www.honscha.de

Gartenfund

Dieses Thema im Forum "Bestimmungsfragen" wurde erstellt von zoderwaschi, 9. Juli 2019.

  1. zoderwaschi

    zoderwaschi

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    80


    Ein Bekannter hat bei Grabungsarbeiten in seinem österreichischen Garten diese Münze gefunden. Kann mir vielleicht jemand sagen, welche Münze das sein kann? Er würde gerne auch wissen, ob jemand eine Wertangabe machen könnte? Danke schon mal.
     

    Anhänge:

  2. Seltengast

    Seltengast Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.920
    Zustimmungen:
    5.757
    das sieht aus wie was Antikes...
     
  3. Alexostylo

    Alexostylo

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    545
    Ohne groß Kenner Antiker Münzen zu sein würde ich das Stück auf das zweite oder dritte Jahrhundert unserer Zeitrechnung einordnen. Eine relativ mitgenommene Bronzemünze (=Kleingeld), die vermutlich keinen größeren Wert hat. Wenn du schärfere Bilder hast können die Leute hier vielleicht sogar sagen, welcher Kaiser abgebildet ist. Das Rückseiten antiker Münzen zeigen oft Götter mit Symbolen in den Händen (etwa Lanze und Weltkugel) oder Machtdemonstrationen wie die Unterwerfung eines Feindes. Was bei dir zu sehen ist kann ich nicht erkennen, allerdings ließe sich mit etwas Suche sicher ein besser erhaltenes Exemplar im Netz finden, das dann eine Beschreibung liefert.
     
  4. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.421
    Zustimmungen:
    4.865
    Kannst Du ein scharfes Bild der Kopfseite einstellen? Die Umschrift dürfte lesbar sein. Leider ist das Bild verschwommen.

    Sieht nach einem Soldatenkaiser aus.
     
  5. zoderwaschi

    zoderwaschi

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    80
    Danke schon mal. Ich werde meinen Bekannten um ein besseres Bild ersuchen.
     
  6. Razorback

    Razorback

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.703
    Zustimmungen:
    6.998
    Ohne Gewähr... ;)

    Antoninian (Bronze oder Billon) des Kaisers Diokletian, DIOCLETIANVS (mehr kann ich nicht lesen) Kaiser mit Strahlenkrone, IOVI CONSER AVGG, Jupiter steht nach links, darunter XXIT? Geprägt ca. 286 AD vermutlich in Rom.
     
    Alu-Chip, thorsten.d und Alexostylo gefällt das.
  7. zoderwaschi

    zoderwaschi

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    80
    Einige etwas bessere Bilder habe ich noch bekommen, die ich hier einstellen kann. Vielleicht gibt es deshalb weiterführendeHinweisezur Bestimmung der Münze?
    IMG-20190712-WA0000.jpg IMG-20190712-WA0001.jpg IMG-20190712-WA0002.jpg
     
  8. Alexostylo

    Alexostylo

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    545
    Die Münze ist leider schlecht erhalten und ich ich besitze selber nur einen sehr kleinen Posten antiker Münzen. Entsprechend ist das folgende mit Vorsicht zu genießen: Bei der Umschrift bin ich sehr sicher ,,TIAN'' lesen zu können. Von den Kaisern her käme damit Diocletianus in Frage, der von 284-305 prägen ließ. Ich habe im Netz ein sehr ähnliches Stück entdeckt, wo auf der Rückseite ein nackter Jupiter mit Szepter und Blitz in den Händen abgebildet war. Ich denke der ist hier auch zu sehen. Das Stück sollte um die 70 Euro kosten und war deutlich besser erhalten als deine Münze. Bestimmbare Erdware, so wie dein Stück, habe ich vor ein paar Jahren für 2 Euro pro Münze bei Ebay gesehen.
     
  9. zoderwaschi

    zoderwaschi

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    80
    Danke Alexostylo für die Einschätzung, ich gebe sie meinem Bekannten gerne weiter
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden