www.honscha.de

Gold oder Silber?

Dieses Thema im Forum "Edelmetalle" wurde erstellt von piep21, 30. März 2013.

  1. piep21

    piep21

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0


    Hallo, ich bin ganz Neu hier und habe auch noch nicht intensiv die Suchfunktion genutzt. Aber ich habe eine Frage an Euch. Mein Enkelkind ist jetzt 3 Wochen alt und als Grosseltern wollen wir gerne etwas für seine Zukunft "ansparen". Da ich selbst ca. 1/3 meiner Ersparnisse in Goldmünzen angelegt habe, dachte ich an Silber. So monatlich "nebenbei" eine Unze vom eigenen Taschengeld abzweigen. Also von meinem Taschengeld. Was meint ihr, würde dies Sinn machen? Ich bin leider ein völliger Neuling auf diesem Gebiet.
    und noch ne Frage, heute lag im Briefkasten ein Prospekt zum Kauf von 50 US Quartern mit 24 Karätiger Vergoldung. Habe mir den Endpreis ausgerechnet, ca. 750 €. Erscheint mir zu teuer. Oder habe ich da einen Denkfehler?
    Wäre schön wenn ihr paar Antworten für mich hättet. Das Thema Münzen ist für mich sehr interessant geworden, aber leider ohne jegliche Ahnung. Deshalb habe ich mich heute bei Euch angemeldet.
    Frohe Ostern wünsche ich Euch aus dem saukalten Vogtland! :)
     
  2. mifrjoar

    mifrjoar FAO-Sammler

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    1.828
    Zustimmungen:
    146
    Ebay Username:
    eBay-Logo mifrjoar
    Nepper, Schlepper, ... aber legal, die ziehen die Kunden über den Tisch das es auf der anderen Seite Schläge tut wenn die Kunden (oder deren Erben) wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen sind.

    Hier konkret bekommst Du 12,50 USD für EUR 750, die Vergoldung ist so dünn dass die Rückgewinnung teurer als der Materialwert ist. Wenn Du 750 Euro in die Mülltonne stecken möchtest bist Du dort genau richtig.

    Also alles richtig gemacht, drüber nachgedacht, nachgerechnet und zu Recht gezweifelt :respekt:
     
  3. bofried

    bofried Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.980
    Zustimmungen:
    6.291
    Ebay Username:
    eBay-Logo bofried
    Mit einer Unze Silber pro Monat kannst Du eigentlich nicht viel Falsch machen.
    Wenn es nur um die Anlagemöglichkeit geht, such Dir einen Händler Deines Vertráuens und kauf die Münze dann immer in der Nähe des Silberpreises. z.B. Philharmoniker. Wenn die auch noch schön aussehen sollen und zu einer Serie gehören sollen, dann findest Du unter den Somalia Elefanten oder unter den Kookaburras Münzen die ebenfalls in der Nähe des Silberpreises gehandelt werden und die jedes jahr ein neuses Münzbild haben. Ein Onlinekauf ist bei einer Münze pro Monat durch die hohen Portokosten ungünstig.

    Gruß Bofried
     
  4. hegele

    hegele Registered User

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    10.651
    Zustimmungen:
    4.636
    Ebay Username:
    eBay-Logo drei.stutz
    Wenn Du online kaufen willst, kannst Du auch auf Unzen Vorrat kaufen und jeden Monat davon eine abbuchen fürs Enkelkind.
    So habe ich es gemacht, allerdings mit Gold.
     
  5. Rex Danny

    Rex Danny

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    162
    Also ohne jetzt dem ein oder anderen Edelmetallfetischisten zu Nahe treten zu wollen, aber bei einem Zeithorizont
    Der sich über fünfzehn, vielleicht zwanzig Jahre erstreckt, würde ich einen Fonds mit internationalen
    Top-Standardwerten besparen.

    Gerade dann, wenn eh schon eine relativ große Goldanlage vorhanden ist.
     
  6. hegele

    hegele Registered User

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    10.651
    Zustimmungen:
    4.636
    Ebay Username:
    eBay-Logo drei.stutz
    :):):)
    Wenn ich das hätte, was ich bereits mit drei verschiedenen Fonds verloren habe, und dazu dann noch die Differenz von dem, was mir die Versicherungen vor 25 Jahren versprochen hatten und was Sie heute noch für die Auszahlung prognostizieren,
    dann....................

    Aus diesem Grund rate ich keinem mehr dazu, wohlwissend, dass alles andere auch sehr unsicher ist.
    Ich hab inzwischen nur so ein unwohles Gefühl bei Bankanlagen. Woher das wohl kommt ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2013
    3 Person(en) gefällt das.
  7. Eric7

    Eric7

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.852
    Zustimmungen:
    3.110
    Lieber lieber Alfons, darf ich auch Dein Enkel sein...?:eek:

    Ja, am besten US-Amerikanische...:rolleyes:;)

    @piep21
    Eine Unze Silber im Monat ist sicherlich ok, wobei natürlich niemand sagen kann, wohin es mit den Preisen gehen wird. Aber wie bereits geschreibselt wurde möglichst nicht einzeln kaufen wegen dem Porto. Vllt gibts ja auch einen günstigen Händler in Deiner Nähe, wo Du sowieso immer mal vorbei kommst.

    Und die Angebote, die Du in Deinem Briefkasten oder z. B. einer Illustrierten findest kannst Du zu 99,9% vergessen.
     
    1 Person gefällt das.
  8. hegele

    hegele Registered User

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    10.651
    Zustimmungen:
    4.636
    Ebay Username:
    eBay-Logo drei.stutz
    Es geht aber nicht um eine Unze pro Monat, sondern um einiges weniger.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2013
  9. piep21

    piep21

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke Euch für die schnellen Antworten. Es ist nur so, Goldsparpläne mag ich nicht so richtig und immermal ne Unze Gold kaufen ist auch für nen Industriemechaniker wie mich nicht immer möglich. Deshalb dachte ich an das Gesetz der kleinen Zahl. Eben monatlich über einen relativ langen Zeitraum mit kleineren Beiträgen was zu sparen. Der Gedanke mit Silber gefällt mir sehr gut.
    Jeden Monat ein Gramm Gold kaufen wird auch sehr teuer. Da bekommt man 2 Unzen Silber dafür.
    Mit dem Einkauf bei den "Briefkasten" Prospekt Händlern habe sogar ich als Laie so meine Zweifel gehabt. Voriges Jahr habe ich dort mir die Gedenkmünzen 2012 gekauft. Haben aber wohl mehr einen ideellen Wert.
     
  10. Eric7

    Eric7

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.852
    Zustimmungen:
    3.110
    Oooch, lieber Alfons, ich wäre auch schon mit einer im Jahr zufrieden...;)

    Ob Du nun Gold oder Silber kaufen möchtest musst natürlich Du selbst entscheiden. Gold hat auch seine Vorteile, es müssen ja auch nicht gleich Unzen sein. Jedoch ist der prozentuale Aufschlag auf eine Unze Gold meist geringer als auf eine Unze Silber.

    Würdest Du uns bitte verraten wo man so günstige Silberunzen bekommt, wie Du schreibst? Ein Gramm Gold kostet jetzt gerade ca. 40 Euro, also dürfte eine Unze nur ca. 20 Euro kosten. Der Spot (s. links oben) liegt aber schon etwas höher, und zu dem kriegt man Silber so gut wie nie. Ebenso wie Gold...:eek:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden