Genaue Übersicht über noch im Umlauf befindliche DM ab 2000

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.840
Punkte Reaktionen
2.377
Hallo zusammen,

auf der Bundesbank-Homepage gibt es ja einen netten Link über das DM Bargeld, was noch im Umlauf ist.

DM-Banknoten und -Münzen

Rechte Seite Klicken!

Ich habe mal angefragt, was denn vorher war, und prompt hat mir die freundliche Pressestelle alles Datenmaterial ab 2000 zur Verfügung gestellt.
Ich habe mir erlaubt, meine Exceltabelle über noch im Umlauf befindliche DM damit auszubauen, für alle, die dieses Thema interessiert.

Was ich besonders interessant finde: Laut Schön & KM sind über 20 Milliarden DM als Münzen in den Umlauf gelangt. Am 1.1.2000 waren bereits über 4 Milliarden dem Umlauf entzogen (ich denke mal, dass es sich hier um Ähren-2er, Planck, Silberfünfer und abgenutzte Münzen sowie Gedenkrückläufer gehandelt hat).

Edit: Mittlerweile sind bei der Bundesbank unter dem Link oben alle Daten ab 2002 erhältlich.
 

Anhänge

  • DM Bargeld Nicht umgetauscht.xls
    121 KB · Aufrufe: 44
Zuletzt bearbeitet:

Raphael

Super-Moderator
Teammitglied
Registriert
23.12.2001
Beiträge
13.019
Punkte Reaktionen
994
Nicht schlecht! Danke für die Mühe.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.840
Punkte Reaktionen
2.377
So, alle Daten bis 31.12.2010 aufgenommen.
Jetzt geht das Diagramm über volle 11 Jahre!
Auffällig ist, das in 2010 nur noch 160 Millionen zurückgeflossen sind.
Aber immerhin noch ca. 640000 Mark pro Öffnungstag der Bubafillialen.
Gerade was Münzen angeht, versiegt der Strom scheinbar langsam.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.840
Punkte Reaktionen
2.377
So, eine weitere Aktualisierung. In 2011 sind 140 Millionen Mark getauscht worden, 20 Mio weniger als 2010, aber immer noch ordentlich.
Jeder Deutsche hat also auch nach 10 Jahren Euro immer noch theoretisch über 150 Mark gebunkert.

Auffällig ist in 2011 der starke Rückgang bei den getauschten Münzen, vermutlich nicht zuletzt auch wegen dem hohen Silberpreis.
 

Münzadler

Moderator Deutschland von 1871 bis 1948
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
11.679
Punkte Reaktionen
4.362
Jeder Deutsche hat also auch nach 10 Jahren Euro immer noch theoretisch über 150 Mark gebunkert.
Danke für die Info, ich werde dann mal weitersuchen,
irgendwo müssen die 150 Mark ja noch sein. :D
 
Registriert
05.03.2005
Beiträge
3.742
Punkte Reaktionen
2.537
Danke für die Info, ich werde dann mal weitersuchen,
irgendwo müssen die 150 Mark ja noch sein. :D

Meine hängen eingerahmt an der Wand:D.
Sind aber schonmal 185 DM:p.
Die Münzen noch nicht mitgerechnet.

Aber im Ernst: Von dem noch nicht umgetauschten Geld dürfte ein Großteil unwiederbringlich verloren gegangen oder zerstört sein.
 
Registriert
12.05.2011
Beiträge
1.203
Punkte Reaktionen
668
Es sind doch 5 DM frühere Prägungen aus Silber gewesen, 900 er oder so. Jetzt Lohnt es sich Wahrscheinlich noch mehr diese zu Sammeln. Dann muss ich mal Gas geben.

Es gab keine 5 DM-Münzen mit einem höheren Silbergehalt als 625/1000.
Die 10 DM-Münzen ab dem Prägejahr 1998 waren aus Sterlingsilber (925/1000)
 
Registriert
16.06.2011
Beiträge
346
Punkte Reaktionen
162
...

Auffällig ist in 2011 der starke Rückgang bei den getauschten Münzen, vermutlich nicht zuletzt auch wegen dem hohen Silberpreis.

Radio Eriwan: Im Prinzip ja, aber ... ein guter Teil der DM-Gedenkmünzen in 625er oder 925er Silber wird wahrscheinlich an der Statistik der BuBa vorbei in den Schmelzen gelandet sein. Ich glaube auch kaum, daß die Schmelzen selber Buch darüber führen, welche und wieviel Gold- und Silbermünzen bei ihnen "eingedampft" wurden

=> das heißt natürlich, daß die Dunkelziffer der nicht mehr verfügbaren DM-Münzen nochmal höher ist.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.840
Punkte Reaktionen
2.377
Radio Eriwan: Im Prinzip ja, aber ... ein guter Teil der DM-Gedenkmünzen in 625er oder 925er Silber wird wahrscheinlich an der Statistik der BuBa vorbei in den Schmelzen gelandet sein. Ich glaube auch kaum, daß die Schmelzen selber Buch darüber führen, welche und wieviel Gold- und Silbermünzen bei ihnen "eingedampft" wurden

=> das heißt natürlich, daß die Dunkelziffer der nicht mehr verfügbaren DM-Münzen nochmal höher ist.
Nichts anderes habe ich geschrieben. Bei hohem Silberpreis geht das Zeug von dem man sich trennen will halt in den Ofen. Und der Schmelze ist es egal was drauf steht (soviel Grundwissen kann man der Interessierten Leserschaft hier schon zutrauen)
 
Oben