• Werbung:
    Erhalten Sie $5 in Bitcoin für den Einstieg in Coinbase
    Haftungsausschluss: Das personalisierte 5-Dollar-Prämienangebot wird nach der Kontoerstellung angezeigt. Zeitlich begrenztes Angebot und solange der Vorrat reicht. Angebot für neue Benutzer verfügbar, die ihre Identität noch nicht überprüft haben. Das Angebot gilt nicht für neue Benutzer, die über das Empfehlungsprogramm an Coinbase weitergeleitet wurden oder die zuvor ein Konto mit anderen Kontaktinformationen eröffnet haben. Coinbase kann die Teilnahmebedingungen jederzeit nach eigenem Ermessen aktualisieren.
    Hier registrieren

Fragen zur Doppelkrone

Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.780
Punkte Reaktionen
7.493
Was haltet Ihr von der Bezeichnung "Prachtexemplar" in der Artikelbeschreibung
als Zusatz nach der Erhaltungsangabe?

Wird dieser Zusatz inflationär gebraucht oder steckt
was handfestes dahinter.

Ich meine jetzt keine Angebote von windigen ebay Angeboten so mancher
Hobbymünzhändler, meine Frage zielt auf Angebote von den uns
bekannten seriösen Händlern.
Es gibt Händeler, da bekommst du dann auch ein Prachtexemplar und es gibt Händler die meinen das es ein Prachtexemplar wäre. :rolleyes:
 

Münzadler

Moderator Deutschland von 1871 bis 1948
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
11.727
Punkte Reaktionen
4.392
Es gibt Händeler, da bekommst du dann auch ein Prachtexemplar und es gibt Händler die meinen das es ein Prachtexemplar wäre. :rolleyes:
Okay, meine Frage war etwas naiv. :D

Habe mir aber schon gedacht, dass diese Bezeichnung gerne
auch werbewirksam verwendet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

B555andi

Moderator
Teammitglied
Registriert
18.02.2004
Beiträge
6.850
Punkte Reaktionen
5.711
Das ist wie Vieles Ansichtssache.

Ich denke, Jeder stellt an so ein "Prachtexemplar" seine eigenen Anforderungen.

Neben der Erhaltung (klar) ist für mich entscheidend, dass die Münze von unverbrauchten Stempeln geprägt wurde. Und dann lege ich noch großen Wert auf eine eindrucksvolle Patina (und diesbezüglich gehen die Meinungen und Geschmäcker ebenfalls auseinander).

Ich schaue mir in der Regel weitere, von dem Händler angebotene Münzen an, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie dieser generell seine eigenen Münzen einschätzt.

Manche Händler führen in Beschreibung auch aus, weshalb es sich ihrer Meinung nach um ein Prachtexemplar handelt (z.B. Erstabschlag, überdurchschnittliche Erhaltung für den Münztyp, prachtvolle Patina etc.). Händler, die den Begriff in inflationärer Weise benutzen, sind mir von vorneherein suspekt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Münzadler

Moderator Deutschland von 1871 bis 1948
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
11.727
Punkte Reaktionen
4.392
Hallo,

mich würde mal interessieren was diese rötliche Verfärbung
zwischen 11 und 12 Uhr ist?

willi rs1.JPG
 
Registriert
05.04.2016
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
1
Hallo zusammen,

ich möchte beginnen Münzen aus dem Kaiserreich zu sammeln. Dazu habe ich mich eingelesen und habe eine Frage bzgl. der Erhaltungsgrade. Ab welchem Erhaltungsgrad lohnt es sich zu sammeln für diese Zeit?

Im Anhang habe ich eine meiner Münzen angefügt. Ich würde euch bitten, diese auf ihren Erhaltungsgrad zu prüfen. Ich hätte s+ vermutet :D aber ich bin auch ein absoluter Laie.

Vielen Dank schonmal!
 

Anhänge

  • Deutsche Mark 1.JPG
    Deutsche Mark 1.JPG
    354,7 KB · Aufrufe: 229
  • Deutsche Mark 2.JPG
    Deutsche Mark 2.JPG
    354,2 KB · Aufrufe: 202
Zuletzt bearbeitet:

B555andi

Moderator
Teammitglied
Registriert
18.02.2004
Beiträge
6.850
Punkte Reaktionen
5.711
Hallo Flanky und Willkommen im Forum!

Die Mark sieht schon ordentlich abgenudelt aus....;)

Welche Erhaltungen Du sammelst, hängt wie bei anderen Sammelgebieten auch zunächst von Deinen finanziellen Möglichkeiten ab. Dazu gibt es im Kaiserreich Typen bzw. Jahrgänge, die extrem selten sind und andere, die es wie Sand am Meer gibt. Alles in Spitzenerhaltungen kaufen zu können, dürften sich die Wenigsten leisten können.

Für den Anfang würde ich Dir raten, Dich auf häufige Typen zu konzentrieren, die auch in Spitzenerhaltungen zu annehmbaren Preisen erhältlich sind. Mit der Zeit gewinnst Du Erfahrung und dann können die teuren Klopper kommen...;)
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.780
Punkte Reaktionen
7.493
Auch von mir ein Willkommen! Zum Sammeln hat Andi schon einiges geschrieben. Zur Erhaltung würde ich auch ein s+ vergeben. Und leider geputzt.
 

Raphael

Super-Moderator
Teammitglied
Registriert
23.12.2001
Beiträge
13.021
Punkte Reaktionen
1.011
Hallo Flanky

Deine Einschätzung ist nicht schlecht. Für ein gutes Bild gehört die Münze allerdings aus der Kapsel raus ;)

Ab welchem Erhaltungsgrad lohnt es sich zu sammeln für diese Zeit?

Definiere "lohnt"?
----------------------------
Meine Meinung: Sammle die Erhaltung die dir Spaß macht und deine Brieftasche es hergibt.

Mein Tipp: Unter ss würde ich nicht gehen und mir deshalb das Sammelgebiet auf Bbezahlbarkeit beleuchten.
 
Oben