Genehmigung des Umfangs der Ausgabe von Euro-Münzen im Jahr 2021

Registriert
11.01.2017
Beiträge
169
Punkte Reaktionen
106
Außerdem auffallend ist auch Österreich, die Menge der Sammlermünzen hat einen 2,5 mal so hohen Wert wie die der Umlaufmünzen.
Im ersten Moment dachte ich, logisch, mit den ganzen Philharmonikern kommt man auf einen recht hohen Nennwert an Sammlermünzen - aber tatsächlich wurden im Jahr 2019 nur Philharmoniker in einem Nennwert von ca. 27 Millionen (von mir grob überschlagen, keine geprägt.

Wenn man aber das prägestärkste Jahr der Philharmoniker (auf den ersten Blick vermutlich 2009) nimmt, komme ich in dem Jahr auf Philharmoniker im Nennwert von 117 Millionen €, wenn man die je Nominal maximale je in einem Jahr geprägte Prägezahl nimmt komme ich auf über 134 Millionen.

Meine Vermutung: Österreich wird das genehmigte Volumen nicht ausreizen, hat sich aber bewusst ein sehr großes Volumen genehmigen lassen, um auf gar keinen Fall in die Situation zu kommen, dass sie noch einige hunderttausend Philharmoniker hätten verkaufen können aber dies aufgrund eines zu kleinen genehmigten Volumens an Sammlermünzen nicht tun können.
 
Oben