• Werbung:
    Erhalten Sie $5 in Bitcoin für den Einstieg in Coinbase
    Haftungsausschluss: Das personalisierte 5-Dollar-Prämienangebot wird nach der Kontoerstellung angezeigt. Zeitlich begrenztes Angebot und solange der Vorrat reicht. Angebot für neue Benutzer verfügbar, die ihre Identität noch nicht überprüft haben. Das Angebot gilt nicht für neue Benutzer, die über das Empfehlungsprogramm an Coinbase weitergeleitet wurden oder die zuvor ein Konto mit anderen Kontaktinformationen eröffnet haben. Coinbase kann die Teilnahmebedingungen jederzeit nach eigenem Ermessen aktualisieren.
    Hier registrieren

Gewinn bei Ebay bricht drastisch ein

Registriert
21.11.2004
Beiträge
4.910
Punkte Reaktionen
383
Website
www.zitrone.com
... Die horrenden Kosten von ebay werden auf die Preise umgelegt und so kommt es, dass die Ware jetzt anderenorts günstiger angeboten wird. Damit hat ebay den Schnäppchencharakter verloren.

Wie funktioniert das? Wie legt man Kosten auf Preise bei Auktionen um, die 1,- Euro Startpreis haben (lassen wir jetzt mal das Pushen der eigenen Auktion außer Acht)? Hier wird der Endpreis doch nach wie vor von den Bietern bestimmt. Also ich als Käufer habe nicht das Gefühl, dass ich heute bei eBay an weniger Schnäppchen rankomme als früher.
 
Registriert
14.12.2008
Beiträge
5.220
Punkte Reaktionen
7.008
...Die horrenden Kosten von ebay werden auf die Preise umgelegt und so kommt es, dass die Ware jetzt anderenorts günstiger angeboten wird. Damit hat ebay den Schnäppchencharakter verloren.

Wie funktioniert das? Wie legt man Kosten auf Preise bei Auktionen um, die 1,- Euro Startpreis haben (lassen wir jetzt mal das Pushen der eigenen Auktion außer Acht)? Hier wird der Endpreis doch nach wie vor von den Bietern bestimmt. Also ich als Käufer habe nicht das Gefühl, dass ich heute bei eBay an weniger Schnäppchen rankomme als früher.

Ich verstehe die Aussage von hammerhai etwas anders. Es geht sicher nicht um Auktionen mit Startpreis von 1,- EUR, sondern wohl eher um Verkauf per Sofort-Kauf zum Festpreis. Da muss man eben den Artikel für ein paar Euro mehr einstellen, um die anfallenden Kosten decken zu können, damit unterm Strich trotzdem noch etwas übrig bleibt. Woanders kann man den gleichen Artikel durch geringere Gebühren auch billiger zum Sofort-Kauf anbieten bzw. als Käufer erwerben.
 
Registriert
21.11.2004
Beiträge
4.910
Punkte Reaktionen
383
Website
www.zitrone.com
Natürlich war mir schon klar, dass die Sofortkauf-Angebote gemeint waren, aber die sind und waren bei eBay doch schon immer eher irrelevant, zumindest aus meiner Sicht. Hier konnte man ja noch nie von Schnäppchen sprechen und auch ich habe meine "Sofortkäufe" bereits in der Vergangenheit immer lieber woanders getätigt als bei eBay. Dass eBay jetzt langsam von Auktionen weg und hin zu mehr Sofortkaufartikeln will, ist meiner Meinung nach der schlimmste Dolchstoß, den sie sich bislang selbst zugefügt haben bzw. zufügen werden.
 
Registriert
04.01.2002
Beiträge
3.615
Punkte Reaktionen
16
Website
www.muenzsammlung.net
Ebay Username
eBay-Logo muenzenversandtk
Wie funktioniert das? Wie legt man Kosten auf Preise bei Auktionen um, die 1,- Euro Startpreis haben (lassen wir jetzt mal das Pushen der eigenen Auktion außer Acht)? Hier wird der Endpreis doch nach wie vor von den Bietern bestimmt. Also ich als Käufer habe nicht das Gefühl, dass ich heute bei eBay an weniger Schnäppchen rankomme als früher.

Die Auktionen ab 1 Euro gibt es eben dann nicht mehr bzw. nur noch bei Produkten wo man relativ sicher sein kann, dass ein gewisser Preis erzielt werden kann. Auf Grund der unterscheidlichen Gebührenstrukturen lohnen Auktionen ab 1 Euro nur noch für Private und solche die sich dafür ausgeben. Das Privatanbieter ab 1 Euro kostenlos einstellen können hat außerdem zu einer "Vermüllung" der Kategorien geführt.

Der Kundenservice ist schlecht, ich warte z.B. seit knapp 2Tagen auf eine Emailantwort und am Telefon war eine Auskunft nicht möglich.

Die Verkäufer werden ständig gegängelt, in dem man Ihnen z.B. maximale Portokosten vorschreibt. Dafür will mann Ihnen einreden wie toll doch "kostenloser Versand" für die Kunden ist. Eine absolute Mogelpackung, den ich sogar für wettbewerbsrechtlich bedenklich halte. Es gibt keinen kostenlosen Versand, da kein Versandunternehmen kostenlos transportiert. Das Ziel dahinter ist die Versandkosten mit in die Preise einzukalkulieren, was auf Grund der ebayprovisionen die Preise für Kunden wiederum erhöht, vor allem wenn dieser mehrere Artikel kauft.

Ebay ändert ständig und vor allem kurzfristig etwas. Sich ständig neu daraufeinzustellen ist sowohl für Käufer als auch Verkäufer schwierig. Zudem hat ebay seine Kunden ( das sind nicht die Käufer sondern die Verkäufer) absolut aus dem Fokus verloren.
 

*Lilienthal-Fan*

Luftfahrtmedaillensammler
Registriert
14.10.2004
Beiträge
3.743
Punkte Reaktionen
472
Website
www.luftfahrtgeschichte-medaillen.de
Ebay Username
eBay-Logo non_smoker1
PS: Kann es sein, dass Überweisung+ abgeschafft wurde?
Nein, es wird zwar nicht mehr so angezeigt, funktioniert aber immer noch so.
Vielleicht ist die Nichtanzeige die Vorstufe für deren Abschaffung ? :cool:
Könnte es aber sein, dass man es nicht mehr einrichten kann? Ich wollte letztens mal was überprüfen, habe aber den Zugang dazu nicht gefunden :(
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.898
Punkte Reaktionen
2.440
Das haben manche Verkäufer aber anscheinend, leider, noch nicht gemerkt. Wenn ich bei Ebay einen Händler finde, der einen Artikel für einen guten Preis anbietet, recherchiere ich immer zuerst, ob er nicht vllt. nen Onlineshop hat oder so. Bis auf einmal waren aber dort die Artikel (mit Versand) identisch vom Preis her. Die eine Person bietet den Artikel dort immerhin ca. 7% günstiger an als Ebay. Ein anderer hatte bei Ebay kostenlosen Versand, sodass der Artikel dort 90,00Euro kam, in seinem Onlineshop verlangte er 80,00 +10,00Euro Versand, sodass es doch aufs gleiche hinaus lief...

Schade, dass so einige Verkäufer nicht ihre Kunden belohnen, wenn sie schon nach anderen Wegen suchen, um selbst auch davon zu profitieren...Denn die Verkäufer profitieren schließlich auch davon...

Also ich habe schon etliche V gefunden, deren Onlineshop günstiger ist als bei Feepay. Die Versandkosten im Onlineshop gelten vermutlich auch nicht PRO Artikel, so wie bei kostenlosem Versand bei Feepay der Fall...
 
Registriert
30.03.2002
Beiträge
3.160
Punkte Reaktionen
22
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo poerings
Heute läuft mein letztes Sofortkauf-Angebot (KMS Slowakei) aus, und zwar in knapp 15 Minuten. Mein Angebot findet sich auf Seite 11 von 18.
 

Daisuke

Mitgliedschaft beendet
Registriert
30.06.2008
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
0
Schon mal darüber nachgedacht, wem das Eigentum des Bildes gehört ?

Mach doch einfach eigene Bilder, ist doch nicht so schwer. Ein gutes Bild zu machen ist halt nicht immer so einfach. Das erfordert halt Geduld und viel Arbeit. Und Du willst Dir einfach diese Arbeit sparen und andere Bilder klauen ? Und wirfst dann auch noch den Eigentümern vor, daß Sie ihre Arbeit schützen ?

Da hast Du irgendwas völlig falsch verstanden ! Denk mal darüber nach !

Gruß,
Joshua

Darüber nachgedacht. Ich habe nämlich mehrere Website Projekte, meine GFX Kenntnisse sind nicht von schlechter Natur (wenn du Refenzen willst dann schreib mir ne pn) und mir wäre das wirklich egal wenn jemand mein Bild auf seiner Auktion nimmt, weil diese Auktion nicht von Dauer ist und nicht für mich eine Konkurrenz darstellt wie wenn es eine andere Webseite oder Forenportal meine Grafiken kopieren würde.
 
Registriert
30.03.2002
Beiträge
3.160
Punkte Reaktionen
22
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo poerings
Es gibt Online-Auktionshäuser, die nur auf Münzen spezialisiert sind und für ab-1-Euro-Auktionen geprüfter Mitglieder exakt 2% Gebühren verlangen, selbst für andere Auktionen nur max. 4% - incl. 2 Bildern, incl. Vorschaubild.

Es gibt mittlerweile auch ausreichend Käufer. Zudem sind dort mittlerweile teilweise die Erlöse sogar gebührenunabhängig höher als in Ebay...

***********

Jeder soll da verkaufen, wo er es für richtig findet :)

So, ein erster Test hat ergeben, dass ein Angebot (Satz Slowakei lose) auch mal für einen Startpreis von 1 € völlig unbeachtet liegen bleiben kann. Auch das scheint mir keine vernünftige Basis für einen zügigen Durchsatz größerer Mengen.
 
Oben