall, aber ich persönlich ziehe da dann doch umgelaufene oder besser noch prägefrische Münzen den vergoldeten vor.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet