Genaue Übersicht über noch im Umlauf befindliche DM ab 2000

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
4.020
Punkte Reaktionen
2.658
Ich habe meinen Beitrag bewusst unabhängig von Mengen geschrieben, was bewusst auch 20 DM Scheine und Wohnungsauflösungen mit einschließt. Für die älteren Herrschaften die sich damals was zurückgelegt haben waren 1000 DM oft schon viel Geld. Wenn heute einer im Nachlass 5000 DM (oder auch mehr) findet steht davon sicher nichts in der Zeitung, berichtet wird nur bei exorbitanten Summen oder Mengen von > 1 Tonne Kleingeld wenn die Bundesbank mal eine Pressemitteilung macht...
 
Registriert
17.01.2021
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
2
Ich habe meinen Beitrag bewusst unabhängig von Mengen geschrieben, was bewusst auch 20 DM Scheine und Wohnungsauflösungen mit einschließt. Für die älteren Herrschaften die sich damals was zurückgelegt haben waren 1000 DM oft schon viel Geld. Wenn heute einer im Nachlass 5000 DM (oder auch mehr) findet steht davon sicher nichts in der Zeitung, berichtet wird nur bei exorbitanten Summen oder Mengen von > 1 Tonne Kleingeld wenn die Bundesbank mal eine Pressemitteilung macht...

Ursprünglich ging es ja wohl um einen Teil des noch herumliegenden DM-Zasters. Meine bescheiden Theorie war und ist halt, dass davon ein gewisser Teil bei Leuten liegt, die glaube/hoffen dass die DM mal zurückkommt. Und auch ich habe da keine Mengenvorstellungen genannt. Deine Theorie Erbschaft, Hinterlassenschaften & Co. die mal gefunden werden finde ich auch interessant. Und klar nur größere Funde werden publiziert. Also: d'accord
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
4.020
Punkte Reaktionen
2.658
Noch nicht das Jahresupdate für 2021 (den Lockdown im Frühjahr sieht man deutlich)
aber ein passender Artikel zum Thema über die Situation in Berlin / Brandenburg
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
4.020
Punkte Reaktionen
2.658
So, ein weiteres Jahr ist komplett.
Nachdem schon 2020 Lockdownbedingt deutlich weniger Münzen umgetauscht wurden als 2011-2019 (wo es nahezu konstant jedes Jahr min. 30 Mio DM war), ist 2021 erneut ein Rückgang festzustellen und nur gerundet 10 Mio Euro in Münzen wurden umgetauscht.
An Scheinen kamen gerundet 40 Mio zurück, etwas mehr als 2020 wo es gerundet nur 30 Mio waren. In Summe also 50 Mio DM, wie auch 2020, und im langjährigen Abwärtstrend aber erneut weniger als zu erwarten bei uneingeschränkter Öffnung.
Es sind also vermutlich weniger Leute zur Bundesbank umtauschen gegangen.
Bis 2019 waren 10 Mio in Münzen konstant alle 3-max 4 Monate eingeliefert worden, 2020 hat es für 10 Mio 7 Monate gedauert bis Ende August, und dann fast ein ganzes Jahr bis zum 31.7.2021, bis wieder 10 Mio DM voll waren.
Meine Vermutung ist, dass vor allem kleinere Umtausche mit einer Handvoll Münzen oder Sammlung wegfallen, denn bei den Scheinen ist auffällig dass im gesamten ersten Halbjahr (entweder geschlossen oder nur mit Termin) nur 10 Mio DM getauscht wurden aber im 2. Halbjahr wo die meisten Filialen offen hatten dann 30 Mio DM.
Schauen wir mal was 2022 bringt. Es wird interessant zu sehen ob es v.a. bei den Münzen einen Nachholeffekt gibt.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet