Goldmünzen Saudi-Arabien

Registriert
25.09.2002
Beiträge
3.232
Punkte Reaktionen
276
Mich würde folgendes interessieren:
1. Warum wurden nur 1950 und 1957 Goldmünzen geprägt?
2. Warum im Sovereign Münzfuss?
3. Woher kam das Gold?
Danke für eure Antworten
 
Registriert
20.05.2015
Beiträge
2.986
Punkte Reaktionen
4.346
Ich kann zu deinen Fragen leider nur Vermutungen anstellen.
Allerdings ist den zeitgenössischen Reiseberichten von Wilfred Thesiger und Konsorten zu entnehmen, dass sich der 1925 eingeführte Riyal wohl erst nur in den Städten entlang der Küste durchsetzen konnte, während die größtenteils nomadisch lebende Bevölkerung im landesinneren und viele einzelne Stämme weiterhin rein in den Kurantmünzen Sovereign, Rupie und Maria-Theresia-Taler rechneten und handelten und dementsprechend das vermeintlich wertlose Fiatgeld ablehnten.
Von daher halte ich es für wahrscheinlich, dass für den inländischen Umlauf ein Äquivalent zum Sovereign gebraucht wurde, bis der formal seit 1932 regierende Stamm al Saud seine Macht soweit ausgebaut und gefestigt hatte, dass ab 1960 mit dem neuen Riyal eine landesweit akzeptierte Währung ohne Edelmetall-Deckung durchgesetzt werden konnte.
Dass seitdem keine Goldmünzen mehr ausgegeben wurde, liegt wohl schlicht am mangelnden Bedarf, da Saudi-Arabien im Gegensatz zu den Umlaufmünzen überhaupt keine edlen oder unedlen Sammler- oder Anlagemünzen geprägt hat.
 
Registriert
16.06.2011
Beiträge
346
Punkte Reaktionen
162
Ein Teil der Antwort(en) könnte darin begründet liegen, dass die USA in den 40er und 50er Jahren den Import von Öl aus Saudi-Arabien mit "Goldmünzen" mit Sovereign-Spezifikation bezahlt hatten (Suchmaschine Deiner Wahl mit "USA Aramco Gold" füttern).

Was die Sovereign-Spezifikationen für diese "USA-Sovereigns" angeht: nach dem Sykes-Picot-Vertrag war meines Wissens das heutige Gebiet Saudi-Arabiens nach dem 1. WK britisches Mandatsgebiet und da Lawrence von Arabien die arabischen Stämme im Aufstand gegen das Osmanische Reich mit Sovereigns versorgt hatte, waren die Spezifikationen (Größe und Goldgehalt) halt schon einfach bekannt.

Was 2. angeht: man könnte theoretisieren, dass die Saudis die erhaltenen "USA-Sovereigns" überprägt / umgeprägt hatten - aber keine Gewähr (und auch keine Pistole ;o)

PS: es gab hier im Forum auch mal einen Thread dazu - ich habe ihn allerdings nicht auf die Schnelle gefunden.

PPS: kein Thread, aber ein Beitrag von Mesodor: Neuzugänge in eurer Münzsammlung
 
Registriert
09.01.2012
Beiträge
2.222
Punkte Reaktionen
698
Gute,

Zu 2: Der Sovereign war spätestens seit den Zahlungen im 1. Weltkrieg die in ganz Arabien verbreitetste Goldmünze.

Zu 1: Saudi-Arabien ist auch nach dem zweiten Weltkrieg ein noch weitgehend traditionell nomadisch geprägtes Land. Papiergeld und Buchgeld wurde weitgehend mißtraut oder gar abgelehnt.
Die Saudis bestanden sogar auf Bezahlung ihres Öls in Gold. Da Sovereign- Münzen nach dem zweiten Weltkrieg relativ knapp wurden, würde wie bereits erwähnt sogar in den USA speziell dafür Münzen geprägt.

Es hatte sich darüberhinaus eingebürgert, daß der König zu bestimmten Anlässen Goldmünzen an seine Gefolgsleute/Untertanen verschenkte. Da 1950 Sovereigns knapp waren, ließ der König einfach ein paar prägen. 1957 war wohl weniger die akute Sovereignknappheit als die Erinnerung an 1950 maßgeblich für die Prägung.

Zu 3: Beide Münzausgaben wurden in Europa geprägt. Das Gold dazu beschafften sich die Prägeanstalten auf den europäischen Markt. Bezahlt wurde mit "Petrodollars", die die Saudis inzwischen als Bezahlung für Öl akzeptierten.
 
Registriert
25.09.2002
Beiträge
3.232
Punkte Reaktionen
276
Danke für eure Antworten. Ich meine gelesen zu haben das die Münzen in Saudi-Arabien geprägt wurden
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.448
Punkte Reaktionen
10.596
Gab es nicht in der Zeit vor der Ausmünzung dieser Sovereigns Probleme mit illegalen ,teils mit Phantasiedaten versehenen, Beschlägen englischer Sovereigns ?
 
Oben