Fragen zum Thema Gold

Mitglied seit
26.03.2010
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
8
Danke für Deine Einschätzungen! :)
 
Mitglied seit
26.03.2010
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
8
Einen hab' ich noch!

Wer kauft das für die Herstellung der deutschen 100-€-Ronden erforderliche Gold von wem?

Grüße
scapa
 
Mitglied seit
25.09.2002
Beiträge
3.225
Punkte für Reaktionen
276
Das Gold kommt von der Deutschen Bundesbank und Käufer ist das Bundesministerium für Finanzen.
 
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
3.223
Punkte für Reaktionen
701
wenn es asozial ist, sich nicht durch Keiler, Bankster, Pleiten und Geldentwertung abzocken zu lassen dann genau ist Goldbesitz asozial.
Goldnase wollte/hat doch die Frage schon beantwortet ... tzzz
Du darfst Fragen stellen, aber Antworten ist GNs Sache ... ;)
 

rethorn

Mitgliedschaft beendet
Mitglied seit
19.02.2004
Beiträge
1.165
Punkte für Reaktionen
48
Wie sich Gold entwickelt: Na ja , vor wenigen Jahren bei 350 Euro/Unze spielten noch die Kinder in der Sandgrube.

Seit 2010 jedoch kriechen dort bärtige Menschen umher und suchen nach Flittergold ( oder heißt es Flimmergold?).

Das Wort " Gramm" wurde in vielen Köpfen kräftig aufgewertet.

Ich erinnere mich an Zeiten, wo man unter einem 100 Gramm Barren gar nicht von Gold gesprochen hat.

Und billigen 333er Schmuck wollte sowieso niemand haben wegen den hohen Scheidekosten.

Jetzt klingeln und betteln die Goldankäufer schon an den Haustüren danach, kratzen sogar die Oberschichten von Gold Filled Gf 14/20 herunter..( soetwas wurde sonst achtlos weggeworfen)

Man wird in Zukunft nicht mehr sorglos irgendwelche alten kaputten Handys oder Taschenrechner in die Mülltonne schmeißen.

Denn seit die Unze die 1500 Dollar ereicht hat( was ja viele Menschen nie wahrhaben wollten), sind auch die Faulen fleißig geworden.
Guten Abend noch.
 

Münzadler

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
07.02.2010
Beiträge
10.847
Punkte für Reaktionen
3.736
Jetzt klingeln und betteln die Goldankäufer schon an den Haustüren danach, kratzen sogar die Oberschichten von Gold Filled Gf 14/20 herunter..( soetwas wurde sonst achtlos weggeworfen)
Wir haben von der Oma noch Goldrandgeschirr.
Lohnt sich da jetzt auch das Abkratzen?
 
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
3.223
Punkte für Reaktionen
701
Genauso wie bei meiner vergoldeter 2-Euro-Münze ...?
 

rethorn

Mitgliedschaft beendet
Mitglied seit
19.02.2004
Beiträge
1.165
Punkte für Reaktionen
48
ne, ne " gold filled "ist nicht "vergoldet",
Auf ein Stück, das aus unedlem Material wie Kupfer oder Messing besteht, wird echtes Gold aufgewalzt. Die Schicht wird in Micron angegeben. Das ist um einiges dicker als eine Vergoldung.z.B bedeutet die Punze: GF 14/20= 14Karätiges Gold /20 Micron= 20 Mikrometer =0,02mm dick.

Sogenanntes "echtes Mallorca-Gold"
 

Anhänge

Mitglied seit
25.09.2002
Beiträge
3.225
Punkte für Reaktionen
276
Kann ja trotzdem sein, dass das Gold von der Bundesbank kommt und die Ronden in Österreich hergestellt werden. Das mit den Ronden habe ich noch nicht so geghört.
 
Mitglied seit
22.08.2009
Beiträge
6.862
Punkte für Reaktionen
5.834
Jetzt dazu mal eine vielleicht blöde Frage:
Kauft das BMF das Gold von der Bundesbank, oder sponsort die Buba dem BMF das Gold?
grüße Matthias
 
Mitglied seit
25.09.2002
Beiträge
3.225
Punkte für Reaktionen
276
Das BMF kauft das Gold und macht durch den anschließend Verkauf der Münzen ja auch einen Gewinn.
 
Mitglied seit
26.03.2010
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
8
Wenn der Bundesbank das Gold gehört, gehören ihr dann auch die deutschen Goldreserven? Dann müsste dieses Gold doch im Besitz des deutschen Staates (bzw. dessen Einwohnern) sein. Wozu muss das BMF dann noch das Gold kaufen, wenn es ohnehin uns allen gehört?
 
Mitglied seit
07.11.2003
Beiträge
13.032
Punkte für Reaktionen
8.225
Wenn der Bundesbank das Gold gehört, gehören ihr dann auch die deutschen Goldreserven? Dann müsste dieses Gold doch im Besitz des deutschen Staates (bzw. dessen Einwohnern) sein. Wozu muss das BMF dann noch das Gold kaufen, wenn es ohnehin uns allen gehört?
Wenn das eh uns allen gehöhrt, warum muß ich dann noch für die Goldmünzen bezahlen :confused:
 
Mitglied seit
25.09.2002
Beiträge
3.225
Punkte für Reaktionen
276
Die Bundesregierung hat keinen direkten Zugriff auf das Vermögen der Bundesbank. Dem Steuerzahler kosten die Goldmünzen gar nichts, weil durch den Verkaufserlös die Ausgaben für das Gold mehr als gedeckt werden.
 
Mitglied seit
16.08.2009
Beiträge
5.842
Punkte für Reaktionen
3.103
Die Bundesregierung hat keinen direkten Zugriff auf das Vermögen der Bundesbank. Dem Steuerzahler kosten die Goldmünzen gar nichts, weil durch den Verkaufserlös die Ausgaben für das Gold mehr als gedeckt werden.
[>Scherzmodus ein<]

Ich bin Steuerzahler. Bedeutet das jetzt, dass ich die Deutschen Goldies kostenlos bekomme...:confused:;) Also, äh... ja, ich meine, dass die Nichtsteuerzahler die Münzen für mich bezahlen?:D

[>Scherzmodus aus<]

Zum Thema:

Meines Wissens nach stammt das Gold tatsächlich as den Goldreserven der Bundesbank, während das Silber für die 10er Gedenkmünzen auf dem Weltmarkt zugekauft werden muss, da Deutschland keine Silberreserven besitzt.

Wer nun denn die Ronden herstellt und liefert kann ich aber auch nicht sagen.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet