Generierung synthetischer Patina

Der Keim für eine Patina ist nun gelegt. Lege sie nun mal für 2 Monate auf den höchsten Schrank. Und alle 4 Wochen einmal wenden. Auf dem Boden laufen sie weniger schnell an, als kurz unterhalb der Decke.
der Grund ist wahrscheinlich, dass es oben an der Decke feuchter ist als unten auf dem Boden. Insbesondere wenn eine Fußbodenheizung da ist, dürften sich die Münzen kaum verändern.
 
Braune oder schwarze Patina auf Silber entsteht im wesentlichen daraus, dass sich Schwefelsilber bildet. Unter der Decke ist es am wärmsten und dort herrscht ständige Zirkulation: warme Luft steigt auf, mimmt Staub und feinste Schwefelverbindungen (gasförmig) mit nach oben, kühlt sich ab (da kommt dann die Feuchtigkeit mit ins Spiel), fällt wieder zu Boden, um erneut aufgewärmt zu werden und aufzusteigen. Blau und Rottöne entstehen nach meiner Beobachtung oft in Zusammenhang mit Lichteinwirkung ggf. auch in Kombination mit Ausdünstingen. Seien es Ausdünstungen aus Holz oder Papier oder Kunststoffen einschließlich der darin enthaltenen, flüchtigen Substanzen. Die Ausdünstungen alleine (ohne Licht) verursachen meist auch Patina.
 
4-Monatsupdate 24.11.2023:
Es tut sich endlich was, es entwickelt sich eine rötlich braune Patina bei manchen Münzen auf verschiedenen Hölzern. Stand heute erscheint es mir eher so dass das Holz eigentlich relativ egal ist, aber nur die Münzen anlaufen bei denen der Keim der Patina bereits zuvor (durch Berührungen, durch?) gelegt war. Andere Münzen zeigen noch gar keine makroskopische Veränderung. Die Patinaversuche die nicht im Sonnenlicht liegen zeigen noch gar keine Veränderung.
Hinzugefügt heute habe ich Thuja die ich vor einigen Wochen fällen musste...
 

Anhänge

  • IMG_6558.JPG
    IMG_6558.JPG
    1,8 MB · Aufrufe: 78
  • IMG_6575.JPG
    IMG_6575.JPG
    518,5 KB · Aufrufe: 69
  • IMG_6574.JPG
    IMG_6574.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 64
  • IMG_6573.JPG
    IMG_6573.JPG
    576,9 KB · Aufrufe: 59
  • IMG_6572.JPG
    IMG_6572.JPG
    792,6 KB · Aufrufe: 56
  • IMG_6571.JPG
    IMG_6571.JPG
    589,4 KB · Aufrufe: 59
  • IMG_6570.JPG
    IMG_6570.JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 54
  • IMG_6569.JPG
    IMG_6569.JPG
    532,8 KB · Aufrufe: 55
  • IMG_6568.JPG
    IMG_6568.JPG
    1 MB · Aufrufe: 69
  • IMG_6567.JPG
    IMG_6567.JPG
    540,8 KB · Aufrufe: 70
  • IMG_6559.JPG
    IMG_6559.JPG
    508,7 KB · Aufrufe: 72
  • IMG_6561.JPG
    IMG_6561.JPG
    1,7 MB · Aufrufe: 72
  • IMG_6562.JPG
    IMG_6562.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 71
  • IMG_6563.JPG
    IMG_6563.JPG
    582,3 KB · Aufrufe: 67
  • IMG_6564.JPG
    IMG_6564.JPG
    774,7 KB · Aufrufe: 70
  • IMG_6565.JPG
    IMG_6565.JPG
    508,4 KB · Aufrufe: 70
  • IMG_6566.JPG
    IMG_6566.JPG
    1,9 MB · Aufrufe: 75
6-Monatsupdate 26.01.2024:
Die Patina auf manchen Münzen wird intensiver, viele zeigen noch keine echten makroskopischen Veränderungen. Auf Anregung hier habe ich den Aufbau verändert und mittels transparenten Plastikboxen in die Höhe gebaut. Nun ist allerdings die Luftzufuhr nur noch über je eine kleine Öffnung gewährleistet, dafür sollte der Staubeintrag nun geringer sein und nun liegen die Münzen teils in Deckennähe und werden, wie ich hoffe trotzdem noch besonnt, sollte diese jemals wieder scheinen...:cool:
Ich habe Hemlock und Sequoia hinzugefügt da wieder was gefällt werden musste. In eine Kiste habe ich gestern etwas Schwefel gestellt allerdings riecht der nicht, ist schon sehr alt, ich schau mal ob sich was tut. evtl. stelle ich in eine Kiste eine alte Gold oder Silberprüfsäure, die dampfen immer ordentlich aus, mal sehen...
Leider gelingt es mir immer noch nicht blaue patina zu erzeugen, ich erziele nur rot-braun und schwarz, ich hoffe das kommt noch. In meiner patinasammlung tritt blau häufig in Kombination mit braun-rot auf, ich hoffe das braucht nur mehr Zeit sonst muss ich die Atmosphäre in meiner Wohnung wohl mal verändern :crying:
 

Anhänge

  • IMG_6606.JPG
    IMG_6606.JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 38
  • IMG_6600.JPG
    IMG_6600.JPG
    528,7 KB · Aufrufe: 40
  • IMG_6601.JPG
    IMG_6601.JPG
    485 KB · Aufrufe: 39
  • IMG_6604.JPG
    IMG_6604.JPG
    511,5 KB · Aufrufe: 35
  • IMG_6603.JPG
    IMG_6603.JPG
    555,4 KB · Aufrufe: 35
  • IMG_6607.JPG
    IMG_6607.JPG
    607,2 KB · Aufrufe: 40
  • IMG_6608.JPG
    IMG_6608.JPG
    614,8 KB · Aufrufe: 42
  • IMG_6609.JPG
    IMG_6609.JPG
    642,9 KB · Aufrufe: 39
  • IMG_6610.JPG
    IMG_6610.JPG
    685,2 KB · Aufrufe: 33
  • IMG_6611.JPG
    IMG_6611.JPG
    592,3 KB · Aufrufe: 31
  • IMG_6613.JPG
    IMG_6613.JPG
    603,9 KB · Aufrufe: 36
  • IMG_6612.JPG
    IMG_6612.JPG
    535,8 KB · Aufrufe: 35
  • IMG_6614.JPG
    IMG_6614.JPG
    556,8 KB · Aufrufe: 37
  • IMG_6615.JPG
    IMG_6615.JPG
    763,8 KB · Aufrufe: 33
  • IMG_6616.JPG
    IMG_6616.JPG
    606,8 KB · Aufrufe: 40
Ich habe begonnen mit Schwefelleber zu experimentieren. Die Patinabildung erfordert hier keine große Geduld allerdings mangelt es dem Ergebnis an der Diversität der langsam gewachsenen Patina, typischerweise lassen sich rot und blautöne erzielen. Allerdings stehe ich noch recht am Anfang und bin gespannt ob unterschiedliche Hölzer evtl. andere Ergebnisse bringen. Störend sind die schwarz-grünen Aufblühungen, die - wie ich vermute - durch Kontakt mit Schwefelleber-Partikeln entstehen. Ich versuche gerade durch andere Lagerung diese zu vermeiden.
Insgesamt allerdings trübt ironischerweise gerade das schnelle Wachstum der patina ein wenig die Freude am Ergebnis...
 

Anhänge

  • IMG_6619.JPG
    IMG_6619.JPG
    563,4 KB · Aufrufe: 39
  • IMG_6617.JPG
    IMG_6617.JPG
    520,7 KB · Aufrufe: 39
  • IMG_6620.JPG
    IMG_6620.JPG
    640,9 KB · Aufrufe: 41
  • IMG_6622.JPG
    IMG_6622.JPG
    654,3 KB · Aufrufe: 40
  • IMG_6623.JPG
    IMG_6623.JPG
    593,6 KB · Aufrufe: 36
  • IMG_6624.JPG
    IMG_6624.JPG
    628,1 KB · Aufrufe: 37
  • IMG_6625.JPG
    IMG_6625.JPG
    657,5 KB · Aufrufe: 35
  • IMG_6626.JPG
    IMG_6626.JPG
    750,5 KB · Aufrufe: 39
  • IMG_6628.JPG
    IMG_6628.JPG
    728,1 KB · Aufrufe: 37
  • IMG_6627.JPG
    IMG_6627.JPG
    676,3 KB · Aufrufe: 35
  • IMG_6629.JPG
    IMG_6629.JPG
    749,5 KB · Aufrufe: 32
  • IMG_6630.JPG
    IMG_6630.JPG
    692 KB · Aufrufe: 34
  • IMG_6631.JPG
    IMG_6631.JPG
    658,6 KB · Aufrufe: 33
  • IMG_6632.JPG
    IMG_6632.JPG
    563,7 KB · Aufrufe: 33
  • IMG_6633.JPG
    IMG_6633.JPG
    706,9 KB · Aufrufe: 28
  • IMG_6634.JPG
    IMG_6634.JPG
    656,4 KB · Aufrufe: 34
  • IMG_6637.JPG
    IMG_6637.JPG
    853,6 KB · Aufrufe: 29
  • IMG_6636.JPG
    IMG_6636.JPG
    730,5 KB · Aufrufe: 30
  • IMG_6635.JPG
    IMG_6635.JPG
    664,1 KB · Aufrufe: 38
Auffallend ist dass die 925er 10Märker extrem schnell patinieren, beginnend immer im bläulichen Bereich. Deutlich schneller als die 5DM 625er. Am langsamsten geht die Patinierung bei Kaiserreich Silber voran...
 

Anhänge

  • IMG_6638.JPG
    IMG_6638.JPG
    716,5 KB · Aufrufe: 32
  • IMG_6639.JPG
    IMG_6639.JPG
    901,8 KB · Aufrufe: 35
  • IMG_6640.JPG
    IMG_6640.JPG
    591,5 KB · Aufrufe: 33
  • IMG_6641.JPG
    IMG_6641.JPG
    696,4 KB · Aufrufe: 30
  • IMG_6642.JPG
    IMG_6642.JPG
    741,3 KB · Aufrufe: 34
  • IMG_6645.JPG
    IMG_6645.JPG
    782,6 KB · Aufrufe: 32
  • IMG_6644.JPG
    IMG_6644.JPG
    545 KB · Aufrufe: 32
  • IMG_6643.JPG
    IMG_6643.JPG
    627,2 KB · Aufrufe: 27
  • IMG_6646.JPG
    IMG_6646.JPG
    766,2 KB · Aufrufe: 28
  • IMG_6647.JPG
    IMG_6647.JPG
    957,8 KB · Aufrufe: 26
  • IMG_6648.JPG
    IMG_6648.JPG
    925 KB · Aufrufe: 24
  • IMG_6649.JPG
    IMG_6649.JPG
    582,3 KB · Aufrufe: 26
  • IMG_6650.JPG
    IMG_6650.JPG
    718,1 KB · Aufrufe: 28
  • IMG_6651.JPG
    IMG_6651.JPG
    871,3 KB · Aufrufe: 34
Auffallend ist dass die 925er 10Märker extrem schnell patinieren, beginnend immer im bläulichen Bereich. Deutlich schneller als die 5DM 625er. Am langsamsten geht die Patinierung bei Kaiserreich Silber voran...
Die Reihenfolge ist naheliegend. Je höher der Silbergehalt, desto effektiver ist Schwefel. Bei den alten Münzen gibt es vermutlich eine passivierende Schicht der Münzoberfläche, so dass hier aggressive Substanzen weniger schnell Einfluss nehmen können.
 
Zurück
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet