www.honscha.de

Gefunden

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von MarBerg, 22. Oktober 2019.

  1. MarBerg

    MarBerg

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0


    Guten Tag.
    Ich habe beim Ausmisten meiner Wohnung eine Münze gefunden, über die ich so keine Informationen im Netz finde, und hoffe ihr könnt mir etwas zu dieser Münze sagen.
    Ich kann nicht mal mit Gewissheit sagen aus welchem Material die Münze besteht. Fest steht, sie ist nicht magnetisch.

    Vielen Dank im voraus
    Marcus
     

    Anhänge:

  2. chrisild

    chrisild Sammler :)

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.067
    Zustimmungen:
    798
    Die Seite mit dem Adler erinnert an ein Stück aus der Weimarer Republik; dazu würde auch das 1926er Datum passen. Die andere Seite wurde vermutlich privat gestaltet. :) Da hat wohl jemand das Design der Münze entfernt und eine persönliche Zeichnung (ist nett gemacht, finde ich) hineingeritzt, samt Datum ... der Hochzeit o.ä. Vielleicht kannst Du das Ding mal wiegen und auch etwas über die Größe (Durchmesser) schreiben?

    Tschüs,
    Christian
     
    lightning gefällt das.
  3. MarBerg

    MarBerg

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christian,
    Danke für deine schnelle Antwort.
    Die Münze hat einen Durchmesser von 23mm und ist 1mm dick.
    Das Gewicht liegt bei ungefähr 4 Gramm

    Gruß
    Marcus
     
  4. chrisild

    chrisild Sammler :)

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.067
    Zustimmungen:
    798
    Dann könnte es diese hier sein:
    1 Mark, Germany

    Das ist ein 1-Mark-Stück von 1924 oder 1925. Gewicht laut Katalog 5g; Durchmesser 22,6 mm. Die Werte passen eigentlich, denn durch das "Abschleifen" der Wertseite vor der individuellen Gravur wird ja ein wenig Gewicht verloren gegangen sein. Wenn es diese Münze ist (oder war), dann ist sie zur Hälfte aus Silber. Der Wert für Sammler ist eher gering, weil ja die Wertseite "fehlt". Aber eine nette Erinnerung ist sie dennoch, auch wenn Dir vielleicht die persönliche Beziehung zu der Gravur fehlt. :)

    Tschüs,
    Christian
     
    Kanisterkopp und Muppetshow gefällt das.
  5. MarBerg

    MarBerg

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich bedanke mich für die schnelle Lösung meines Anliegens .

    Gruß
    Marcus
     
  6. Muppetshow

    Muppetshow

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    1.984
    Zustimmungen:
    3.384
    Dann ist es ein 1 Renten-Mark-Stück vin 1924 aus 500er Silber, dass damals jemand auf der Wertseite glattgelschliffen und poliert hat.

    Wert = Silberwert
     
  7. Kanisterkopp

    Kanisterkopp

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.217
    Zustimmungen:
    989
    Sieht aus wie eine Wiege, aus der viele kleine Köpfe raus schauen. Also vielleicht eine Erinnerung an eine Geburt, eventuell sogar von "Viellingen"? :)
     
  8. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.470
    Zustimmungen:
    4.964
    Oder eine große Enkelschar...
     
  9. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    3.091
    Zustimmungen:
    1.427
    Ein Deutsches Gegenstück zum Hobodollar in den USA.
    Solche Stücke gab es viele und waren in der Zeit um die Jahrhundertwende sehr modern als Erinnerungsmedallien an private Ereignisse, wie Geburten , Taufen, Hochzeiten, Jubiläen (ich habe sogar mal eine zum Thema "Weihnachten" gesehen, bzw. ein Segelboot auf einer 2 Mark Hamburg), etc., da der "Rohstoff" relativ günstig zu haben war (Umlaufgeld) und nur handwerkliches Geschick gebraucht wurde für die Gravur. Sind aber (da in der Regel Unikate, aber ohne Sammlerschaft, da Anlass zu individuell) heute nur selten (wenn dann zufällig) zu finden, da sie wohl entweder aufgehoben werden im Familienbesitz, oder aufgrund Unkenntnis einfach entsorgt / geschmolzen werden.
    Ich habe allerdings bisher noch kein Stück gesehen, dass aus einer Münze der Weimarer Republik gemacht war (allerdings beschäftige ich mich nicht intensiv mit dem Thema, die vielleicht 10 Stück die ich in den letzten 20 Jahren zufällig gesehen habe, waren alle auf Münzen aus der Kaiserzeit, von 1/2 Mark bis 2 Mark (1x)).
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2019
    navada51 gefällt das.
  10. moppel65

    moppel65 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    7.854
    Zustimmungen:
    7.875
    Ich habe so ein Stück in meiner DK Sammlung.

    1 rigsbankskilling 1842

    1RBS1842-1.jpg 1RBS1842-2.jpg

    Die Gravur ist hier allerdings lange nicht so imposant wie die auf der Weimaraner Mark.
     
    chrisild und Muppetshow gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden