Gibt es Pflanzenzüchter unter den Numismatikern?

Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.145
Punkte Reaktionen
1.658
Guten Appetit euch in Fusselbärenhausen.
Ich hoffe das sie trotz verkorksten Sommer dennoch gemundet hat.
 
Registriert
23.03.2021
Beiträge
332
Punkte Reaktionen
132
Ich schaue gerade auf Pro7 bei Galileo wie der Moderator als Erntehelfer in einem Gewächshaus Tomaten erntet.
Unglaublich wie viele Tomaten da an einem Strauch hängen und dann auch noch alle schier gleichzeitig rot sind. Schaue ich gerade auf mein Balkon rüber, dann kann ich nur erkennen wie meine Tomatenpflanzen denen in Gewächshaus in etwa an Höhe gut mithalten könnten aber die Menge an Tomaten, deren Reifegrad und die Fruchtgröße.

Ich bin sprachlos und könnte echt heulen. Wie bekommen die das hin? Habe dieses Jahr selber 3 - 4 verschiedene Dünger benutz. Darunter Kuhdunggranulat, Bittersalz, eisen und auch stickstoffhaltigen Dünger. Ich habe im Frühjahr sogar den Inhalt benutzter Teebeutel und auch gebrühten Kaffeepulver aus den Kapseln der Pflanzenerde zugeführt gehabt. Wieso?
Moin
Das liegt außerdem zum Großteil an der Befruchtung.
Die Tomatenpflanzen werden gerüttelt um den Pollen besser auf die Stempel zu bringen.
Ob da auch Hummeln eingesetzt werden weiß ich nicht.
 
Registriert
17.02.2006
Beiträge
7.022
Punkte Reaktionen
4.073
Alles was erkennbar mit der Braunfäule (Phytophtora) infiziert
ist muss rausgeschnitten werden und am besten in die Mülltonne. ..........
Ich habe sehr gute Erfahrung mit einem Gemisch aus Wasser, Backpulver, ein tropfen Spüli, Pflanzenöl und Brennspiritus gemacht. Die betroffenen Stellen trocknen ab und die Pflanze wächst normal weiter.
 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.145
Punkte Reaktionen
1.658
Moin
Das liegt außerdem zum Großteil an der Befruchtung.
Die Tomatenpflanzen werden gerüttelt um den Pollen besser auf die Stempel zu bringen.
Ob da auch Hummeln eingesetzt werden weiß ich nicht.
Bestimmt werden Hummeln dort eingesetzt, anders kann man Tomaten im Gewächshaus sonst nicht bestäuben.
Ich zum Glück habe bei mir jedes Jahr auf meinen Brommbeeren und Himmbeeren verschiedene Hummeln und Bienenarten aber auch Wespenarten die hier wohl als Schädlingsbekämpfer unterwegs sind. Daran dürfte es bei mir nicht gemangelt haben. Ich wohne zum Glück nicht mitten in München sondern am äußersten Randbezirk.
 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.145
Punkte Reaktionen
1.658
Doch durch schütteln, selbst ohne kommen Tomaten ran. In meinem Gewächshaus kommen keine Hummel rein.
Na bei dir werden aber nicht so viele Tomatenpflanzen im Gewächshaus existieren wie bei einem Obst oder Gemüsebauer.

Sei es drumm. Ich habe meine Tomaten draußen unterm bedachten Balkonbereich stehen. Wenn der Wind mal streikt machen das dann die fleißigen Bienchen. Fruchtkörper sind viele da. Nur komme ich erst jetzt endlich dazu mal die eine oder andere einzelne Tomate abzuernten. Ansonsten ist vieles grün. Nun ist es schon ein Wettlauf mit der verflixten Fäule. Ich hoffe das das Wetter für die nächsten Tage mir zu gute kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
25.09.2006
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
3
Ebay Username
eBay-Logo hilsjo1
Hallo,
es ist auch möglich die Blüten manuell mit einem feinen Pinsel zu bestäuben. Funktioniert auch bei vielen anderen Pflanzen.
 
Registriert
23.03.2021
Beiträge
332
Punkte Reaktionen
132
Ja, aber das wird natürlich in den Großkulturen nicht gemacht, rütteln kommt da zuerst.
Handbestäubung erfolgt nur bei herkömmlichen Zuchtverfahren bestimmter Kulturen.
 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.145
Punkte Reaktionen
1.658
Habe mal eine Frage an das Forum, hat wer zufällig dieses Jahr die Aji Charapita angebaut? Wäre es möglich hier ein paar Samen zu bekommen?
Danke sehr im Voraus.
 
Oben