• In den nächsten Tagen findet eine technische Änderung statt. Aus diesem Grunde müssen sich alle Forumsmitglieder neu einloggen - bitte schon einmal sicherstellen, dass das Passwort bekannt und die Email-Adresse aktuell ist. Beitrag dazu im Forum

Goldmünze 5 Franc 1855 Napoleon ohne Kranz

Deh

Registriert
16.10.2019
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen! Ich habe diese Münze in der Schublade meines Opas gefunden. Im Netz finde ich Infos und Wertangaben zu Prägungen zwischen 1856 und 1860. Die Prägung von 1855 hatte wohl nur eine gank kleine Auflage. Offiziell wurde von 55-60 geprägt. Nun bin ich im Besitz einer solchen Münze und möchte sie veräussern. Zustand ist einwandfrei. Kann mir jemand etwas zu der Münze von 1855 sagen? Ich finde wie gesagt leider nichts zu diesem Prägejahr. Viele Grüsse

[ Antworten ]

Kataloge & Bücher Sofortkauf ********.de
 

Anhänge

  • IMG-20191013-WA0001.jpg
    IMG-20191013-WA0001.jpg
    98,1 KB · Aufrufe: 189
  • IMG-20191013-WA0000.jpg
    IMG-20191013-WA0000.jpg
    98,7 KB · Aufrufe: 172
Zum Glück hast Du gleich einen eigenen Antworten-Button mitgeliefert, sonst hätte ich gar nicht gewusst, wie ich diese Zeile hier schreiben soll.
 
Wie ist denn der Durchmesser? Es scheint eine seltene mit dem Durchmesser 16,7 mm zu geben und eine häufigere mit 14,4 mm.
 
Danke für die Rückmeldung! Sie hat einen Durchmesser von 14,4 mm.

Komischerweise sehe ich nur Münzen mit 16,7 mm im Netz und keine mit 14,4 mm. Muss damit wahrscheinlich zu einem Münzhändler gehen. Die Prägung von 1855 hatte deutlich weniger Exemplare als der Rest. Ist vielleicht die Münze mit 14,4 mm die seltenere; evtl. gar die von 1955. Der Rest dann mit 16,7 mm. Nur so ein Gedanke..
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Jahre 1856 bis 1860 gehören jetzt nicht mehr soooo ganz zur Antike.

Ich verschiebe mal zu den WeMüs.
 
Irgendjemand noch Ideen, Infos oder Anregungen zur der Münze?
 
Genau. Die Prägung von 1855 mit Napoleon ohne Kranz hatte nur 1,6 Tsd Exemplare. Ich schätze, dass diese Münzen den Durchmesser 14,4 mm hatten. Ab 1856 dann mit millionenfacher Auflage und 16,7 mm. Ich muss mal gucken, wie ich die Münze wiegen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hier Infos zur Auflage. Habe da vielleicht ein seltenes Stück?
 

Anhänge

  • Screenshot_2019-10-16-21-34-24.png
    Screenshot_2019-10-16-21-34-24.png
    146,1 KB · Aufrufe: 158
Eine Auflage von 937.732 ist nun wahrlich keine Rarität ;)
 
Die Datenbank aus dem Internet, die Du benutzt, ist Müll - und zwar ein ganz großer Müll.
Es gibt zu Deiner Münzen zwei Hauptvarianten, erkenntlich primär am unterschiedlichen Durchmesser. Außerdem einige extrem seltene Varianten und Proben.
Deine Münze ist leider und erwartungsgemäß die häufige Variante. Man beachte auf der Rückseite das "N" am "Zweigverschluß"
 
Zurück
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet