• Werbung:
    Erhalten Sie $5 in Bitcoin für den Einstieg in Coinbase
    Haftungsausschluss: Das personalisierte 5-Dollar-Prämienangebot wird nach der Kontoerstellung angezeigt. Zeitlich begrenztes Angebot und solange der Vorrat reicht. Angebot für neue Benutzer verfügbar, die ihre Identität noch nicht überprüft haben. Das Angebot gilt nicht für neue Benutzer, die über das Empfehlungsprogramm an Coinbase weitergeleitet wurden oder die zuvor ein Konto mit anderen Kontaktinformationen eröffnet haben. Coinbase kann die Teilnahmebedingungen jederzeit nach eigenem Ermessen aktualisieren.
    Hier registrieren

Gewinn bei Ebay bricht drastisch ein

Registriert
07.11.2003
Beiträge
13.378
Punkte Reaktionen
8.402
Bei alledem sollte man aber nicht aus dem Auge verlieren: Ebay hat im Geschäftsjahr 2008 einen Gewinn von 1,78 Milliarden Dollar eingefahren.

Nur mal zum Vergleich: die Deutsche Bank erwartet für 2008 eine Verlust von 3,9 Milliarden Euro ...

Seltsam, daß selbst heute Analysten immer noch aus einem Gewinnrückgang eine Krise machen :rolleyes:
 
Registriert
04.01.2002
Beiträge
3.615
Punkte Reaktionen
16
Website
www.muenzsammlung.net
Ebay Username
eBay-Logo muenzenversandtk
Das Problem von ebay ist die fehlende Einsicht. Einige der Veränderungen haben nicht den gewünschten Effekt gebracht, sondern sind kontraproduktiv gewesen. Ebay versucht dann allerdings mit einer neuen Änderung das wieder zu beheben an statt einfach die Änderung zurückzunehmen.

Das erinnert mich an unsere Politiker. Ist es ein Gesetz unklar formuliert so wird zur Klarstellung ein Durchführungsverordnung oder ein neues Gesetz verabschiedet. Sinnvoller wäre es wohl das entsprechende Gesetz einfach neu zu formulieren...
 
Registriert
07.11.2003
Beiträge
13.378
Punkte Reaktionen
8.402
Wer einen Gewinnrückgang ohne weitere Analyse der Gründe als Erfolg feiert, muss sich nicht wundern, wenn beim nächsten Gewinnrückgang die 0 überschritten wird.

Die ändern ja auch ständig was. Ob das zu derem bzw. unserem Gunsten ist wird sich dann erst noch zeigen :D
 
Registriert
30.03.2002
Beiträge
3.160
Punkte Reaktionen
22
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo poerings
Die ändern ja auch ständig was. Ob das zu derem bzw. unserem Gunsten ist wird sich dann erst noch zeigen :D

Ja, richtig. Wo man hinsieht, alles ist neu.
Innerhalb eines halben Jahres werden jetzt bereits zum zweiten Mal "die neuen Ebay-Shops" angepriesen, von all den anderen Neuerungen des letzten Jahres mal ganz abgesehen. Auch in ihren Servicemails (Ich hatte mich zum Thema der Sortierung mal an den Service gewandt, bisher aber nur Bausteinlall zurück bekommen) wird ausdrücklich betont, dass Ebay einem ständigen Wandel unterliegt. In Klartext bedeutet das, dass das aktuelle System Schrott ist, denn was gut funktioniert, muss nicht dauernd neu gestrickt werden.

Wenn sie mal etwas richtig Neues tun wollen, könnten sie vielleicht mal anfangen, vor dem Ändern zu denken. Momentan ändern sie jedenfalls hauptsächlich zum Nachteil der Verkäufer und Käufer, und damit letztlich auch zum eigenen Nachteil.
 
Registriert
18.11.2006
Beiträge
799
Punkte Reaktionen
111
Mich nerven zur Zeit massiv die Werbeanzeigen oberhalb der normalen Auktionen. Außerdem die Ebay-Werbung in einem neuen Fenster, die erscheint wenn die Suche keinen Treffer gibt. :wut:

Die Werbenanzeigen melde ich jetzt immer an Ebay (Funktion: EINE ANZEIGEN AN EBAY MELDEN). Macht inzw Laune, ich melde die alle als ANSTÖSSIG oder PORNOGRAPHISCH.
Dann haben die Sittenwächter wenigstens was zu tun.:newwer:
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.898
Punkte Reaktionen
2.440
Die erzielbaren Preise sinken auch bei privaten Verkäufern, die nicht drauf angewiesen sind drastisch, wegen viel Konkurrenz dank 0 Euro Startgebühr; habe grade gesehen, dass die Anzahl der Artikel sogar bei Ebay ÖSTERREICH jetzt auch am US Markt vorbeigezogen ist...), die Verkaufsquote geht zurück (früher konnte man wirklich jeden alten Kram verkaufen, die Zeiten sind aber vorbei).
 
Registriert
26.11.2007
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Ebay Username
eBay-Logo romario13
Bewertungssystem

das ist ja alles nichts neues, die diskussion pro/contra ebay geht ja schon länger.

wer seine kunden (die verkäufer) täglich in kleinen schritten immer mehr drangsaliert ...
wer monatlich seine gebühren willkürlich erhöht ...
wer meint, seinen kunden die versandkosten vorschreiben zu müssen ...
wer auch noch dazu in bestimmten fällen seinen eigenen online-bezahl-dienst mit noch schlechterem kundenservice zwingend vorschreibt ...
wer ...
wer ...

... muss sich nicht wunder, wenn genau diese kunden nach alternativen suchen (und finden).

ich habe als gewerblicher verkäufer bei ebay.de anfang des jahres aufgehört, ebay.com habe ich für eine ganz andere zielgruppe kurzfristig im sommer genutzt.

ich kann als unternehmer meine eigenen entscheidungen treffen und habe auch ohne ebay genug vorschriften zu beachten. sei es z.b. das wettbewerbsrecht, steuerliche und andere vorgaben und die 5. novelle der verpackungsverordnung.
ich habe keine lust, mich auch noch der willkür von ebay + paypal hinzugeben.

meine paar euro umsätze als gewerblicher händler fehlen ebay, das ist sicher nicht der grund, für einen 30%igen gewinnrückgang, aber ich bin auch nicht alleine mit meiner meinung.

die gesparten gebühren habe ich in den umzug in ein neues shopsystem investiert. dort habe ich eine wesentlich höhere auftragsdurchschnittssumme bei linearen und kalkulierbaren kosten und muss mich nicht mit denen rummachen, die 2 stunden nach überweisung fragen, wo denn die gekauften münzen bleiben.

für mich ist ebay ein auslaufmodell.

Der Hammer ist auch das Bewertungssystem von ebay.
Käufer können nur noch positiv bewertet werden vom Verkäufer. Ich hatte einen verkauften Artikel einer Goldmünze über 1.110 Euro, der Käufer hat 4 Wochen lang nicht gezahlt. Um meine Verkaufsgebühr von ebay wieder zu bekommen musste ich den Artikel als unbezahlten Artikel melden, darauf bekommt der Käufer eine Verwarnung. Daraufhin hat er mich negativ bewertet. Das ist doch die absolute Frechheit, oder? Und ebay kann und will nichts dagegen machen. Das wäre rechtens laut AGB. Ich kann diesen Käufer der meinen Artikel nicht bezahlt hat nur positiv bewerten ... Wo sind wir denn? Der Käufer der nicht zahlt bekommt positiv und der Verkäufer der sein Geld nicht bekommt auch noch negativ. :mad:

Neben den sehr hohen Verkaufsgebühren kommen noch die Gebühren für paypal. Wenn man einen Artikel in UK auch anbieten möchte, geht das nur wenn man paypal akzeptiert. So zahlt man aus einem ebay shop heraus fast 10 % Verkaufsgebühr und noch je nach Zahlungsweise zwischen 2 bis 4 % paypal Gebühr, kommt noch die Einstellgebühr dazu. :mad:

Langsam reicht es aber !
 
Registriert
25.12.2005
Beiträge
745
Punkte Reaktionen
4
Der Hammer ist auch das Bewertungssystem von ebay.
Käufer können nur noch positiv bewertet werden vom Verkäufer. Ich hatte einen verkauften Artikel einer Goldmünze über 1.110 Euro, der Käufer hat 4 Wochen lang nicht gezahlt. Um meine Verkaufsgebühr von ebay wieder zu bekommen musste ich den Artikel als unbezahlten Artikel melden, darauf bekommt der Käufer eine Verwarnung. Daraufhin hat er mich negativ bewertet. Das ist doch die absolute Frechheit, oder? Und ebay kann und will nichts dagegen machen. Das wäre rechtens laut AGB. Ich kann diesen Käufer der meinen Artikel nicht bezahlt hat nur positiv bewerten ... Wo sind wir denn? Der Käufer der nicht zahlt bekommt positiv und der Verkäufer der sein Geld nicht bekommt auch noch negativ. :mad:
Mir geht es momentan ähnlich wie dir,habe Slowenische 2 € CC 2009 Rollen verkauft,der Käufer hat erst nach fast 3 Wochen bezahlt,musste aber zuerst eBay einen Streitfall melden,natürlich hat der Käufer prompt bei eBay gemeldet er hätte den Artikel nich erhalten:lachtot:
Wie soll er den die Münzen bekommen wenn er nicht zahlt ? :rolleyes:
Ich rechne mit einer negativen Bewertung,obwohl ich nichts dafür kann.:(
Der Name kommt mir aber irgendwie bekannt vor,möglicherweise ein Forumsmitglied.
 
Oben