Frage zu 5 Francs Gold Monaco 1971 Rainier III

FooFighter

Foren - Sponsor
Registriert
14.12.2008
Beiträge
4.917
Punkte Reaktionen
5.883
Hallo Forengemeinde,

ich habe eine Frage zu der Münze 5 Francs Monaco 1971 Gold mit dem Bild von Rainier III. Und zwar bin ich auf zwei verschiedene Ausgaben gestoßen, konnte aber nichts weiter dazu finden. Beide Münzen sind vom Aussehen her gleich, haben aber unterschiedliche Größen und Gewichte. Zu beiden Münzen gibt es auch Echtheitszertifikate, welche mich auch nicht schlauer machten.

Bild 1 zeigt die eine Variante der Münze mit dem dazugehörigen Zertifikat. Wenn ich das Zertifikat richtig deute, so handelt es sich um einen Goldgehalt von 920/1000 mit einem Gewicht von 19,7 Gramm und einem Durchmesser von 29 mm. Weiterhin kann ich entnehmen, dass die Auflage 500 Stück beträgt.

Bild 2 zeigt die andere Variante der Münze. Hier geht meiner Vermutung nach aus dem Zertifikat hervor, dass es von der Münze 3 verschiedene Varianten gibt. Die erste Variante ist ebenfalls mit Goldgehalt von 920/1000 angegeben, hier allerdings mit einem Gewicht von 38,9 Gramm! :eek: Auch die Auflage beträgt nur 250 Stück, wobei diese mit den römischen Zahlen I - CCL (250) beziffert sind. Dann gibt es eine zweite Variante in Silber mit einem Gehalt von 950/1000, einem Gewicht von 22,8 Gramm und ebenfalls einer Auflage von 250 Stück, wobei diese mit den Nummern 251 - 500 nummeriert sind. Und als dritte Variante eine Kupfer-Nickel Variante mit einer Auflage von 1000 Stück, welche mit 501 - 1500 nummeriert sind.

Mir geht es hierbei nur um die Goldmünze. Wie gesagt, es gibt hierbei gravierende Unterschiede. Nochmals zusammengefasst als Gegenüberstellung:

Gewicht: 19,7 g --> 38,9 g

Auflage: 500 Stück --> 250 Stück

Kann mir jemand Auskunft geben, ob es wirklich zwei unterschiedliche Varianten gab? Das einzige, was ich mir selbst als Erklärung geben könnte, ist die Tatsache, dass bei der Münze mit 19,7 g im Zertifikat etwas von "500 essais" steht. Ich kann leider keinen Brocken französisch. Aber ich glaube irgendwo hier im Forum mal gelesen zu haben, dass es sich bei monegassischen "Essais" um sogenannte "Proben" handelt. Wenn dies stimmt, könnte es sich also bei dem 1. Stück nur um eine Probe, und bei dem 2. Stück dann um die "echte" Münze handeln?

Vielen Dank schon einmal im Voraus.
 

Anhänge

  • 5 Francs Monaco 1971_1.jpg
    5 Francs Monaco 1971_1.jpg
    66,3 KB · Aufrufe: 192
  • 5 Francs Monaco 1971_2.jpg
    5 Francs Monaco 1971_2.jpg
    67,5 KB · Aufrufe: 193

FooFighter

Foren - Sponsor
Registriert
14.12.2008
Beiträge
4.917
Punkte Reaktionen
5.883
Ich habe gerade eben noch ein weiteres Foto zu der Variante mit den 19,7 Gramm gefunden. Hierbei ist mir aufgefallen, dass links neben dem Kopf von Rainier etwas steht, was von oben nach unten geschrieben ist. Es müsste sich dabei um das Wort "ESSAI" handeln, wenn mich meine Augen nicht täuschen. Habe es mit Pfeil markiert. Dies ist mir oben bei dem Foto 1 gar nicht aufgefallen, weil dies zu klein und undeutlich ist. Hier ist es aber besser zu sehen. Und bei der Münze mit 39,8 Gramm ist davon nichts zu finden. Ich vermute also, dass ich mit meiner Vermutung bezüglich der Probe gar nicht so falsch liege. Hoffe trotzdem auf eindeutige Aufklärung.
 

Anhänge

  • 5 francs monaco 1971-7.jpg
    5 francs monaco 1971-7.jpg
    19 KB · Aufrufe: 138
Registriert
07.12.2001
Beiträge
403
Punkte Reaktionen
12
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo JG-SB
Hallo,

das mußt du eigentlich differenziert sehen:
"Essai", also Probe-Münzen, haben mit echten Prägeproben meistens nichts zu tun, sondern sind z.B. Vorlage- und Präsentationsstücke, im Fall der schweizer Gedenkmünzen eine Art Edelausgabe und für Monaco eher für Sammler hergestellt.
Abschläge normaler Münzen in edlen Metallen haben einige Länden regelmäßig im Programm, z.B. Großbritannien (KMS in Silber).
"Piedfort" sind wiederum spezielle Abschläge normaler Münzen auf dickeren (meist doppelt dicken) Rohlinge. Auch speziell für Sammler-/Ausstellungszwecke. Diese sind durch ihre Dicke natürlich sofort von normalen Münzen unterscheidbar, daher ohne Kennzeichnung.

Lt. Katalog gibt es von deiner Münze folgende Ausgaben (Gewichte brutto):
1971 Normalprägung KuNi 10g 250.000 Ex.
1971 Essai KuNi 10g 1000 Ex.
1971 Piefort Nickel 20g 1000 Ex.
1971 Essai Silber 11,6g 1000 Ex.
1971 Piefort Silber 23,2g 250 Ex.
1971 Essai Gold 20,63g 500 Ex.
1971 Piefort Gold 41,26g 250 Ex.

Du siehst also, dem Monaco-Komplettsammler wurde damals richtig viel geboten:rolleyes:
 

FooFighter

Foren - Sponsor
Registriert
14.12.2008
Beiträge
4.917
Punkte Reaktionen
5.883
Hallo kukus,

zunächst vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Leider hat es aber erst recht Fragen aufgeworfen! Ich habe mal aus deinem Beitrag nur die 4 Varianten heraus gezogen, die ich auch oben in meinem 1. Beitrag beschreibe. Die Auflagezahlen stimmen mit beiden Zertifikaten überein. Aber das Gewicht überhaupt nicht. :eek:

1971 Piefort Nickel 20g 1000 Ex. --> (keine Angabe im Zertifikat)
1971 Piefort Silber 23,2g 250 Ex. --> 22,8 g
1971 Piefort Gold 41,26g 250 Ex. --> 39,8 g
1971 Essai Gold 20,63g 500 Ex. --> 19,7 g

Ich bin bei meiner Suche auch auf eine bereits abgelaufene ebay-Auktion gestoßen.

eBay.com.my: MONACO 5 Francs PIEFORT OR 1971, tirage 250 ! (item 220513806183 end time Nov 26, 2009 07:00:16 MYT)

Bei dieser wurde die Piefort Gold Münze verkauft. Auch da ist das Zertifikat mit abgebildet und weist die gleichen Zahlen auf. Welchen Katalog hast du denn?
 
Registriert
07.12.2001
Beiträge
403
Punkte Reaktionen
12
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo JG-SB
Stimmt, dachte, die Differenz stammt von der Gesamt- / Feingewicht-Differenz, aber das passt nicht wirklich. Keine Ahnung, wie die im *******-Katalog auf das Gewicht kamen.
 

FooFighter

Foren - Sponsor
Registriert
14.12.2008
Beiträge
4.917
Punkte Reaktionen
5.883
dachte, die Differenz stammt von der Gesamt- / Feingewicht-Differenz, aber das passt nicht wirklich.

Das war auch mein erster Gedanke, aber wie du schon sagst, es passt nicht. Vielleicht hat ja jemand noch einen anderen Katalog und kann hier weiterhelfen. Trotzdem erst einmal vielen Dank.
 
Oben